1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creative Cloud: Adobe…

Xants Regular

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Xants Regular

    Autor: Icestorm 12.06.18 - 15:19

    Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an diesen zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar erscheinen.
    Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.

  2. Re: Xants Regular

    Autor: mojocaliente 12.06.18 - 16:10

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an diesen
    > zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar erscheinen.
    > Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der
    > ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.

    Du weisst nicht wofür die Schrift ursprünglich gedacht war. Schau dir diese Schrift mal gaaaanz genau an:
    https://typekit.com/fonts/amplitude In höherer Punktgröße siehst du in zusammenlaufenden Linien Kerben. Ist das schön? Nein. Macht es Sinn? Ja. Weil die Schrift für kleine bis mittlere Punktgrößen im Druck konzipiert wurde. So kann die Drucherschwärze in den Kerben zusammenlaufen und die Lücke schließen. Nur als Beispiel...die Anwendung dieser Schrift mag woanders liegen.

  3. Re: Xants Regular

    Autor: Icestorm 12.06.18 - 16:27

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an
    > diesen
    > > zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar
    > erscheinen.
    > > Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der
    > > ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.
    >
    > Du weisst nicht wofür die Schrift ursprünglich gedacht war. Schau dir diese
    > Schrift mal gaaaanz genau an:
    > typekit.com In höherer Punktgröße siehst du in zusammenlaufenden Linien
    > Kerben. Ist das schön? Nein. Macht es Sinn? Ja. Weil die Schrift für kleine
    > bis mittlere Punktgrößen im Druck konzipiert wurde. So kann die
    > Drucherschwärze in den Kerben zusammenlaufen und die Lücke schließen. Nur
    > als Beispiel...die Anwendung dieser Schrift mag woanders liegen.

    Das mag sein, doch dann ist sie für heutigen Laser- und Tintenstrahldruck falsch gewählt.
    Doch sind bereits jetzt die allermeißten auf Rechnern bzw. zu Textprogrammen ausgelieferten (Word, OO/LO, etc.) unbrauchbar. Mir wären 10 gute lieber, der Rest ist Hühnerfutter.
    Ich bin aber kein Schriftexperte. Am Bildschrim "passt" sie für mich aber einfach nicht.

  4. Re: Xants Regular

    Autor: mojocaliente 12.06.18 - 17:18

    Nun, dass diese Schrift nie für den Bildschirm gedacht war, dürfte angesichts des Entwicklungszeitraums klar sein. Ich denke sie war als Auszeichnungsschrift gedacht – sprich auf Plakaten, Logos, Tafeln und nicht für Fließtext.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  4. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

  1. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.

  2. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

  3. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
    Dispatch
    Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

    Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.


  1. 18:01

  2. 17:07

  3. 16:18

  4. 15:59

  5. 14:36

  6. 14:14

  7. 13:47

  8. 13:25