1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Catalyst 15.7: AMDs Treiber…

Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: HubertHans 09.07.15 - 13:30

    Mumpitz. Je mehr FPS die Sekunde, umso besser. Und zwischen 55 und 90 zu begrenzen ist einfach albern. Wenn man spielen moechte kaufe man sich eben einen Monitor mit 120Hz bzw 144Hz und gut ist. (Bei Spielermonitoren wird es auch in Jahren noch so sein, das die Bildqualitaet schlecht ist. Prinzipbedingt) Und Framerateschwanklungen von 144 auf 100FPS fallen zwar auf, sind aber bei weitem noch nicht so uebvel als staendig mit 60FPS oder weniger rumzuzuckeln und dann noch mal Framedrops zu haben. Denn staendiges Geruckel plus noch mal ordentlich Geruckel wenn die Framerate unter 60 faellt ist wie freiwillige Selbstgeißelung, wenn man denn statt dessen bei ueber 100FPS spielen koennte (Was man als halbwegs fluessig titulieren kann) und dann hoechtsens mal in einzelnden Szenen einen kleinen Drop hat. Denn so eine Funktion kann die AVG Framerate nur nach unten druecken. Nach oben geht's nur mit mehr Leistung und Reduktion der Details.

    Und wer einen 60Hz Monitor hat und Vsync benutzt (Bei dem extremen Input Lag durch Double/ Triple Buffer ebenfalls Selbstgeißelung) wird eh die Karte auf 60FPS begerenzen und Strom sparen. Aber wofuer kauft man dann eine entsprechend leistungstarke Karte. Also die Funktion ist einfach nur ein Oxymoron.

    Ich kanns nur immer wieder wiederholen: ich frage mich wie wir frueher gespielt haben. Optimum waren immer ueber 100FPS und solche Framedrops tauchten in Spielen vielleicht ein oder 2 mal auf, der Rest lief bei ueber 100 oder gar 160FPS stabil und butterweich. In Spielzeitschriften waren 60FPS fuer die Hardware das Mindestziel und man konnte sich wunderbar daran orientieren. Heute wird die Hardware bereits bei Erscheinen ueberlastet (BZW nicht ausgereizt) und die Masse freut sich ueber 30FPS-Gezuckel. Wie sich die Zeiten aendern...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 13:33 durch HubertHans.

  2. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: Prypjat 09.07.15 - 13:36

    Alter Falter! Ist heute schon Freitag?

  3. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: HubertHans 09.07.15 - 13:40

    Nein. Und komm jetzt bitte nicht mit der Urban Legend, das man nur 20/ 25 oder 30 Bilder die Sekunde wahr nehmen kann. Dann halte dich besser raus.

  4. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.15 - 13:47

    Mein Roehrenbildschirm hatte immer 100Herz, meine Spiele hab ich gefuehlt nicht wirklich oft mit 100Fps gespielt.

    Ich hab darauf auch weder bei Unreal Tournament, Quake3, Unreal Tournament 2003, 2004, Unreal und oc darauf geachtet.

    Wenn es eine Handvoll Menschen gibt fuer die das wirklich relevant ist, so mag das sein, Status Quo ist aber was anderes.

  5. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: ms (Golem.de) 09.07.15 - 13:47

    Wenn du ein Spiel wie BF4 im MP hast, was je nach Szene zwischen 25 und 70 fps läuft, dann sind 45 fps als Limit für viele Nutzer angenehmer, da die Streuung eben von 25-70 auf 25-45 reduziert wird (daher sind idR auch Konsolen gelockt).

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: HubertHans 09.07.15 - 13:58

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Roehrenbildschirm hatte immer 100Herz, meine Spiele hab ich gefuehlt
    > nicht wirklich oft mit 100Fps gespielt.
    >
    > Ich hab darauf auch weder bei Unreal Tournament, Quake3, Unreal Tournament
    > 2003, 2004, Unreal und oc darauf geachtet.
    >
    > Wenn es eine Handvoll Menschen gibt fuer die das wirklich relevant ist, so
    > mag das sein, Status Quo ist aber was anderes.


    Roehrenbildschirme hatten von ca 50Hz interleacd/ progressive bis weit ueber 200Hz alles. (Die meisten Geraete maximal bis 160Hz, egal ob technisch mehr moeglich gewesen waere) Und wenn dein System scheisse war und es geruckelt hat, heißt das nicht, das das toll waere und optimal. UT2k3 und 2k4 laufen bei 10K Netspeed eh auf 85FPS/ 90FPS gedrosselt. Was im Nahkampf Probleme bereitet hat. Im Single-Player ist es dann halt wesentlich weicher, wenn das System taugt. Habe es damals primaer gespielt, deswegen weiß ich das. UT99 dagegen hat diese Bremse zwar auch, aber bei maximaler Netspeed kommt man nicht mal bei 160Hz in die Bremse. Das laeuft dann auf einem 160Hz-faehigem geraet bei entsprechender Aufloesung so weich, da wuerdest du mich dann auch verstehen.

    Ja, der Status Quo hat sich dank Antrainieren der dummen Masse auf Muell eben so weit nach unten bewegt, das sich Leute freiwillig verarschen lassen. Und es mit Kußhand nehmen.

    @MS: Das ist so richtig. Aber zeugt davon, das das Spiel schlecht programmiert ist oder die Hardware nicht reicht/ Einstellungen zu hoch gesetzt sind. Selbstgeißelung ist keine Loesung. Das Spiel waere fuer den Spieler wesentlich einfacher, wenn die Framerate deutlich hoeher waere und der Monitor entsprechend auch 120/ 144Hz liefert. Das Zielen wird deutlich sicherer und einfacher. 25FPS sind bei so einem Spiel komplett unspielbar. 70FPS liegt halt leicht ueber der Marke "Spielbar" Das belaeuft sich aber eben eher auf Single-Player. Im Multiplayer kann man froh sein, das die anderen Spieler sich auch selbst geißeln und da rumzuckeln, oder mit Pech zum Multihack greifen weil sie einfach unter den Bedingen nichts treffen. Wenn du aber jemanden triffst, der einen entsprechenden Monitor hat und dann bei 100fps + rumlaeuft, wird's mit so einem Zuckelkruecken-PC eben schwierig, mitzuhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 14:00 durch HubertHans.

  7. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: medium_quelle 09.07.15 - 14:07

    +1

    30-60 fps gehen meiner Meinung gar nicht. Am liebsten mindestens 100. Ansonsten regelt Gsync mit minimalem Input Delay aus. Lieber eine Grafikqualität herunter stellen und dafür flüssig spielen.

  8. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: smirg0l 09.07.15 - 14:14

    100+fps minimum... am besten noch in 4k und mit einem 500¤ PC. *ts* verwöhnte Jugend von heute. ;D

  9. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: HubertHans 09.07.15 - 14:22

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100+fps minimum... am besten noch in 4k und mit einem 500¤ PC. *ts*
    > verwöhnte Jugend von heute. ;D

    Ja, so sollte es frueher oder spaeter sein. Glaub mir: 4K bei 30FPS und ueber 20 Zoll ist gruselig grausam. Speziell wenn solche Aufloesungen ja eher erst bei 27 Zoll und hoeher anfallen. Da sind 30FPS/ 60 FPS eben eindeutig zu wenig. Egal welche Aufloesung. (108p +)

    Je nach Spiel ist 60FPS Minimum ja ausreichend. Crysis uim Single Player laesst sich ja so aushalten. Wenns weich laeuft ist es halt noch besser. Multiplayer dagegen ist bei so niedrigen FPS-Werten Selbstmord. Es sei denn man greift zur Trefferhilkfe, wie es dann auch sehr viele tun.

    Und das ein 500¤ PC eben nicht dafuer taugt, sollte man eigentlich wissen. Aber das ist ja leider normal -_-



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 14:25 durch HubertHans.

  10. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: gaym0r 09.07.15 - 14:35

    Du denkst also du merkst einen Unterschied zwischen 60 und 100 fps?

  11. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: HubertHans 09.07.15 - 14:38

    Willst du micht veraeppeln? Ich merke UND SEHE auch, ob bei meinem Monitor das 144Hz Backlite Strobe aktiv ist und ob ich ueber 100FPS habe oder darunter bin. Und das ist keine Magie. Das kann jeder, wenn er weiß wo der Unterschied liegt. Denn die Meisten checken es nicht mal, das es stottert.

  12. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: gaym0r 09.07.15 - 14:40

    Ich auch und ich kann hier keinen Unterschied festmachen.

    https://frames-per-second.appspot.com/

  13. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: HubertHans 09.07.15 - 14:46

    Der Test taugt nicht. Zum Einen heftiges Motion Blur durch den Monitor bei mir. Aber der Obere stottert wesentlich mehr als der Untere. Um es kurz zu fassen: Ruckelt Beides. Und dann auch noch die Frage, ob der Browser es wirklich mit 60FPS usw darstellt.

    Ich habe es gerade noch einmal genauer getestet. Nimm das Motion blur raus. Dann siehst du wie es stottert. Es war also nicht mein Monitor.

    Wenn du aber genau hinschaust dann siehst du auch, was kuenstliches Motion blur macht: unscharf! Unbrauchbar. Gut vergleichen kann man mit einer velocity von 500 bei 60FPS vs 30FPS. Da tritt der Unterschied massiv zu Tage. Und fluessig ist Beides nicht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 14:49 durch HubertHans.

  14. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: gaym0r 09.07.15 - 14:49

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du aber genau hinschaust dann siehst du auch, was kuenstliches Motion
    > blur macht: unscharf! Unbrauchbar.

    Ist nicht wahr!? Bewegungsunschärfe macht das Bild unscharf! Leute, hört her!

  15. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: HubertHans 09.07.15 - 14:52

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du aber genau hinschaust dann siehst du auch, was kuenstliches
    > Motion
    > > blur macht: unscharf! Unbrauchbar.
    >
    > Ist nicht wahr!? Bewegungsunschärfe macht das Bild unscharf! Leute, hört
    > her!

    Haha, selten so gelacht. Motion Blur ist aber kein natuerlicher Effekt in diesem Sinne. Wenn du einen Shooter spielst ist Motion Blur dein groeßter Feind. Nichts ist schlimmer als ein verwaschenes Bild bei der Bewegung. Und nein, in der Natur kommt das so nicht vor. Deine Augen koennen imemr noch, auch ind er Bewegung, einen Punkt fixieren und verfolgen. Was dann eben kein Motion Blur erzeugt. Das kannst du bei diesem kuenstlichen Motion Blur nicht mehr. Dein Auge kann keinen Punkt fixieren und verfolgen, weil alles zu Brei zermatscht wird.


    Gutes Beispiel: Bei Zug Fahren guckst du in die ferne. Alles was weiter Vorne ist verschwimmt leicht, weil du ein Objekt in der Ferne fixierst. Dieses ist dann sehr scharf zu sehen. Das wuerde im Computerspiel dann nicht so sein. Auch dieses Objekt ist mit Motion Blur leicht verwaschen. Und wenn du auf die Schiennentrasse gucken wuerdest, kannst du auch die einzelnde Trasse verfolgen und dann in dem Moment scharf sehen, auch wenn sie sich von dir weg bewegt. Bei kuenslichen Motion Blur waere die Schienentrasse einfach kompletter Matsch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 14:54 durch HubertHans.

  16. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: medium_quelle 09.07.15 - 15:13

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100+fps minimum... am besten noch in 4k und mit einem 500¤ PC. *ts*
    > verwöhnte Jugend von heute. ;D


    Ich denke gerade die Jugend will / braucht das nicht. Die sind mit den gruseligen Frameraten von PS3 und Co aufgewachsen und kennen meist keine Röhrenmonitore mehr.
    Natürlich gab es Anfang der 2000er Leute, die den Unterschied zwischen TFT und CRT nicht erkannt haben. Diese waren aber mehr oder weniger gesegnet durch schlechte Augen. Auch jetzt gibt es Leute die einen Unterschied zwischen 30 und 144hz nicht sehen wollen. Ein gesundes Sehvermögen werden diese aber nicht haben.

  17. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: HubertHans 09.07.15 - 15:24

    medium_quelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smirg0l schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 100+fps minimum... am besten noch in 4k und mit einem 500¤ PC. *ts*
    > > verwöhnte Jugend von heute. ;D
    >
    > Ich denke gerade die Jugend will / braucht das nicht. Die sind mit den
    > gruseligen Frameraten von PS3 und Co aufgewachsen und kennen meist keine
    > Röhrenmonitore mehr.
    > Natürlich gab es Anfang der 2000er Leute, die den Unterschied zwischen TFT
    > und CRT nicht erkannt haben. Diese waren aber mehr oder weniger gesegnet
    > durch schlechte Augen. Auch jetzt gibt es Leute die einen Unterschied
    > zwischen 30 und 144hz nicht sehen wollen. Ein gesundes Sehvermögen werden
    > diese aber nicht haben.

    Die 30FPS stammen schon aus Playstation-1 Zeiten. Aeltere Konsolen waren stellenweise (Und verstaendlicherweise) nur fuer noch weniger FPS in der Lage, 3D-Inhalte zu liefern. Je nach Spiel war das ausreichend (Double-Buffering war in Mega Drive/ SNES und aelter nicht existent, somit war der Input Lag kaum spuerbar) und das Ganze war einfach neu. Die Playstation 1 war jedoch schon bei Release zu leistungsschwach, sodas auf Perspektivenkorrektur und billineare Texturfilterung verzichtet wurde. Dann wurde es auch mit der Framerate zu eng, sodass viele Spiele fuer die PS1 dann eben mit 30FPS oder schlimmer liefen. Medal of Honor ist z.B. so ein Titel. Beim PC verlief das anders. Die Grafikkarten wurden immer leistungsstaerker und da die Monitore ja mindestens 85Hz lieferten wenn sie ergonomisch sein sollten, war man eben hier auch entsprechend bemueht. Es gab da nur wenige Spiele mit FPS-Blockaden. Kings Quest 8 war glaube ich auf 25FPS oder so begrenzt. Aber das war extrem selten.

  18. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: spiderbit 09.07.15 - 21:27

    dachte grad das viele Leute das so sehen das 70 fps konstant grottenschlecht sei, aber da ober schreiben ja nur 2 leute 20 kommentare.

    Das doch absurd, wenn man bei singleplayer die meisten leute ab 30fps schon die meisten leute zufrieden sind wenn konstant 30fps nicht unterlaufen sind muessen doch bei mehr oder weniger durchgaengig 70 fps 99% alles absolut perfekt sein aller spaetestens.

    Das haette sonst ja zur folge das man entweder seine spiele alle extrem schlechter qualitaet starten muss oder unter 2x titan X Sli man nicht anfangen duerfte zu spielen mal ab fullhd.

  19. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: NixName 09.07.15 - 22:07

    Lest und lernt:

    https://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/inkubus-300-ausprobiert-quadratisch-stylish-gut/schoen-dreist-gelogen-auf-der-webseite/93122,4176062,4176062,read.html#msg-4176062

    Autor: Clown 17.06.15 - 17:02

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt. Ich hatte ja angedeutet, dass es manchen sicher Spaß macht. Man
    > sollte das nur nicht verallgemeinern nach dem Motto: 30fps reicht generell.
    > Das ist eben nicht so.

    Mit der Aussage könnte ich mich noch anfreunden, obgleich das nur für eine sehr kleine Anzahl an Menschen (Vollzeit-Profis) gilt.. :P
    Genauso wichtig finde ich ebenfalls anzumerken, dass eben nicht gilt: 30fps sind generell zu wenig.

    Aber...
    > Wogegen ich bei Shootern lieber 120 als 60 fps habe.
    ...ist ja NOCH absurder :D
    Der Unterschied zwischen 30 und 60 fps sind 16,67ms.. Zwischen 60 und 120fps sinds nur noch die Hälfte! 8,3ms... Selbst der Unterschied zwischen 30 und 120fps liegt gerade mal bei 25ms, innerhalb derer bei 30fps kein neues Bild angezeigt wird (dürfte so ungefähr auch dem sog. "Ping" der meisten ZuHause-Gamer entsprechen)..

    Nur mal so zum Vergleich: Einige wenige(!) Hochleistungssportler (Weltklassesprinter) können im Einzelfall laut sportmedizinischer Studien Reaktionszeiten von 50-70ms bei optischen Reizen erreichen. Typischerweise liegen Hochleistungssportler aber so um die 100ms (Zaciorskij,1977).
    Die Verkehrspsychologie erklärt folgende Werte:
    Reizaufnahme im Rezeptor 1 - 40 ms
    Übertragung zum Kortex 1 - 100 ms
    Zentrale Vorgänge 70 - 300 ms
    Efferente Übertragung 10 - 20 ms
    Latenzzeit des Muskels 30 - 70 ms
    Der Durchschnitt dieser Werte liegt bei 320ms Reaktionszeit.
    Googelt man Reaktionszeittests für Gamer, sind in Foren etc. häufig Werte zwischen 150 und 250ms angegeben (eben überdurchschnittlich).
    Allerdings zeigen diese Werte (und die obigen der Hochleistungssportler), dass gezieltes Reaktionszeit-Training _immer_ deutlich sinnvoller als "60 statt 30fps" oder gar "120 statt 60fps" sein muss :P

    Zusammenfassend:
    Was ihr da von fps im kompetitiven Spiel redet, ist für den Durchschnitts- und selbst für den Vielspieler völliger Bullshit! Erst bei Spitzen-(E-)-Sportlern, die buchstäblich nichts anderes machen als trainieren, ist dieser Unterschied wirklich relevant. Da sind die Mitspieler alle auf einem (hohen) Niveau und die Unterschiede zwischen ihnen sind nur noch sehr gering. DA können mehr (stabile) fps tatsächlich Sinn machen :P

  20. Re: Ein angenehmeres Spielgefuehl stellt sich ein...

    Autor: spiderbit 09.07.15 - 22:55

    wollte nur nochmal festhalten das du mich quasi bestaetigst hoert sich irgendwie wie ne gegenrede an auch wenn wir uns einig sind, hab nur keine so tollen zahlen die das objektiv klar stellen sondern hatte das nur grob im Urin :)

    Vielen dank fuer die zugehoerigen zahlen und theorie dahinter ich denke der Poster des startpostings wuerde sich auch mit 5000 statt 4000 fps besser fuehlen und den unterschied sehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chief Product Owner Customer Happiness lexoffice (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. IT Service Manager Capacity Management (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Solution Engineer (m/f/d)
    Usercentrics GmbH, München
  4. Statistiker / Mathematiker / Biometriker (m/w/d)
    MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Eagle Flight für 4,99€, SWORD ART ONLINE: Fatal Bullet für 6,99€, PES 2021 Season...
  2. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll 128GB für 819€)
  3. (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD für 28,99€, Fire TV Stick Lite für 18,99€, Echo Dot (4...
  4. (u. a. Galaxy Tab A7 10,4 Zoll 32GB für 132,09€, Galaxy Tab S7+ 12,4 Zoll 256GB für 650,30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de