1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cornonavirus: Instagram macht…

Es geht hier weniger um Moral

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht hier weniger um Moral

    Autor: Neremyn 26.05.20 - 16:37

    "Die Frage ist, ob dies moralisch tragbar ist, wenn einfach persönliche Daten von Menschen dafür verarbeitet werden. Instagram sieht das zumindest nicht so."
    Es geht hier doch lediglich ums Recht wenn ich irgendwo was hochlade dann habe ich das recht daran(sofern ich der Urheber bin) und nicht irgendjemand der glaubt damit Geld usw. z.B. durch KI Schulungen zu machen natürlich wissen wir das bei Facebook und co. bestimmte Schlupflöcher vorhanden sind jedoch hat rechtlich gesehen sicherlich nur Facebook usw. die Rechte an dem Material und nicht irgendein Drittanbieter(wenn auch ohne Direkten Kommerziellen Nutzen).
    Unter anderem ein Grund für mich keine Fotos von mir ins Netz zu laden oder laden zu lassen z.B. Klassenfotos da ist es ziemlich egal ob die alt sind und ich gar nicht mehr zu erkennen bin.

  2. Re: Es geht hier weniger um Moral

    Autor: Diabolarius 26.05.20 - 20:31

    Mein Gott ...nach all den Jahren. Wenn du das auf Instagram hochlädt, überträgt du alle! Recht an dem Bild an Instagram. Die könnten danach dein Gesicht aus dem Bild auf ein Porno montieren, ohne das du dagegen vorgehen kannst.
    In dem Fall wollten die halt nicht, dass das Team mit ihrem Eigentum einen Mehrwert für die Allgemeinheit erstellt.

  3. Re: Es geht hier weniger um Moral

    Autor: masel99 27.05.20 - 08:27

    Diabolarius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Gott ...nach all den Jahren. Wenn du das auf Instagram hochlädt,
    > überträgt du alle! Recht an dem Bild an Instagram. Die könnten danach dein
    > Gesicht aus dem Bild auf ein Porno montieren, ohne das du dagegen vorgehen
    > kannst.

    Das hat Instagramm vielleicht irgendwo in den Bedingungen stehen, ob es zulässig ist, ist was anderes. Solche Firmen meinen ja des öfteren das BDSG oder die DSGVO gelte für sie nicht.

    Die können ganz sicher nicht das eigene Gesicht auf ein Porno montieren, so ein Unfug. Was soll denn da die Rechtsgrundlage sein?

  4. Re: Es geht hier weniger um Moral

    Autor: tom.stein 27.05.20 - 14:41

    Diabolarius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Gott ...nach all den Jahren. Wenn du das auf Instagram hochlädt,
    > überträgt du alle! Recht an dem Bild an Instagram.

    Nein. Nie. Das geht gar nicht. Du räumst Ihnen höchstens AUCH Rechte ein - aber Du KANNST z.B. die Urheberschaft nicht ÜBERTRAGEN (also selbst damit kein Urheber mehr sein).

    Weiterhin geht es hier nicht nur um Bilder, sondern auch um die an den Bildern hängenden Daten. Bilder von Personen identifizieren nun einmal diese Person, und damit gilt die DSGVO - egal, was Instagram sonst noch fordert.

    Und damit wären wir beim letzten Punkt: Die Rechte am Bild liegen vielleicht auch bei Instagram. Zu keinem Zeitpunkt hatten aber die Forscher irgendwelche Rechte an den Bildern erworben.

    > Die könnten danach dein
    > Gesicht aus dem Bild auf ein Porno montieren, ohne das du dagegen vorgehen
    > kannst.

    Falsch. Gegen Beleidigungen etc. kann man immer vorgehen.

    > In dem Fall wollten die halt nicht, dass das Team mit ihrem Eigentum einen
    > Mehrwert für die Allgemeinheit erstellt.

    Damit unterstellst Du Instagram ein konkretes Motiv, ohne dass dies irgendwie belegt wäre.

    Also bitte troll Dich. So viel Schmarrn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Design Offices GmbH, Erlangen
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. (-75%) 2,50€
  3. 29,99€
  4. (-82%) 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Playstation 5: Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung
    Playstation 5
    Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung

    Der Akku im Gamepad der Playstation 5 verfügt über eine höhere Nennladung als bei der PS4. Ob das für längere Sessions reicht - unklar.

  2. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
    Geofencing
    Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

    Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

  3. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?


  1. 18:19

  2. 17:56

  3. 17:34

  4. 17:17

  5. 17:00

  6. 16:31

  7. 15:35

  8. 15:08