1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creative Cloud: Adobe…

Xants Regular

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Xants Regular

    Autor: Icestorm 12.06.18 - 15:19

    Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an diesen zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar erscheinen.
    Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.

  2. Re: Xants Regular

    Autor: mojocaliente 12.06.18 - 16:10

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an diesen
    > zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar erscheinen.
    > Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der
    > ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.

    Du weisst nicht wofür die Schrift ursprünglich gedacht war. Schau dir diese Schrift mal gaaaanz genau an:
    https://typekit.com/fonts/amplitude In höherer Punktgröße siehst du in zusammenlaufenden Linien Kerben. Ist das schön? Nein. Macht es Sinn? Ja. Weil die Schrift für kleine bis mittlere Punktgrößen im Druck konzipiert wurde. So kann die Drucherschwärze in den Kerben zusammenlaufen und die Lücke schließen. Nur als Beispiel...die Anwendung dieser Schrift mag woanders liegen.

  3. Re: Xants Regular

    Autor: Icestorm 12.06.18 - 16:27

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verrutschter i-Punkt und der "Bommel" an G und F, ohne einen Halt an
    > diesen
    > > zu haben, lassen mir diese Schrift komisch bzw. schwer lesbar
    > erscheinen.
    > > Eine Schrift sollte eine innere Harmonie haben, die entweder der
    > > ursprüngliche Gestalter oder das CC-Team nicht geleistet haben.
    >
    > Du weisst nicht wofür die Schrift ursprünglich gedacht war. Schau dir diese
    > Schrift mal gaaaanz genau an:
    > typekit.com In höherer Punktgröße siehst du in zusammenlaufenden Linien
    > Kerben. Ist das schön? Nein. Macht es Sinn? Ja. Weil die Schrift für kleine
    > bis mittlere Punktgrößen im Druck konzipiert wurde. So kann die
    > Drucherschwärze in den Kerben zusammenlaufen und die Lücke schließen. Nur
    > als Beispiel...die Anwendung dieser Schrift mag woanders liegen.

    Das mag sein, doch dann ist sie für heutigen Laser- und Tintenstrahldruck falsch gewählt.
    Doch sind bereits jetzt die allermeißten auf Rechnern bzw. zu Textprogrammen ausgelieferten (Word, OO/LO, etc.) unbrauchbar. Mir wären 10 gute lieber, der Rest ist Hühnerfutter.
    Ich bin aber kein Schriftexperte. Am Bildschrim "passt" sie für mich aber einfach nicht.

  4. Re: Xants Regular

    Autor: mojocaliente 12.06.18 - 17:18

    Nun, dass diese Schrift nie für den Bildschirm gedacht war, dürfte angesichts des Entwicklungszeitraums klar sein. Ich denke sie war als Auszeichnungsschrift gedacht – sprich auf Plakaten, Logos, Tafeln und nicht für Fließtext.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Softwaresysteme ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
  3. IT-Security Architect (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen
  4. SAP IT-Architekt (m/w/d)
    Hessisches Competence Center, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Command & Conquer Remastered Collection für 9,99€, Star Wars Battlefront II: Celebration...
  2. 19,99€
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Google weiß fast alles - aber nicht über mich
Datenschutz
Google weiß fast alles - aber nicht über mich

Die E-Mail, der Browser, die Suchmaschine: alles von Google - das muss nicht sein. Wie ich seit 15 Jahren ohne Google lebe und warum das wichtig ist.
Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

  1. Klage Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
  2. Android Google senkt weitere Play-Store-Gebühren
  3. Silifuzz Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  1. Greenpeace Umweltverbände fordern Werbeverbot für Öl- und Gaskonzerne
  2. Akut Vorsorge gegen Überflutungen mit neuem digitalen Werkzeug
  3. Forschung Weiße Farbe für den Klimaschutz