1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome-Update: Google Now jetzt…

Google Now ist eher ein Witz...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google Now ist eher ein Witz...

    Autor: Vanger 17.01.14 - 13:09

    Was kann Google Now denn eigentlich - insbesondere auf dem Smartphone?

    Größter Fokus liegt auf dem Suchfeld - das man sich auch per Widget auf einen Homescreen legen kann oder, wie bei einem Stock Android, eh schon auf jedem Homescreen ist. Google Now zeigt dann noch das Wetter an - bei vielen wohl schon in ein Uhren-Widget integriert. Dann noch Börsenkurse... Sofern man an Börsenkursen interessiert ist, ist ein Widget wohl die leichtere Lösung, insbesondere da das dann auch mehr kann. Für die Ergebnisse der Sportmannschaft benötigt man kein dauerhafte Ansicht, die spielen nicht mehrmals täglich sondern nur alle paar Tage - dafür kann man dann auch eine App öffnen. Und die Karten? Der Weg nach Hause interessiert mich nur wenn ich auch nach Hause will - und dann nutze ich wohl eher Öffi anstatt dem sehr unvollständigen Google Maps.

    Google Now ist ein Witz.

  2. Re: Google Now ist eher ein Witz...

    Autor: AndreasBf 17.01.14 - 13:56

    ... traurig aber wahr. Ich nutze es nicht, aber löschen kann man den Müll ja auch nicht (ohne Root Rechte zumindest nicht).

  3. Re: Google Now ist eher ein Witz...

    Autor: Mudder 25.03.14 - 09:36

    Ich sage es war ein Witz, aber inzwischen ist es zumindest eine gute Comedy-Nummer. Die Anzahl der Karten hat sich deutlich erhöht und Dinge wie das aktuelle Kinoprogramm nutze ich auch immer wieder und nettes Gimmick auch, dass Google Now meine DHL-Pakete trackt und sagt ob sie rechtzeitig ankommen oder nicht.

    Zuletzt gab es auch einige News-Karten zu Themen die mich interessieren - wo ich mich auch schon einige male gefragt habe: Woher wissen die das ich das Thema interessant finde?

    Generell ist es wohl dem Verhalten des Nutzers geschuldet was Google Now kann und was nicht. Wer andere Dienste wie Google+ nutzt hat simpel gesagt auch mehr von Google Now. Wer auf diese Dienste verzichten möchte, dem sollte zwar die Möglichkeit gegeben sein Google Now zu deaktivieren, aber immer nur zu sagen: "Kenn ich nicht mag ich nicht", da kann man sich gleich in Keller setzen und auf den Weltuntergang warten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KTG GmbH, München
  2. über DP Consulting AG, Zürich (Schweiz)
  3. Bechtle AG, Bonn
  4. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 114,99€
  4. 16,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme