Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome 4 Beta - schneller und…

datenschutzfeindlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. datenschutzfeindlich

    Autor: _UPPERcase 03.11.09 - 09:51

    egal wie gut/schlecht chrome ist, ich kann mir nicht vorstellen
    dass es halbwegs vertrauenswürdig mit den interessen/persönlichen daten der user umgeht.

    google ist als eines der wenigen unternehmen von der eukommission als Datenschutzfeindlich eingestuft worden.
    und ich glaube nicht dass es bei chrome anders sein wird.

  2. Re: datenschutzfeindlich

    Autor: demokratie ist mist 03.11.09 - 09:56

    Lustig da gerade die EU den Datenschutz ab ad absurdum führt.

  3. Re: datenschutzfeindlich

    Autor: rainerzufall 03.11.09 - 10:14

    ... als ob es grosse Unternehmen gäbe, die "vertrauenswürdig" mit meinen Daten umgehen.

  4. Re: datenschutzfeindlich

    Autor: irgend jemand 03.11.09 - 10:22

    Was ist z.B. mit Telekom, die in den letzten Jahren mehrmals durch Datenschutzverstöße negativ aufgefallen sind (sensible Daten wurden an Dritte weitergereicht). Oder erst letztens AWD? Diese Firmen haben OFFENSICHTLICH gegen Datenschutzbestimmungen verstoßen.

    Diese Firmen sind für mich höchst datenschutzfeindlich. Von Google habe ich sowas noch nie gelesen.

  5. Re: datenschutzfeindlich

    Autor: _UPPERcase 03.11.09 - 16:00

    zum beispiel hier :

    http://www.privacyinternational.org/article.shtml?cmd[347]=x-347-553961

    die telekom musste per gesetz für vorratsdatenspeicherung gezwungen werden und bei google werden alle suchanfrage + ip für mindestens 2 jahre gespeichert.
    und das ist nur 1 punkt.

    aber wenns noch nicht in der öffentlichkeit durchgekaut wurde
    frisst man es nicht...

  6. Re: datenschutzfeindlich

    Autor: _UPPERcase 03.11.09 - 16:11

    irgend jemand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist z.B. mit Telekom, die in den letzten Jahren mehrmals durch
    > Datenschutzverstöße negativ aufgefallen sind (sensible Daten wurden an
    > Dritte weitergereicht). Oder erst letztens AWD? Diese Firmen haben
    > OFFENSICHTLICH gegen Datenschutzbestimmungen verstoßen.
    >
    > Diese Firmen sind für mich höchst datenschutzfeindlich. Von Google habe ich
    > sowas noch nie gelesen.

    es geht hierbei um google chrome nicht um diverse konzerne.
    A rechtfertigt B nicht und umgekehrt gilt dasselbe.

    Fazit :
    Alle genannten Konzerne sind im Punkto datenschutz "feindlich" bis "unvertrauenswürdig" einzuordnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Deloitte, Leipzig
  3. BWI GmbH, Germersheim
  4. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11