1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdcam: Bullet-Time mit…

Konzerte ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konzerte ...

    Autor: Dadie 10.07.13 - 12:51

    Interessant wie jemand bei dieser Technik zu nächst einmal an "Konzerte" denken muss. Ich denke dabei eher an Protesten oder Ausschreitungen. Genug Videomaterial in ausreichender Qualität vorausgesetzt könnte das Ergebnis aufschlussreicher und Anschaulicher sein als die Videos jeweils für sich alleine.

    Ebenfalls nützlich wäre eine solche Technik in Verbindung mit Überwachungskameras. Z.B. bei einem Einbruch, Banküberfall oder einer Geiselnahme könnten derartige "Landschaften" (erzeugt von n Überwachungskameras) aufschlussreich und nützlich für die Polizei sein.

    Gleichzeitig wäre hier ein hohes Ausnutzungs- und Überwachungspotenzial. Darum wäre ich mir unsicher wie ich zu dieser Technik stehen soll.

  2. Re: Konzerte ...

    Autor: cheeZy 10.07.13 - 13:23

    Ich befürchte, du hast die Anwendung nicht ganz verstanden. Es geht hier nicht um Video- sondern um Bildaufnahmen. Wie man zwei und mehr Videos von bspw. einem Sportevent in dieser Form zusammenschneiden soll, wie es Crowdcam vor hat, erschließt mir auch nicht ganz.

    Ob nun auf der anderen Seite ein Video von einem Protest oder der Zusammenschluss von mehreren Bildern aufschlussreicher ist, kann man allgemein eventuell nicht sagen, kommt sicher auf den Einzelfall an. Im Zweifel ist aber sicher ein Video (welches auch den Blickwinkel ändert) aussagekräftiger als zwei-drei Hände voll Bilder.

    Wie du durch diese neue Anwendung ein höhres Überwachungspotenzial entstehen soll, entzieht sich gänzlich meinem Verständnis. Es geht hierbei ja nicht darum, neue Kameras zu installieren, sondern einfach nur bereits ohnehin vorhandene Bilder anschaulich zusammen zu führen..

  3. Re: Konzerte ...

    Autor: SeveQ 10.07.13 - 13:50

    Video ist nur der nächste Schritt. Ich musste allerdings auch erst an Proteste, allem voran Szenen von (angeblichen) Ausschreitungen und Polizeigewalt denken.

  4. Re: Konzerte ...

    Autor: Dadie 10.07.13 - 14:57

    cheeZy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie du durch diese neue Anwendung ein höhres Überwachungspotenzial
    > entstehen soll, entzieht sich gänzlich meinem Verständnis. Es geht hierbei
    > ja nicht darum, neue Kameras zu installieren, sondern einfach nur bereits
    > ohnehin vorhandene Bilder anschaulich zusammen zu führen..

    Wie SeveQ schon schrieb ist der Weg von Bild zu Video nicht schwer. Das Überwachungspotenzial sehe ich in der Notwendigen Bedingung der Technologie. Will man diese Technologie z.B. zur Überwachung eines Kaufhauses nutzen müssen ggf. mehr Kameras installiert werden, die dann noch mehr Aufzeichnen.

    Auch können ggf. über diese Technologie Daten "veröffentlicht" werden die man gar nicht veröffentlichen wollte. Du bist z.B. jemand der gerne Dinge in seinem Zimmer/seiner Wohnung Fotographiert oder du tust dies z.B. für eBay Auktionen. Ggf. ließen sich die Erkenntnisse die sich über all diese Datenpunkte ergeben von 3ten Missbrauchen.

    Darum sehe ich hier ein großes Gefahrenpotenzial.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  3. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  4. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021