1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crimson-Treiber: AMD behebt…

Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: thecrew 01.12.15 - 11:15

    Vorgestern Fallout 4 gezockt und nach 3 Stunden einen Kompletten System-shutdown gehabt. Kurz vorher hatte ich die neuen Treiber installiert.

    Karte ist ne Radeon r9-280x.

    Und ich dachte schon mein Netzteil hätte nen hau weg.

    Was passiert nun, falls die Graka jetzt dadurch einen Folgeschaden bekommt?
    Wer haftet denn da sollte es es wirklich zu defekten Karten kommen?

    Gestern lief sie zumindest noch , aber da habe ich auch nicht gezoggt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.15 11:25 durch thecrew.

  2. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: Skorvamon 01.12.15 - 11:24

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was passiert nun, falls die Graka jetzt dadurch nen Folgeschaden bekommt?
    Pech gehabt.

  3. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: thecrew 01.12.15 - 11:28

    Skorvamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was passiert nun, falls die Graka jetzt dadurch nen Folgeschaden
    > bekommt?
    > Pech gehabt.

    Naja, sooo einfach kanns ja wohl nicht sein. Aber wahrscheinlich hätte man als Ami bessere Chancen auf Ersatz.

  4. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: moeppel 01.12.15 - 11:28

    Prinzipiell throttlen Karten durch ihre BIOS Settings, die der Treiber nicht überschreiben dürfte. Wer dennoch die, im Zweifelsfall enstehende, Artefakte und Texturefehler (oder ggbf. Treiberabstürze) ignoriert, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.15 11:28 durch moeppel.

  5. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: thecrew 01.12.15 - 11:33

    moeppel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzipiell throttlen Karten durch ihre BIOS Settings, die der Treiber
    > nicht überschreiben dürfte. Wer dennoch die, im Zweifelsfall enstehende,
    > Artefakte und Texturefehler (oder ggbf. Treiberabstürze) ignoriert, dem ist
    > ohnehin nicht mehr zu helfen ;)

    Artefakte und Texturfehler gab es keine (dann ist es eh schon zu spät) . Der PC ging einfach aus. Graka war schon ziemlich warm (aber nicht kochend heiß). Anfassen ging noch. Man konnte den PC auch nicht wieder starten. Ging erst am nächsten Tag wieder. Deswegen hatte ich auch erst das Netzteil im Verdacht.

    Laut Reddit sollen bei betroffenen Karten die Lüfter nur mit 20% laufen (auch unter Volllast).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.15 11:35 durch thecrew.

  6. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.15 - 11:40

    In der Garantiezeit haftet der Hersteller, für jegliche Schäden die durch seine offiziellen Treiber entstehen, nach der Garantiezeit bleibt man auf dem Schaden sitzen.

  7. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: Skorvamon 01.12.15 - 11:45

    moeppel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzipiell throttlen Karten durch ihre BIOS Settings, die der Treiber
    > nicht überschreiben dürfte. Wer dennoch die, im Zweifelsfall enstehende,
    > Artefakte und Texturefehler (oder ggbf. Treiberabstürze) ignoriert, dem ist
    > ohnehin nicht mehr zu helfen ;)
    Offensichtlich haben die BIOS-Funktionen von AMD nicht gegriffen, sonst wären keine Schäden entstanden.

  8. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: nille02 01.12.15 - 11:50

    Skorvamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moeppel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Prinzipiell throttlen Karten durch ihre BIOS Settings, die der Treiber
    > > nicht überschreiben dürfte. Wer dennoch die, im Zweifelsfall enstehende,
    > > Artefakte und Texturefehler (oder ggbf. Treiberabstürze) ignoriert, dem
    > ist
    > > ohnehin nicht mehr zu helfen ;)
    > Offensichtlich haben die BIOS-Funktionen von AMD nicht gegriffen, sonst
    > wären keine Schäden entstanden.

    Die von AMD greifen, nur hat der Hersteller der Karte sie nicht für nötig gehalten und nicht implementiert.

  9. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: thecrew 01.12.15 - 11:56

    Razor1945 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Garantiezeit haftet der Hersteller, für jegliche Schäden die durch
    > seine offiziellen Treiber entstehen, nach der Garantiezeit bleibt man auf
    > dem Schaden sitzen.

    Ein defekter Treiber hat ja nichts mit Garantie zu tun. Ein Fehler verursacht hier einen Schaden der ohne diesen Fehler nicht passiert wäre.

    Wenn z.b. eine Tankstelle Diesel in die Super Zapfsäulen packt und du tankst. Bleibste dann auch auf dem Schaden sitzen? Ich glaube nicht.

  10. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: Suchiman 01.12.15 - 12:38

    nille02 schrieb:
    > Die von AMD greifen, nur hat der Hersteller der Karte sie nicht für nötig
    > gehalten und nicht implementiert.
    Soweit ich den Artikel verstehe greift sie auch aber es gibt eine Diskrepanz zwischen der Temperatur die das BIOS als kritisch ansieht und der, ab der billige Spannungswandler bereits beschädigt werden.

  11. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: Ext3h 01.12.15 - 13:23

    Suchiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > > Die von AMD greifen, nur hat der Hersteller der Karte sie nicht für
    > nötig
    > > gehalten und nicht implementiert.
    > Soweit ich den Artikel verstehe greift sie auch aber es gibt eine
    > Diskrepanz zwischen der Temperatur die das BIOS als kritisch ansieht und
    > der, ab der billige Spannungswandler bereits beschädigt werden.

    Genau, insbesondere dann wenn die Spannungswandler keinen Kontakt zum Kühler haben und nur "passiv" im Luftstrom hängen. Dann bringt anhaltende Spitzenlast ohne passenden Luftstrom die durchaus zum Glühen.

    Bei Referenz-Designs wo die Spannungswandler per Wärmebrücke mit am Kühlkörper dran hängen sollte da nichts passieren können.

  12. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: oxygenx_ 01.12.15 - 13:49

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn z.b. eine Tankstelle Diesel in die Super Zapfsäulen packt und du
    > tankst. Bleibste dann auch auf dem Schaden sitzen? Ich glaube nicht.


    Falls die Zapfsäule als BETA deklariert ist und einen entsprechenden Haftungsausschluss aufgedruckt hat, schon.

  13. Re: Ach .. na das erklärt natürlich so einiges..

    Autor: Skorvamon 01.12.15 - 13:56

    oxygenx_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls die Zapfsäule als BETA deklariert ist und einen entsprechenden
    > Haftungsausschluss aufgedruckt hat, schon.
    Der defekte Treiber hat keinen BETA-Aufdruck, der Treiber mit Fix aber sehr wohl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. Basler Versicherungen, Hamburg
  4. Ruptly GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 12,49€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Ãœberschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45