Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU-Timer: Zwei Jahre alter Bug…

15,6 und 1

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 15,6 und 1

    Autor: Gontah 21.07.14 - 12:49

    Wie kommt man bei diesen Werten auf “64 mal so oft“?

  2. Re: 15,6 und 1

    Autor: shader 21.07.14 - 12:59

    1000 / 64 = 15,625

    Bei 1 Interrupt pro Millisekunde sind es 64 mal so viele pro Sekunde als bei nur einem Interrupt alle 15,625 Millisekunde.

  3. Re: 15,6 und 1

    Autor: Philipp Birkäl 21.07.14 - 13:12

    Hä?

  4. Re: 15,6 und 1

    Autor: Gontah 21.07.14 - 13:17

    Eh? 1000 und 64 gibt uns einen Faktor ~15,6 (Überraschung!) und nicht 64.

  5. Re: 15,6 und 1

    Autor: Eheran 21.07.14 - 13:21

    >Bei 1 Interrupt pro Millisekunde sind es 64 mal so viele pro Sekunde als bei nur einem Interrupt alle 15,625 Millisekunde.

    Dementsprechend: einer pro ms = 64 pro ms = 0,064 pro ms
    Interessante Rechnung, geht aber "irgendwie" nicht auf :D

  6. Re: 15,6 und 1

    Autor: nie (Golem.de) 21.07.14 - 13:26

    Es passiert jede Millisekunde, statt alle 15,6 ms. Ist im Artikel korrigiert.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.14 15:15 durch nie (Golem.de).

  7. Re: 15,6 und 1

    Autor: ello 21.07.14 - 13:31

    Also ich verstehe das so:

    Die Sekunde besteht aus 1000 ms.

    Wenn jetzt alle 15.6 ms nen Tick kommt, wird der CPU ~ 64 x pro Sekunde geweckt
    Wenn jetzt alle 1.0 ms nen Tick kommt, wird der CPU 1000 x pro Sekunde geweckt

    Sprich 64 wird zur Basis (=100%)
    daraus folgt dass 1000 ~ 1560% sind. Nicht 6400%.

    Oder verstehe ich das falsch?

    Auf Basis von Minuten (also 60'000ms) komm ich auf den gleichen Faktor von 15.6

    Irgendwie versteh ich das Falsch. Wie kommen die auf 64?

  8. Re: 15,6 und 1

    Autor: Gontah 21.07.14 - 13:31

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind 1.000 Millisekunden und 15,6 Millisekunden, siehe:
    >
    > forum.golem.de#msg-3809309

    aha :-) Aber ein 1000 ohne Trennzeichen wäre viel viel verständlicher.

  9. Re: 15,6 und 1

    Autor: ello 21.07.14 - 13:38

    Achso, Chrome verringert nicht den Wert von ~15.6 auf 1.0 sondern erhöht ihn auf 1000

    Ok, verlesen. Aber dann macht es für mich keinen Sinn. Wieso sollte man den Tick-Wert erhöhen, wenn man schneller sein will? Eher anders herum währe es doch besser? So "schläft" die CPU ja ne ganze Sekunde? Und wieso verbraucht dann DAS wiederum mehr Strom, wenn die CPU länger schläft? Also jetzt bin ich verwirrt, wahrscheinlich hab ich mich selbst verwirrt. Bitte seid so nett und schreibt mir mal genau welche Zahlen wie zusammenhängen und wie die Auswirkung davon ausfällt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.14 13:38 durch ello.

  10. Re: 15,6 und 1

    Autor: shader 21.07.14 - 13:50

    ello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, Chrome verringert nicht den Wert von ~15.6 auf 1.0 sondern erhöht
    > ihn auf 1000
    >
    > Ok, verlesen. Aber dann macht es für mich keinen Sinn. Wieso sollte man den
    > Tick-Wert erhöhen, wenn man schneller sein will? Eher anders herum währe es
    > doch besser? So "schläft" die CPU ja ne ganze Sekunde? Und wieso verbraucht
    > dann DAS wiederum mehr Strom, wenn die CPU länger schläft? Also jetzt bin
    > ich verwirrt, wahrscheinlich hab ich mich selbst verwirrt. Bitte seid so
    > nett und schreibt mir mal genau welche Zahlen wie zusammenhängen und wie
    > die Auswirkung davon ausfällt.

    Chrome erhöht die Tickrate (http://de.wikipedia.org/wiki/Tickrate), der Prozessor wird also öfters Aufgeweckt um Nutzeraktionen entgegen zu nehmen, verbraucht aber auch mehr Strom wenn keine Aufgaben anfallen.

    Eine Erhöhung von "nur" alle ~ 15,6 ms auf jede 1ms bringt also eine 64 fach höhere Abfragerate.

  11. Re: 15,6 und 1

    Autor: shader 21.07.14 - 13:51

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Bei 1 Interrupt pro Millisekunde sind es 64 mal so viele pro Sekunde als
    > bei nur einem Interrupt alle 15,625 Millisekunde.
    >
    > Dementsprechend: einer pro ms = 64 pro ms = 0,064 pro ms
    > Interessante Rechnung, geht aber "irgendwie" nicht auf :D

    lies nochmal nach, dann macht das schon sinn ;)

  12. Re: 15,6 und 1

    Autor: Gontah 21.07.14 - 13:58

    shader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Eine Erhöhung von "nur" alle ~ 15,6 ms auf jede 1ms bringt also eine 64
    > fach höhere Abfragerate.

    Sorry, aber du kannst weder lesen noch rechnen.

  13. Re: 15,6 und 1

    Autor: Eheran 21.07.14 - 14:00

    Apropro nochmal lesen:
    Die Formel muss natürlich so lauten:
    "einer pro ms = 0,0156 pro ms = 0,064 pro ms"

    Es stimmt natürlich trozdem nicht, aber ich hatte 1/64 mit dem 64-fachen vertauscht.

  14. Re: 15,6 und 1

    Autor: MikeMan 21.07.14 - 14:03

    Gontah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > shader schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Eine Erhöhung von "nur" alle ~ 15,6 ms auf jede 1ms bringt also eine 64
    > > fach höhere Abfragerate.
    >
    > Sorry, aber du kannst weder lesen noch rechnen.

    Stell es Dir mit Minuten vor, dann wird es leichter: Wenn Du zuerst jede Viertelstunde (=15 min) vor die Tür gehst. Und später dann jede Minute, dann gehst Du 15 Mal so oft vor die Tür (und nicht 64 Mal so oft).

  15. Re: 15,6 und 1

    Autor: SoniX 21.07.14 - 14:04

    Keine Ahnung. Ich denke Golem hat hier n Vogel geschossen.

    Ich komme auch auf die 15 :-)

  16. Re: 15,6 und 1

    Autor: Gontah 21.07.14 - 14:05

    ello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, Chrome verringert nicht den Wert von ~15.6 auf 1.0 sondern erhöht
    > ihn auf 1000
    >

    Nein. Von 1000 auf 15,6 runter. So steht es nun nach der Korrektur.

  17. Re: 15,6 und 1

    Autor: Gontah 21.07.14 - 14:08

    MikeMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gontah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > shader schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > >
    > > > Eine Erhöhung von "nur" alle ~ 15,6 ms auf jede 1ms bringt also eine
    > 64
    > > > fach höhere Abfragerate.
    > >
    > > Sorry, aber du kannst weder lesen noch rechnen.
    >
    > Stell es Dir mit Minuten vor, dann wird es leichter: Wenn Du zuerst jede
    > Viertelstunde (=15 min) vor die Tür gehst. Und später dann jede Minute,
    > dann gehst Du 15 Mal so oft vor die Tür (und nicht 64 Mal so oft).

    Und du kannst rechnen, aber nicht lesen :-D
    Lies noch einmal, was ich zitiert habe.

  18. Re: 15,6 und 1

    Autor: SoniX 21.07.14 - 14:09

    Bei mir steht immernoch:

    "Diese "system clock tick rate" ist standardmäßig auf 15,625 Millisekunden eingestellt. In diesen festen Intervallen wird der Prozessor aufgeweckt. Chrome stellt diesen Wert aber auf 1.000 Millisekunden ein, die CPU wird also 64-mal so oft aktiviert."

    Windows default ist 15,6ms. Deine Aussage passt auch nicht.

    http://randomascii.wordpress.com/2013/07/08/windows-timer-resolution-megawatts-wasted/

  19. Re: 15,6 und 1

    Autor: Gontah 21.07.14 - 14:12

    1.000 ist hier laut Golems Kommentar als 1000 zu verstehen, nicht als 1.

  20. Re: 15,6 und 1

    Autor: SoniX 21.07.14 - 14:20

    Dann würde Chrome Strom 'sparen' wenn die CPU nur alle 1000ms aufwacht und nicht alle 15,6ms.

    Hach Golem, stellt es doch endlich richtig :D

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ruhrverband, Essen
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00