1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chatdienste: Slack…

Slack: Grottige Software

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Slack: Grottige Software

    Autor: Musti77 27.07.18 - 13:21

    Ist das nur bei mir so, dass sich Slack immer wieder mal aufhängt und dabei gar nicht mehr ohne Mühe beenden lässt, weil die Prozesse sich immer wieder neu starten wie bei nerviger Malware? Dann darf man immer wieder das Fenster aufmachen um zu schauen ob neue Nachrichten angekommen sind, weil das Teil sich nach einer Zeit nicht mehr selbst aktualisiert. Das konnte schon AOL vor 20 Jahren deutlich besser.

  2. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: ibsi 27.07.18 - 13:34

    Das Problem habe ich bisher nie gehabt

  3. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: synapse' 27.07.18 - 13:45

    Glaub mir, wenn du einmal Microsoft Skype "for Business" probiert hast, sehnst du dich nach Slack.

    Hauptfeatures
    - Keine Garantie, dass dein Gegenüber deine Nachricht bekommen hat. Resultat: Ständige "Hast du die Nachricht XY bekommen?"-Nachrichten
    - Dateien senden funktioniert in ca. 50% der Fälle
    - Nicht abschaltbare E-Mail-Benachrichtigung, wenn innerhalb von 2min eine Nachricht nicht gelesen wurde (auf macOS)

    Dann lieber Slack auf Electron, aber wenigstens läuft das bisher sehr stabil.

  4. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: Frosty 27.07.18 - 13:52

    Oder alternativ nimmt man was ordentliches wie IRC oder XMPP. Alles was über die Funktionalität dieser Software hinaus geht funktioniert mit Slack sowieso kaum bis gar nicht.

    edit: Obwohl ich auch ein paar Fälle kenne, wo bei Slack Nachrichten nicht angekommen sind. Was in einen Fall zur Folge hatte, dass ein Mitarbeiter umsonst 300km gefahren ist. Wobei Slack weit hinterhältiger als Skype ist: Bei Skype klappt die Übermittlung so oft nicht, dass niemand bei klaren Verstand davon ausgeht, dass die Nachricht ankommt. Bei Slack sind es sporadische Einzelfälle. Bei IRC bekommt man entweder alles oder es gibt eine Fehlermeldung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.18 14:00 durch Frosty.

  5. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: tomate.salat.inc 27.07.18 - 14:19

    Ja, kommt mir bekannt vor. Auch Kollegen haben so Ihre Probleme mit Slack. Aber wie hier schon erwähnt wurde: im Vergleich zu Skype ists dann doch noch die bessere Spamschleuder ... äh der besser Chat.

  6. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: nomisum 27.07.18 - 15:04

    Kenn die Probleme nicht.

    Davon unabhängig ist von Hipchat aus so ziemlich alles ne Verbesserung, egal welcher Slack/Slack-Klon.

  7. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: berritorre 27.07.18 - 15:04

    Wie schafft es Microsoft Skype für Business so schlecht zu machen? Ich kann es fast nicht glauben.

    Gut, Skype ist nicht die beste Software, aber mein 'normales' Skype funktioniert ziemlich gut und ich hatte auch noch keine echten Probleme mit Nachrichten, die nicht ankommen.

    Wie schaffen die es also, ein Business-Produkt so zu vermurksen, dass selbst die Basisfunktion "Nachrichten versenden" nicht ordentlich funktioniert?

    Auch lustig: Man kann mit normalem Skype nicht an einer Skype für Business-Konferenz teilnehmen und muss dann über die Webversion gehen (Installation eines Plugins notwendig).

  8. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: ibsi 27.07.18 - 15:13

    S4B hat noch ganz andere Probleme.

    Keine echten Gruppen, keine sinnvolle History, langsam ... etc
    Als wir dann doch HipChat verwendet haben war das wenigstens - von den beiden Optionen - die bessere Wahl.

  9. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: synapse' 27.07.18 - 15:16

    https://docs.microsoft.com/en-us/skypeforbusiness/plan-your-deployment/clients-and-devices/desktop-feature-comparison

    Diese Tabelle sagt eigentlich alles darüber aus, was bei Skype4B/Lync/Communicator falsch läuft :D

  10. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: Niaxa 27.07.18 - 15:21

    Mir fallen zwar Dinge ein die mir bei S4B definitiv nicht gefallen, deine kann ich aber alle nicht bestätigen.

  11. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: aLpenbog 27.07.18 - 15:29

    Habe damals als Gamer das IRC auch sehr lieb gewonnen. Würde mir auch vollkommen reichen. Zuviel Geblicke und Notifications und co. und Mails und was weiß ich, möchte ich gar nicht haben.

  12. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: educated_guess 27.07.18 - 15:48

    synapse' schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > docs.microsoft.com
    >
    > Diese Tabelle sagt eigentlich alles darüber aus, was bei
    > Skype4B/Lync/Communicator falsch läuft :D

    Ja Skype4B ist bei weitem nicht perfekt. Allerdings hat auch Microsoft das erkannt, und Microsoft Teams eingeführt, dieses funktioniert sehr viel zuverlässiger und hat viele coole Zusatzfeatures. Insbesondere zwischen den Mobil-Apps von Teams und Skype4B liegen aus meiner Sicht Welten.

    Und auf mittlere Sicht kann ich mir sogar vorstellen, dass Skype4B völlig von Teams abgelöst wird.

    Bzgl. Teams vs Slack kann ich mir kein abschließendes Urteil bilden, da ich in beiden kein "Experte" bin.

  13. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: cHaOs667 27.07.18 - 18:03

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe damals als Gamer das IRC auch sehr lieb gewonnen. Würde mir auch
    > vollkommen reichen. Zuviel Geblicke und Notifications und co. und Mails und
    > was weiß ich, möchte ich gar nicht haben.
    Slack orientiert sich sehr stark am IRC (ich meine auch mal gelesen zu haben das es darauf aufbaut) und ich liebe es. Slack ist wirklich die eine Anwendung ohne die ich überhaupt nicht mehr möchte.

  14. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: aLpenbog 27.07.18 - 18:15

    Cloud ist halt immer so ein Ding, paar Alternativen gibt es ja. Ansonsten ist es meiner Meinung nach relativ offensichtlich ein IRC Clone mit weiteren Features. Lustigerweise wird in Interviews und co. immer gelabert von wegen es gab Mail und Social Media aber da gab es eine Lücke, die sie nun mit was völlig Neuen gefüllt haben.

    In einer für mich perfekten Welt würde man so Software innerhalb der Firma nutzen und ggf. auch Channels mit Partnerunternehmen und Schnittstellenpartnern haben. Fand IRC immer sehr angenehm, kein direkter Chat, sondern wo idlen und immer mal wieder Kommunikationswellen. Nicht so förmlich und langsamer wie Mails, nicht so dringend wie ein Telefonat, abgesehen davon, dass man es Schwarz auf Weiß hat, entsprechende Logs hat und Dateien verschicken kann.

    Auch privat wäre mir so eine Kommunikation lieber als Social Media oder entsprechende Messenger.

  15. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: razer 27.07.18 - 19:11

    skype for business ist nicht skype. es ist lync unter neuem namen. deswegen komplett anders als das gratis skype.

  16. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: Dadie 27.07.18 - 19:34

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe damals als Gamer das IRC auch sehr lieb gewonnen. Würde mir auch
    > vollkommen reichen. Zuviel Geblicke und Notifications und co. und Mails und
    > was weiß ich, möchte ich gar nicht haben.

    IRC hat diverse Nachteile. Erst einmal hat IRC keine Historie. Entsprechend braucht jeder Nutzer einen Bouncer. Aber selbst angenommen jeder Nutzer hätte einen Bouncher, dann wäre wir bei dem Problem, dass man via IRC nur Text austauscht (und ggf. via DCC Daten).

    Schaut euch an wie die durchschnittlichen Leute chatten. Die schreiben keine Romane. Die Posten Bilder, Videos, Sound Clips, Dokumente, Gifs und Smilies. All das unterstützt IRC nicht. Und immer wieder die Inhalte irgendwo hochladen und einen Link im IRC Verteilen ist für den normalen Nutzer schlicht kein Workflow den sie benutzen wollen.

    E-Mail mag vielleicht bei solchen Leute auch nicht beliebt sein, aber der E-Mail Client zeigt ihnen schön all diese Dinge an ohne, dass sie nervig ihre Daten irgendwo extern hochladen müssen um dann in der E-Mail darauf zu verlinken in der Hoffnung, dass die Gegenseite den Link öffnet.

    Noch schlimmer wird das Ganze durch die starke Verbreitung von IM Diensten. Die Leute sind mehr und mehr gewöhnt, dass wenn jemand "Online" ist, dass dieser auch sehr schnell antwortet. Genau das widerspricht aber teils dem normalen Workflow von IRC das zum Großteil auf lurken basiert und wo es nicht ungewöhnlich ist ähnlich asynchron zu kommunizieren wie via E-Mail.

    Ansonsten fehlen auch viele Quality of Life Features im IRC welche die Leute einfach gewöhnt sind in den letzten Jahren. Etwa das nachträgliche Bearbeiten eines Beitrags. Oder Hierarchische Ordnung um Diskussionen gezielter zu führen.

    Ich lieber das IRC, aber ich weiß auch, dass das IRC ein grauenhaftes Medium für den normalen Nutzer ist, weil es viele ihrer normalen Workflows nicht ermöglicht.

  17. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: aLpenbog 27.07.18 - 20:15

    Klar ist IRC nicht mehr zeitgemäß. Was die Historie angeht gab es eben Bouncer oder später dann Sachen wie Quassel, wo das Ganze als Client/Server lief und in einer Datenbank gespeichert wurde.

    Und klar sharen "normale" Leute hauptsächlich Katzenvideos. IRC war eben etwas für technisch versierte Leute, wobei es zu der Zeit auch gar nicht viel andere Leute mit einem Rechner gab.

    Fand aber gerade diese asynchrone Kommunikation, die trotzdem weniger förmlich war sehr angenehm. Was später bearbeiten angeht usw. da reden wir dann glaube ich eher von Sachen wie Confluence oder ähnliches. Ggf. werde ich mir mal einen der Slack Clones anschauen. Ganze ist eben heutzutage ziemlich auf Firmen zugeschnitten, während es im IRC viele öffentliche Channels gab, die themenspezifisch waren. Das sind wohl heutzutage die Gruppen in sozialen Medien und co. Vermisse das Ganze aus IRC Zeiten schon ein wenig, hatte dort sehr viele interessante Gespräche und das Ganze war auch halbwegs persönlich und nicht optimiert auf Klicks und Likes.

  18. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: FreiGeistler 28.07.18 - 00:53

    Hm, Electron?
    Slack übermittelt Nachrichten als HTML oder wie?
    XML würde ich ja noch - einigermassen - verstehen. Aber Electron kann doch kein XML?

  19. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: Dromedarius 28.07.18 - 01:29

    Ganz normal über REST-API.

  20. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: zilti 28.07.18 - 16:41

    Dafür gibt's doch jetzt Matrix.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT- Projektmanager (w/m/d) digitale Medizin - eHealth
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. IT-Systemadministrator / Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
  3. IT-Service Manager (w/m/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
  4. IT-Projektmanager (m/w/d)
    Hays AG, Herdecke

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Paper Mario: The Origami King (Switch) für 27€ statt 69,99€, Star Wars Squadrons (PS4...
  2. täglich wechselnde Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de