1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus: Österreich…

Wie kann man jemanden zwingen?

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann man jemanden zwingen?

    Autor: HansiHinterseher 06.04.20 - 12:14

    Wie soll das funktionieren? Keiner kann mich doch zwingen, ein Smartphone zu verwenden? Ich bin jemand, der zwar eines hat und auch täglich verwendet. Aber ich bin nicht abhängig. Ich kanns auch ohne Probleme zu Hause liegen lassen und ich schaffe es tatsächlich da draußen ohne zu überleben! Können sich einige Menschen nicht vorstellen, aber geht.

    Also diesen Zwang, den kann es ja gar nicht geben.

    Gegen eine freiwillige Nutzung kann man natürlich nichts gegen haben. Das ist ja i.O.

    Wenn das alles auch noch 100% öffentlicher Quellcode ist und man es sich sogar selbst kompilieren kann und aufspielen kann (OK, auf iOS etwas schwierig), dann könnte ich sogar noch drüber nachdenken es zu verwenden. Wichtig wäre, das niemand durch so eine App weiß, wer ich bin.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.20 12:17 durch HansiHinterseher.

  2. Man wird können wenn man will.

    Autor: egal 06.04.20 - 12:28

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll das funktionieren? Keiner kann mich doch zwingen, ein Smartphone
    > zu verwenden? Ich bin jemand, der zwar eines hat und auch täglich
    > verwendet. Aber ich bin nicht abhängig. Ich kanns auch ohne Probleme zu
    > Hause liegen lassen und ich schaffe es tatsächlich da draußen ohne zu
    > überleben! Können sich einige Menschen nicht vorstellen, aber geht.
    >
    > Also diesen Zwang, den kann es ja gar nicht geben.
    >

    Ich glaube da irrst du dich. Es gibt da schon Möglichkeiten. Man erlässt aufgrund der aktuellen Lage (und das wird rechtlich gehen wenn man will) folgende Verordnung:
    Jeder der ein Handy hat muss die App installieren und jeder wird verpflichtet das Handy stets bei sich zu führen. Es wird angekündigt, dass Kontrollen durchgeführt werden und für den Fall des Verstoßes werden z.B. hohe Bußgelder erhoben (1000¤ pro Verstoß) und als weitere Konsequenz Hausarrest erlassen (mit noch höheren Bußgeldern bei Verstoß).

    Was meinst du wie schnell in so einem Falle, die Quote derer die sich daran halten werden, bei 99% liegt?

  3. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: Garius 06.04.20 - 18:44

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HansiHinterseher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie soll das funktionieren? Keiner kann mich doch zwingen, ein
    > Smartphone
    > > zu verwenden? Ich bin jemand, der zwar eines hat und auch täglich
    > > verwendet. Aber ich bin nicht abhängig. Ich kanns auch ohne Probleme zu
    > > Hause liegen lassen und ich schaffe es tatsächlich da draußen ohne zu
    > > überleben! Können sich einige Menschen nicht vorstellen, aber geht.
    > >
    > > Also diesen Zwang, den kann es ja gar nicht geben.
    > >
    >
    > Ich glaube da irrst du dich. Es gibt da schon Möglichkeiten. Man erlässt
    > aufgrund der aktuellen Lage (und das wird rechtlich gehen wenn man will)
    > folgende Verordnung:
    > Jeder der ein Handy hat muss die App installieren und jeder wird
    > verpflichtet das Handy stets bei sich zu führen. Es wird angekündigt, dass
    > Kontrollen durchgeführt werden und für den Fall des Verstoßes werden z.B.
    > hohe Bußgelder erhoben (1000¤ pro Verstoß) und als weitere Konsequenz
    > Hausarrest erlassen (mit noch höheren Bußgeldern bei Verstoß).
    >
    > Was meinst du wie schnell in so einem Falle, die Quote derer die sich daran
    > halten werden, bei 99% liegt?
    Und nochmal: Es gibt Menschen die kein Handy haben. Krieg ich dann ein Volkssmartphone zugeschickt?

  4. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: quineloe 06.04.20 - 20:38

    Ne, du kriegst dann halt einfach ein Bußgeld. Bis du dir ein kaufst.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: Garius 06.04.20 - 21:11

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, du kriegst dann halt einfach ein Bußgeld. Bis du dir ein kaufst.
    Also wie beim schwarz fahren? Wo man mit Glück oft genug durchkommt das man die Strafe wieder raus hat?

    xD

  6. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: egal 07.04.20 - 11:35

    2018 hatten schon 81 Prozent ein Smartphone, das dürften jetzt schon um die 90% sein.
    Also selbst wenn man nur die verpflichten würde, würde das schon was bringen, also im Sinne der Idee dahinter. Gut finde ich das Ganze übrigens nicht, nur als Info.
    Und für den Rest wurde ja schon der Schlüsselanhänger angesprochen, den könnte man dann auch verpflichtend machen.
    Und wer einen Handyvertrag hat kann man auch ermitteln, anonyme Verträge hat man ja in DE abgeschafft, also einfach leugnen bringt nix. Einziges Schlupfloch wäre ein altes Handy zu benutzen und zu sagen, "Sorry hab kein Smartphone".
    Wobei man in dem Falle eben den Schlüsselanhänger zur Pflicht machen könnte. Und wer keinen will muss daheim bleiben, sonst wieder Bußgeld....

  7. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: quineloe 07.04.20 - 11:39

    meinst du echt, wer 2018 noch kein Smartphone hatte, ist einfach nur noch nicht dazu gekommen sich eines zu holen? Deine Halbierung bei Nicht-besitzern ist reinste Spekulation.

    Wer ist damit überhaupt gemeint? Die gesamte Bevölkerung? Also auch Kleinkinder und Babies?`
    Die werden jetzt auch nicht signifikant häufiger Smartphones haben als vor zwei Jahren.

    Verifizierter Top 500 Poster!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.20 11:40 durch quineloe.

  8. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: egal 07.04.20 - 11:48

    Die Zahlen steigen ständig und sind 100 pro jetzt höher. Die 81% beziehen sich auf alle die älter als 14 Jahre sind. Also real ist die Zahl auch da schon höher gewesen. Und ich denke mal, viele von denen die keins haben sind alte Leute. Die sitzen zum Teil schon in Altersheimen oder sind in häuslicher Pflege. Sprich die sind eh nicht interessant, da sie kaum noch mobil sind.
    Also gut möglich, dass schon weit über 90% der relevanten (sprich mobilen) Personen schon eins haben.

  9. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: quineloe 07.04.20 - 11:52

    Du glaubst deiner eigenen Zahl nicht, auf die du dich berufst?

    Alles klar, weitermachen.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: egal 07.04.20 - 12:30

    Doch natürlich. Wüsste jetzt nicht wo da ein Widerspruch sein soll?
    Die 81% (2018) sind ein Fakt. Und wenn dann sind es jetzt wohl eher mehr, was anderes habe ich nicht gesagt.

  11. Re: Man wird können wenn man will.

    Autor: EWCH 07.04.20 - 13:26

    > Und nochmal: Es gibt Menschen die kein Handy haben. Krieg ich dann ein
    > Volkssmartphone zugeschickt?

    Schon im ersten Absatz des Artikels steht folgendes:

    "Statt einer App könne auch ein Schlüsselanhänger zum Einsatz kommen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Packsize GmbH, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,19€
  2. (u. a. Sony-TVs, Xbox-Spiele von EA, Norton 360 Premium 2021 für 21,59€ und WISO Steuer-Sparbuch...
  3. 444,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de