1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Clearview AI: Kunden nutzen…

Die neue Hochrisikotechnologie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die neue Hochrisikotechnologie

    Autor: wheisenberg 06.03.20 - 13:07

    Es wird echt immer krasser. Da werden Fakten einfach geschaffen. Haben wir eigentlich noch überhaupt eine Chance solche technischen Entwicklungen aufzuhalten?

    Den Artikel in den Blättern fand ich informativ zu diesem Thema:

    "Würde das Programm in den App Stores von Android und Apple auftauchen, könnten Nutzer mit Hilfe ihrer Smartphones potentiell jede beliebige Person identifizieren – in der U-Bahn, auf der Straße oder auf einer Demonstration. Damit aber stellt Clearview nicht nur für Bürgerinnen und Bürger, sondern insbesondere auch für politische Aktivisten eine immense Gefahr dar. Es ist daher auch kein Zufall, dass Clearview AI sein Produkt schon 2017 ausgerechnet Paul Nehlen als Werkzeug für „außergewöhnliche Oppositionsrecherchen“ anpries. Nehlen gilt als einer der berüchtigsten White Nationalists in den USA, der immer wieder auch zu Gewalt gegenüber Minderheiten aufruft."

    www.blaetter(punkt)de/ausgabe/2020/maerz/biometrische-videoueberwachung-die-neue-hochrisikotechnologie

  2. Re: Die neue Hochrisikotechnologie

    Autor: ichbinsmalwieder 06.03.20 - 14:49

    wheisenberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben wir
    > eigentlich noch überhaupt eine Chance solche technischen Entwicklungen
    > aufzuhalten?

    Hoffentlich schockiert dich die Erkenntnis nicht, dass wie NIEMALS eine Chance hatten oder haben werden, technische Entwicklungen aufzuhalten.
    Egal, worum es sich handelt: wenn es gemacht werden KANN, WIRD es auch irgendwann von irgendwem irgendwo auf der Welt gemacht werden, solange man damit irgendwie Profit machen kann (und worauf trifft das nicht zu?)

  3. Re: Die neue Hochrisikotechnologie

    Autor: Bouncy 07.03.20 - 19:02

    wheisenberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird echt immer krasser. Da werden Fakten einfach geschaffen. Haben wir
    > eigentlich noch überhaupt eine Chance solche technischen Entwicklungen
    > aufzuhalten?
    Nein. Sollten wir auch nicht versuchen. Die Ursache für Probleme ist niemals irgendeine Software, die irgendwas ermöglicht, die Ursache liegt immer viel, viel tiefer. _Darauf_ sollte sich die Gesellschaft konzentrieren statt darauf die Grundursache zu verstecken und weiterhin "beide Augen zu und durch" zu spielen - unfassbar, aber kaum wird mal ein Auge geöffnet fängt jeder an zu schreien "mach es zu, mach es zu, will ich nicht sehen!!!"...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Burgwedel, Lauda-Königshofen
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  4. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...
  3. (u. a. I See You, Broken City, Attraction & Attraction 2, Amundsen: Wettlauf zum Südpol, Coma, Red...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de