1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chime: Amazon stellt Konferenz…

Firmenintern funktionieren die alle gut...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firmenintern funktionieren die alle gut...

    Autor: Bembelzischer 14.02.17 - 12:25

    Sobald man externe Gäste in die Konferenzen oder Schulungen einladen möchte wird es kompliziert. Hier ist vor allem Ultra-Kompatibilität mit allen Browsern nötig und möglichst wenige und unkomplizierte Plugin-Installationen.

    Skype for Business zum Beispiel unterstützt immer noch keine HTML5-Funktionen bei Chrome/Firefox sondern erfordert immer und zwingend die Installation eines Plugins. Das überfordert leider viele unserer Schulungsteilnehmer. Ich wünschte Skype for Business könnte so unkompliziert wie appear.in sein.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.17 12:27 durch Bembelzischer.

  2. Re: Firmenintern funktionieren die alle gut...

    Autor: elgooG 14.02.17 - 12:36

    Exakt das ist das größte Problem. Kunden sollen auch hier wieder Clients laden, die sicher nicht mehr mit den vielen Windows XP Usern funktionieren, oder alten Android-Clients. Linux und Windows Phone funktionieren gar nicht. Die Clientlandschaft da draußen ist jenseits des Silicon Valley nun mal grauenhaft.

    Noch dazu sollen sich Kunden mit ihrem Amazon-Account anmelden, was erst recht auf Ablehnung stoßen dürfte. Amazon ist für die meisten Menschen immer noch etwas um privat zu shoppen. Jemanden dazu bringen zu wollen diesen Account für ganz andere Tätigkeiten zu verwenden gibt nicht gerade einen guten Eindruck.

    Was die Welt braucht ist ein System, das auch Teilnehmer per URL zuschalten kann und nur auf HTML5 basiert. Jede Accountpflicht für Externe ist untragbar. Also in etwa wie Firefox Hello, dass genauso browserübergreifend funktionierte.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.17 12:37 durch elgooG.

  3. Re: Firmenintern funktionieren die alle gut...

    Autor: Seradest 14.02.17 - 12:46

    Das Problem ist nicht, dass Plugins kompliziert sind, sondern dass die meisten User gar nicht die notwendigen Rechte haben um Plugins zu installieren. Die IT-Abteilungen in deutschen Unternehmen brauchen dafür mehrere Tage oder haben gar keinen internen Prozess, der das installieren von Plugins ermöglicht.

  4. Re: Firmenintern funktionieren die alle gut...

    Autor: Bembelzischer 14.02.17 - 12:55

    Das unterscheidet sich wohl je nach Branche/Firmenstruktur. Ich halte beides für Problematisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Change Manager IT Infrastruktur (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Fachkraft Test / Support fu?r ERP-Personal (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Site Reliability Engineer (w/m/d)
    Haufe Group, Freiburg
  4. IT-Mitarbeiter - Anwendungsspezialisierung und Consulting (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  2. 8,99€
  3. ab 59,99€ inkl. Vobesteller-Bonus
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test: Intels Mini-PC ist ein Biest
NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test
Intels Mini-PC ist ein Biest

Hohe Performance bei acht Litern Volumen: Der Beast Canyon macht seinem Namen alle Ehre, allerdings brüllt das NUC-System entsprechend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Atlas Canyon Intel plant 10-nm-Atom-NUC
  2. Phantom Canyon NUC11 startet mit Tiger Lake und RTX 2060

40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
40 Jahre Chaos Computer Club
Herz, Seele und Stimme der Nerds

Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
  2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel