Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creative Cloud: Adobe…

Xants Regular

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Xants Regular

    Autor: Icestorm 12.06.18 - 15:19

    Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an diesen zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar erscheinen.
    Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.

  2. Re: Xants Regular

    Autor: mojocaliente 12.06.18 - 16:10

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an diesen
    > zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar erscheinen.
    > Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der
    > ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.

    Du weisst nicht wofür die Schrift ursprünglich gedacht war. Schau dir diese Schrift mal gaaaanz genau an:
    https://typekit.com/fonts/amplitude In höherer Punktgröße siehst du in zusammenlaufenden Linien Kerben. Ist das schön? Nein. Macht es Sinn? Ja. Weil die Schrift für kleine bis mittlere Punktgrößen im Druck konzipiert wurde. So kann die Drucherschwärze in den Kerben zusammenlaufen und die Lücke schließen. Nur als Beispiel...die Anwendung dieser Schrift mag woanders liegen.

  3. Re: Xants Regular

    Autor: Icestorm 12.06.18 - 16:27

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an
    > diesen
    > > zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar
    > erscheinen.
    > > Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der
    > > ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.
    >
    > Du weisst nicht wofür die Schrift ursprünglich gedacht war. Schau dir diese
    > Schrift mal gaaaanz genau an:
    > typekit.com In höherer Punktgröße siehst du in zusammenlaufenden Linien
    > Kerben. Ist das schön? Nein. Macht es Sinn? Ja. Weil die Schrift für kleine
    > bis mittlere Punktgrößen im Druck konzipiert wurde. So kann die
    > Drucherschwärze in den Kerben zusammenlaufen und die Lücke schließen. Nur
    > als Beispiel...die Anwendung dieser Schrift mag woanders liegen.

    Das mag sein, doch dann ist sie für heutigen Laser- und Tintenstrahldruck falsch gewählt.
    Doch sind bereits jetzt die allermeißten auf Rechnern bzw. zu Textprogrammen ausgelieferten (Word, OO/LO, etc.) unbrauchbar. Mir wären 10 gute lieber, der Rest ist Hühnerfutter.
    Ich bin aber kein Schriftexperte. Am Bildschrim "passt" sie für mich aber einfach nicht.

  4. Re: Xants Regular

    Autor: mojocaliente 12.06.18 - 17:18

    Nun, dass diese Schrift nie für den Bildschirm gedacht war, dürfte angesichts des Entwicklungszeitraums klar sein. Ich denke sie war als Auszeichnungsschrift gedacht – sprich auf Plakaten, Logos, Tafeln und nicht für Fließtext.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Salzgitter
  3. Sandvik Tooling Supply Renningen, Renningen bei Stuttgart
  4. Hannoversche Informationstechnologien AöR, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  3. 159€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00