Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome mit neuen neuen Tabs

kommen sie zu google ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kommen sie zu google ...

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 08.07.09 - 10:53

    ihre daten sind schon hier ...

  2. Re: kommen sie zu google ...

    Autor: 2ti6x 08.07.09 - 11:36

    so oft wie hier news über chrome kommen wundert'S mich eigentlich schon etwas dass man hier nicht über die entwicklung von iron auf dem laufenden gehalten wird...

  3. Re: kommen sie zu google ...

    Autor: blub 08.07.09 - 11:36

    biete doch auch die alternative an: www.srware.net/software_srware_iron.php

  4. wozu

    Autor: ps 08.07.09 - 11:45

    man kann doch davon ausgehen, dass iron kurz darauf erscheint. soll man über jeden fork berichten? golem hat bisher ja nicht mal postbox erwähnt, obwohl es meiner meinung nach das bessere thunderbird ist.

  5. Re: kommen sie zu google ...

    Autor: dafire 08.07.09 - 12:45


    die datenschutz gegenüberstellung von chrome und iron finde ich witzig ;)

    Die meisten Sachen lassen sich in Chrome abschalten.... dafür brauche ich nich extra iron ,)

    > Chrome merkt sich bis auf die Sekunde genau, wann die Software installiert wurde.

    Jede Anwendung kann gucken wann sie installiert wurde... sei's über das Filesystem oder über die Registry.. Windows merkt sich sowas und zeigts auch in der Systemsteuerung an ;)

    > Chrome installiert einen Updater, der bei jedem Windows-Start im Hintergrund geladen wird.

    der updater läuft nicht mehr die ganze zeit im hintergrund...

    > Chrome enthält keinen AdBlocker, es ist auch kein Plugin von Drittanbietern verfügbar

    es gibt inzwischen adblocker extensions ... z.b. adsweep

  6. Re: kommen sie zu google ...

    Autor: Der Kaiser! 09.07.09 - 08:19

    Woher hast du die Zitate? o.O

    > es gibt inzwischen adblocker extensions ... z.b. adsweep*

    *http://www.adsweep.org/
    *http://www.downloadsquad.com/2009/04/06/how-to-block-ads-in-google-chrome-with-adsweep/




    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  7. Re: kommen sie zu google ...

    Autor: Der Kaiser! 09.07.09 - 08:21

    > so oft wie hier news über chrome kommen wundert'S mich eigentlich schon etwas dass man hier nicht über die entwicklung von iron* auf dem laufenden gehalten wird...

    *http://www.srware.net/software_srware_iron.php


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  8. Re: kommen sie zu google ...

    Autor: dafire 09.07.09 - 14:03

    von der homepage von iron ;)

  9. Re: kommen sie zu google ...

    Autor: Der Kaiser! 13.07.09 - 05:07

    >> Woher hast du die Zitate? o.O

    > von der homepage von iron ;)
    Ah! Gut zu wissen. :)


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden
  2. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  4. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00