Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computergeschichte: Quellcode…

DER Lisa?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DER Lisa?

    Autor: pandarino 29.12.17 - 18:35

    Die Autor scheint verwirrt zu sein.

  2. Re: DER Lisa?

    Autor: ChMu 29.12.17 - 20:40

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Autor scheint verwirrt zu sein.

    Im Deutschen heisst es doch DER Computer? Lisa ist ein Computer. Ergo, DER Lisa (Computer)

  3. Re: DER Lisa?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.12.17 - 00:59

    Es heißt m.E. auch meist der Amiga, obwohl es übersetzt Freundin bedeutet. Kann man beides gelten lassen, würde ich sagen.

  4. Re: DER Lisa?

    Autor: pandarino 30.12.17 - 13:43

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pandarino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Autor scheint verwirrt zu sein.
    >
    > Im Deutschen heisst es doch DER Computer? Lisa ist ein Computer. Ergo, DER
    > Lisa (Computer)

    Mit dieser Argumentation kann man auch bei jeder Frau DER als Pronomen verwenden, da es doch im deutschen DER Mensch heißt. Johanna ist ein Mensch. Ergo, DER Johanna (Mensch).



    @ david_rieger: Der Amiga fand ich auch immer merkwürdig.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.17 13:50 durch pandarino.

  5. Re: DER Lisa?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.12.17 - 13:50

    > Mit dieser Argumentation kann man auf bei jeder Frau der als Pronomen
    > verwenden, da es doch im deutschen DER Mensch heißt.

    Eine Frau ist aber (meist) genetisch als auch äußerlich eindeutig weiblich. Der Name Lisa hingegen könnte in anderen Kulturen auch für Jungs verwendet werden und der PC ist nun mal zuerst geschlechtsneutral, durch das Pronomen "der" aber eher männlich. Wenn man also eine Geschlechtlichkeit ableiten möchte, bietet sich der übergeordnete Begriff (DER Computer) hier als Indiz an. Bei einer Frau rätselt man ja nicht erstmal anhand des Vornamens herum, ob sie denn wirklich eine ist.

    Aber wie gesagt, statt hier zu streiten über eine Sache, zu der sowieso niemand Recht haben kann (siehe Aussprache von GIF), akzeptieren wir doch einfach beides als richtig.
    Was verlierst Du denn, wenn jemand anderes DER Lisa sagt?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  2. Bosch Gruppe, Chemnitz
  3. BRABENDER TECHNOLOGIE GMBH & CO. KG, Duisburg
  4. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 29,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

  1. Auktion: United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor
    Auktion
    United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor

    Die United-Internet-Tochter Drillisch hat sich in der ersten Bieterrunde mutig gezeigt. Insgesamt wurden am ersten Tag 332,5 Millionen Euro für 5G geboten.

  2. Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
    Google
    Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

    GDC 2019 Google streamt nicht so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.

  3. 4G: SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen
    4G
    SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen

    Wenn die Netzbetreiber LTE nicht ausbauen, soll es laut SPD-Fraktion Geldstrafen geben. Verpflichtendes Roaming soll aber nur für die gelten, die auch ausbauen.


  1. 21:11

  2. 20:16

  3. 18:08

  4. 16:40

  5. 16:30

  6. 16:20

  7. 16:09

  8. 16:00