Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyanogenmod: Eigener…

SO sehen gute Android-Apps aus

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SO sehen gute Android-Apps aus

    Autor: Shadewalkerz 02.11.12 - 13:31

    Ein schlichtes, übersichtliches UI, ohne Werbung, im Holo-Design, gut bedienbar. Wenn ich mir dagegen Astro oder andere Dateimanager ansehe, könnte ich kotzen. Danke also an das CM-Team!

  2. Re: SO sehen gute Android-Apps aus

    Autor: xviper 02.11.12 - 14:06

    der InKa File Manager ist auch ziemlich gut, entweder mit Werbung und kostenlos oder ohne Werbung für 1,99¤: https://play.google.com/store/apps/details?&id=com.mhoffs.filemanagerplus

    Der kann auch mehrere Dateien auf einmal "sharen", also bspw. an Google Drive oder Dropbox übergeben. Root hat er leider (noch?) nicht - braucht man normalerweise auch eher selten, außer man fummelt die ganze Zeit im System rum.

  3. Re: SO sehen gute Android-Apps aus

    Autor: ibsi 02.11.12 - 14:12

    Ich mag den AntTek File Explorer. Bietet auch Root Zugriff, Dropbox, SFTP, Samba usw.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.anttek.explorer
    Die Pro Version kostet 1.99¤

  4. Re: SO sehen gute Android-Apps aus

    Autor: root666 02.11.12 - 14:52

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein schlichtes, übersichtliches UI, ohne Werbung, im Holo-Design, gut
    > bedienbar. Wenn ich mir dagegen Astro oder andere Dateimanager ansehe,
    > könnte ich kotzen. Danke also an das CM-Team!

    Egal was andere hier sagen. Es gibt nur einen wirklich guten Dateimanager und das ist Solid Explorer. Er hat zwar nicht direkt das Holo Design sieht aber sehr gut aus, hat 2 Fenster, Drag&Drop etc. Vom Funktionsumfang und Usability der beste Dateimanager den ich je unter Android benutzt habe.

  5. Re: SO sehen gute Android-Apps aus

    Autor: muggi 02.11.12 - 14:55

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadewalkerz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein schlichtes, übersichtliches UI, ohne Werbung, im Holo-Design, gut
    > > bedienbar. Wenn ich mir dagegen Astro oder andere Dateimanager ansehe,
    > > könnte ich kotzen. Danke also an das CM-Team!
    >
    > Egal was andere hier sagen. Es gibt nur einen wirklich guten Dateimanager
    > und das ist Solid Explorer. Er hat zwar nicht direkt das Holo Design sieht
    > aber sehr gut aus, hat 2 Fenster, Drag&Drop etc. Vom Funktionsumfang und
    > Usability der beste Dateimanager den ich je unter Android benutzt habe.

    Ich sage was anderes! :) Für mich ist seit anbeginn der ES Explorer der ansprechendste...und ich habe sie alle durch, einschließlich des geekigen TotalCommander.

    Jedem das Seine ;)

  6. Re: SO sehen gute Android-Apps aus

    Autor: poiuztawea 02.11.12 - 15:41

    ich finde ja den dateimanager, der bei miui mitgeliefert wird schlichtweg genial.
    minimalistisches design und ftp. was will man mehr? :D

  7. Re: SO sehen gute Android-Apps aus

    Autor: CaptainDread 02.11.12 - 16:23

    Wirklich interessant wie die meisten einen anderen File Manager bevorzugen.
    In meinem Fall kann ich mich muggi anschließen.

    Ich finde beim ES Explorer besonders gut, dass man mit einem einfach swipe ins Windowsnetztwerk reinkommt wenn man im gleichen WLAN ist.

  8. Re: SO sehen gute Android-Apps aus

    Autor: hänschenklein 02.11.12 - 19:05

    muggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ES Explorer

    +1

    > Jedem das Seine ;)

    +1

  9. Der allerschönste Dateimanager: Solid Explorer

    Autor: Spitfire777 04.11.12 - 01:59

    Kaum einer kennt den, dafür ist der sieht mega schick aus, kann sehr viel (wenn nicht sogar noch mehr als Astro) und er ist perfekt für Tablets optimiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01