1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome OS: Google kündigt…

Totgeburt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totgeburt

    Autor: titrat 08.12.10 - 10:22

    Das wird eine Totgeburt, glaube ich: Die Tablets haben ja jetzt schon den Netbooks den Rang abgelaufen.
    Warum sollte man ein Chrome-Netbook kaufen, wenn man ein iPad oder Android-Tablet kaufen kann? Die haben Touch-Bedienung, sind sofort "on", laufen länger, und bieten sogar eher mehr. Soviel billiger werden die Chrome-Netbooks nicht sein.
    Es war vor ein paar Jahren eine nette Idee, aber heutzutage gibt es ausgereifte Tablets (iPad) und immer besser werdende Nachahmer (Android-Tablets). Wozu dann diese Betweener-Kategorie?

  2. Re: Totgeburt

    Autor: bluberle 08.12.10 - 10:26

    Ipad ausgereift? Auf welchem Planeten? Das hat auch mehr Einschränkungen als Features.

    Android Tablets sind leider auch noch nicht das gelbe vom ei.

    Insbesondere fehlende Benutzeraccounts machen mir bei Tablets den Spass zunichte. Auch das möchtegern Multitasking von Apple ist Katastrophal.


    Und mal ehrlich, wer schnell mal was schreiben will ist mit einem Netbook besser dran als mit jeder Onscreen Tastatur

  3. Re: Totgeburt

    Autor: ejcyrax 08.12.10 - 10:44

    mal davon ab.. chrome os wird sicherlich auch für tablets geeignet sein. genauso wie android 3.0.
    und beide systeme haben unterschiedliche anwendungsziele. android ist für apps und rumspielereien. chrome os ist ein reines internet system.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de