1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus: Microsoft nimmt…

Wer benutz das?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer benutz das?

    Autor: Porterex 26.03.20 - 10:06

    Wer benutzt Office 365 eigentlich?
    Lieber das normale Office nehmen oder eine Alternative, anstatt das Cloud Zeug.

  2. Re: Wer benutz das?

    Autor: elgooG 26.03.20 - 10:11

    Hat Microsoft nicht die Netzwerkfähigkeit von OneNote entfernt und erlaubt nur mehr das Speichern in der Cloud, wenn die Notizen geteilt werden sollen?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Wer benutz das?

    Autor: User_x 26.03.20 - 10:22

    haha, Cloud... tja.

    hätten die die Features zur Verfügung gestellt, aber dass man eigene Infrastruktur Verwenden kann, bräuchte es keine Einbußen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.20 10:24 durch User_x.

  4. Re: Wer benutz das?

    Autor: quineloe 26.03.20 - 10:27

    200 Millionen Office 365 Nutzer.

    IT-News für "Profis".

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Wer benutz das?

    Autor: der_heinz 26.03.20 - 10:30

    Viele Firmen benutzen das. Office 365 ist aber nicht zwingend in der Cloud sondern die Abo-Variante. Man kann die Programme auch ganz normal installieren. Die Cloud-Versionen sind eh viel zäher zu bedienen..

  6. Re: Wer benutz das?

    Autor: idiotikum 26.03.20 - 10:33

    Heise und Golem Foristen scheinbar nicht. Aber wenn jucken die?

  7. Re: Wer benutz das?

    Autor: unbuntu 26.03.20 - 10:37

    Eben, die sind ja mit LibreOffice glücklich. "Ist ja quasi dasselbe, nur besser".

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Wer benutz das?

    Autor: Michael H. 26.03.20 - 10:38

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer benutzt Office 365 eigentlich?
    > Lieber das normale Office nehmen oder eine Alternative, anstatt das Cloud
    > Zeug.

    Puh... Ich könnt dir jetzt allein von unseren 8-900 Kunden knapp über 100 nennen die es verwenden.

    Gerade im KMU Bereich, wenn man up2date sein will mit Office und planbare Kosten will... sehr beliebt.

    Nur damit du verstehst was ich mein...

    Kunde A: 15 Mitarbeiter mit Office, E-Mail + Exchange on Premise
    Kunde B: 15 Mitarbeiter mit Office, E-Mail + Exchange Online

    Kunde A:
    15x Office 2019 Home & Business = 15x220¤ Netto = 3300¤ Netto
    Hardware für Exchangeserver = irgendwo zwischen 3-6000¤ Netto
    Lizenzen Exchange Server = 800¤ Netto
    Lizenzen Exchange User = 80¤/Lizenz = 1200¤ Netto

    Einrichtung Exchange lass ich jetzt mal weg... die würde auch noch dazu kommen.. Server aufsetzen, Exchange installieren, Migration pipapo... bist auch einige Stunden lang beschäftigt...

    Bist halt gut bei 10.000¤ plusminus und dann noch Installation vom neuen Office... in so ner kleinen Umgebung wirds selten ne zentrale Softwareverwaltung geben... also ganz Stumpf 15x Office installieren, einrichten etc...

    Änderungen am DNS etc. dass der neue Exchange auch via Autodiscover erkannt wird und nicht mehr der alte... Zertifikate für die Domain anpassen etc.
    Sagen wir mal mit 11-12.000¤ biste da gut dabei... hast dann zumindest für 3 Jahre deine Ruhe, wenn du immer aufm aktuellsten Stand bleiben willst..

    Alle paar Jahre muss auch n neuer Server fürn Exchange her... wobei das halt bis zu 9 Jahre gehen kann... aber nur mal angemerkt...

    Was auch nicht abgedeckt ist... bei 15 Usern, kriegste halt auch nur 15 Lizenzen für je 1PC für 220¤ Netto... wenn du also noch zusätzliche Geräte hast, wie das 5 Leute noch Notebooks haben... bräuchteste 20 Lizenzen...

    Kunde B:
    15x Office 365 Business Premium = 10,50¤/User = 157,50¤/Monat für 15 User.
    Einrichtung Office einmalig... durch die Updates haste immer die aktuellste Office Version
    Einrichtung Exchange einmalig... wird im Hintergrund immer weiter mitgezogen... du musst nie wieder nen On Premise Exchange installieren.
    Hardware... fällt weg.. du kannst den Server wesentlich kleiner skalieren, da wenn du 50GB Postfachgröße wie beim Onlineexchange rechnest, fallen alleine 750GB Postfachdatenbankreservierung an HDD´s weg. Was in Serverfestplatten für so n kleines Unternehmen doch auch schon viel Geld bedeuten kann...

    Letztendlich haste bei Kunde B nur einmalige Kosten die überschaubar sind für die Einrichtung... die wiederholen sich auch nicht alle paar Jahre.
    Du hast IMMER das aktuellste Office und die laufenden Kosten kannst du auch fix als Fixkosten einplanen, da die immer gleich bleiben. Wenn du mal mehr oder weniger nutzer brauchst, wird entsprechend ne Lizenz dazu oder weggebucht... wenn du jetzt mal für 3 Jahre auf einmal nur 10 statt 15 Leute beschäftigst, haste nicht 5 Offlinelizenzen rumliegen, die danach wieder veraltet sind...

    Wenn du mehrere Geräte hast... kein Problem... Pro Lizenz kannste auf 5 Geräten Office installieren...

    Also für so KMU´s, aber auch für große Unternehmen, sind das einfach planbare Kosten. Besser als eine einmalige Belastung im 5-stelligen Bereich für so n kleines Unternehmen.

  9. Re: Wer benutz das?

    Autor: Moriati 26.03.20 - 10:42

    Da rechnest du aber sehr ungünstig bei On Premise. Wer kauft denn bitte alle 3 Jahre neue Lizenzen? Im Schnitt würde ich vermuten, dass die mindestens 6 Jahre genutzt werden, manche reizen sicher auch den gesamten Supportbereich von 10 Jahren aus. Da sieht die Rechnung dann schon etwas anders aus.

  10. Re: Wer benutz das?

    Autor: Thinal 26.03.20 - 10:51

    Dann rechne noch den Betrieb eines RZ dazu. Eine 15 Mann Firma mit Cloud Services, benötigt de facto nur ne Firewall und einen Router. Bei einer OnPrem Architektur braucht man einige Server, die müssen weggeschlossen, gekühlt, gewartet werden. Benötigen Strom, Support-Verträge, Failover, gehen kaputt. Man benötigt die Leute, die sich mit Hardware auskennen.

    In einer Firma, die eh ein RZ hat und sich überlegt, stelle ich die 4 Exchange Server onPrem oder in die Cloud, da sieht die Rechnung anders aus, aber nicht, wenn man sich das RZ komplett sparen kann.

  11. Re: Wer benutz das?

    Autor: migrosch 26.03.20 - 10:58

    @Michael.H - gut verfasst - spricht mir aus der Seele - ich klau mir deinen Text ;)

    @Moriati - dann rechne halt 6 oder 10 Jahre - dann musst du aber auch bisschen mehr für etwaige Migration veranschlagen

    zum TO Porterex :
    ich glaube du weißt gar nicht wovon du redest - mal nett ausgedrückt

  12. Re: Wer benutz das?

    Autor: iQuaser 26.03.20 - 11:13

    Wenn mir die eigene Hardware zu langsam ist, hänge ich halt noch einen Server rein und gut ist.

    Wenn der Cloud-Dienst nichts liefern kann weil massiv überlastet... Könnte es problematisch werden.

  13. Re: Wer benutz das?

    Autor: kellemann 26.03.20 - 11:18

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer benutzt Office 365 eigentlich?
    > Lieber das normale Office nehmen oder eine Alternative, anstatt das Cloud
    > Zeug.

    Wenn du Office auch auf dem Handy und Tablet nutzen willst, bist du mittlerweile eh auf 365 angewiesen.

  14. Re: Wer benutz das?

    Autor: mke2fs 26.03.20 - 11:22

    Ein Rechenzentrum für eine 15-Mann-Bude, wirklich?
    Da tut es ein Serverraum wenn es hoch kommt.
    Zur Not tut es die Besenkammer oder Rechner beim Admin im Büro.

    Man braucht nicht mal spezielle Serverhardware dafür, wir reden hier über 15 Leute, nicht über nen Konzern.

  15. Re: Wer benutz das?

    Autor: Markus08 26.03.20 - 11:23

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer benutzt Office 365 eigentlich?
    > Lieber das normale Office nehmen oder eine Alternative, anstatt das Cloud
    > Zeug.

    Wir haben zu Hause auch das Office 365. Mit 6 Lizenzen ist auch das Abo Modell vom Preis in Ordnung und ich habe es ganz normal installiert.

  16. Re: Wer benutz das?

    Autor: Eheran 26.03.20 - 11:45

    >Wer benutzt Office 365 eigentlich?
    Hier, ich, seit ich eine Studentenlizenz gekauft hatte. Gibt (gabs) für Studenten sehr günstig.
    Unterm Strich ist es (so) viel günstiger, wenn man aktuell bleiben will.

  17. Re: Wer benutz das?

    Autor: southy 26.03.20 - 11:49

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer benutzt Office 365 eigentlich?
    > Lieber das normale Office nehmen oder eine Alternative, anstatt das Cloud
    > Zeug.

    Deine Kritik hat irgendwie so rein gar nichts mit dem zu tun, was hier wirklich passiert.

    Zunächst:
    Ja, es gibt für Office 365-Nutzer "online-Versionen" (= web-apps im Browser).
    Die sind aber hier nicht das Problem und werden nicht eingeschränkt, ganz im Gegenteil (s.u.)
    Man hat als Office 365-Kunde (fast immer) selbstverständlich nach wie vor die ganz normalen Office-Programme lokal auf dem PC installiert.

    Was eingeschränkt wird (siehe Artikel):
    Sharepoint
    - Video-streaming von sharepoint-sites (Reduktion der Bandbreite): Vergleichbar mit den Reaktionen von Netflix / Youtube - offenbar will MS Bandbreite sparen.

    - Backend-Operationen: Man will Rechenlast auf off-peak verlegen - das erscheint nachvollziehbar und logisch.

    OneNote
    - limitierung Größe File-Attachments - auch hier dürfte es um die Bandbreite gehen

    Am interessantesten ist der allererste Aspekt:
    "Nutzer der kostenlosen kommerziellen Version. Dokumente werden damit auf lesenden Zugriff umgestellt. Für die Bearbeitung der Onenote-Notizbücher sollen Kunden die Webversion nutzen."

    MS tauscht hier Bandbreite gegen Rechenleistung ein. Sehr interessant. Das hätte ich nicht vermutet. Vermutlich haben sie festgestellt, dass sich die Zahl der Server für ein Produkt schneller hochskalieren lässt als man zusätzliche Bandbreite ins RZ rein mieten kann.

    Bandbreite scheint also MS wichtigste Sorge zu sein.

    Deine Kritik geht völlig daneben - die Leute sollen OneNote eher online benutzen als offline.

  18. Re: Wer benutz das?

    Autor: ayngush 26.03.20 - 12:07

    Die Rechnung ist aber schon ein wenig ungünstig, vor allem, wenn man auch mal anfängt die Leistungen zu vergleichen.

    Faktisch kostet ein kleiner on prem Exchange-Server keine

    > Hardware für Exchangeserver = irgendwo zwischen 3-6000¤ Netto
    > Lizenzen Exchange Server = 800¤ Netto
    > Lizenzen Exchange User = 80¤/Lizenz = 1200¤ Netto

    5000 - 8.000 EUR alleine.

    Abgesehen davon, dass du die OS-Lizenz und dessen CALs vergessen hast.
    Es ist doch so, dass zusätzlich zu den Exchange auch lokal irgendwie Storage und ein AD zugerechnet werden müssen.
    Das bedeutet, dass man um einen lokalen Server nicht umhin kommt. Fair wäre es dann Exchange nur mit anteiligen Hardwarekosten von max 2.000 im Gesamtpaket zu berücksichtigen. Backup usw. kommt natürlich dazu.
    Das ein Unternehmen mit 15 Bildschirmarbeitsplätzen gänzlich auf wenigstens einen lokalen Server verzichtet halte ich schon für sehr abenteuerlich.

    Am Ende geht sich die Rechnung "kaufen oder mieten", die wir vor kurzem für unsere 35 User und 45 Exchange-Postfächer aufgestellt haben ganz klar zum eigenen on premises hosting über eine übliche Nutzungsdauer von 7 Jahren (AfA-Nutzungsdauer mit der ich hier exemplarisch rechne) aus - und einige User verbrauchen (und müssen das leider auch) deutlich mehr als 50 GB Speicherplatz im Exchange...

    Letztlich ist es immer eine Betrachtung der spezifischen Anforderungen. Aber pauschal kann man eigentlich immer sagen, dass Kredite / Mieten in allen Bereichen erst mal immer teurer ist als kaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.20 12:10 durch ayngush.

  19. Re: Wer benutz das?

    Autor: smarty79 26.03.20 - 12:38

    Backup, USV und die übliche IT-Klitsche kosten auch nochmal Geld...

  20. Re: Wer benutz das?

    Autor: gaym0r 26.03.20 - 12:47

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Rechenzentrum für eine 15-Mann-Bude, wirklich?
    > Da tut es ein Serverraum wenn es hoch kommt.
    > Zur Not tut es die Besenkammer oder Rechner beim Admin im Büro.

    Ein Rechenzentrum kann auch eine Besenkammer sein ;)

    > Man braucht nicht mal spezielle Serverhardware dafür, wir reden hier über
    > 15 Leute, nicht über nen Konzern.

    Also würdest du einen Exchange-Server auf einem simplen Desktop-Rechner installieren? Und nen DC auch? Cool.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Backen zu Ostern, Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hamsterkäufe: App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen
    Hamsterkäufe
    App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    Das Bundesamt für zentrale Wirtschaftsplanung will gegen Hamsterkäufe von Klopapier vorgehen. Einkauf und Verbrauch sollen künftig nur noch mit einer Online-Registrierung möglich sein.

  2. Coronapandemie: "Gamescom findet in jedem Fall statt"
    Coronapandemie
    "Gamescom findet in jedem Fall statt"

    Verschiebung ausgeschlossen: Die Gamescom findet zum bekannten Datum statt - notfalls in digitaler Form.

  3. Trotz Boykott: Huawei steigert Einkäufe aus den USA um 70 Prozent
    Trotz Boykott
    Huawei steigert Einkäufe aus den USA um 70 Prozent

    Der Huawei-Vorstandsvorsitzende Eric Xu erwartet Vergeltungsmaßnahmen von der chinesischen Regierung, falls die USA den Boykott verschärfen.


  1. 07:42

  2. 17:42

  3. 17:21

  4. 17:06

  5. 16:18

  6. 15:48

  7. 15:33

  8. 15:18