1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chatdienste: Slack…
  6. The…

Slack: Grottige Software

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: Donnerstag 29.07.18 - 16:33

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, Electron?
    > Slack übermittelt Nachrichten als HTML oder wie?
    > XML würde ich ja noch - einigermassen - verstehen. Aber Electron kann doch
    > kein XML?

    Muhahahahahaha. Soll dass nen versteckter Joke sein?

  2. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: Hallonator 29.07.18 - 22:55

    educated_guess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > synapse' schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > docs.microsoft.com
    > >
    > > Diese Tabelle sagt eigentlich alles darüber aus, was bei
    > > Skype4B/Lync/Communicator falsch läuft :D
    >
    > Ja Skype4B ist bei weitem nicht perfekt. Allerdings hat auch Microsoft das
    > erkannt, und Microsoft Teams eingeführt, dieses funktioniert sehr viel
    > zuverlässiger und hat viele coole Zusatzfeatures.

    Da haben sie recht. Seit Teams bekommen wir es auf einmal hin, dass 10 Personen innerhalb von 30 Sekunden in einer Konferenz sind. Bei Skype for Business war das öfters ein einziges hin und her.

    Genau wie als man bei mir im Freundeskreis aufgehört hat zum Zocken Skype zu nutzen, sondern wieder auf TS gewechselt ist. Alles wo "Skype" dran steht, ist blöd, um mehrere Leute zusammen zu bekommen

  3. Re: Slack: Grottige Software

    Autor: berritorre 01.08.18 - 03:27

    klar, aber warum macht man sowas? Also ich hätte mir schon überlegt, ob Skype for Business nicht mit Skype kommunizieren können sollte, bevor ich Lync umbenenne. Aber naja, das sehen die Produkt- und Markenstrategen by MS offensichtlich anders.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT Consultant IT Vendor Management Application Development & Maintenance (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Technical Consultants (m/w/d)
    Necara GmbH, Ingelheim am Rhein
  4. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer