Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyanogenmod: Neues Nightly Build…

Battery Drain

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Battery Drain

    Autor: dynAdZ 30.06.15 - 12:12

    Ich habe CM 12.1 auf Nexus 5 und Nexus 6 ausprobiert und es hat mir wirklich sehr gefallen. Ich bin dann aber doch wieder auf Stock zurück, weil sich die ohnehin schon nicht überragende Akkulaufzeit der Geräte mit CM nochmal ungefähr halbiert hat. Die Handys wurden bei einfacher Benutzung extrem heiß und man konnte dem Akkubalken beim schrumpfen regelrecht zusehen.
    Also das war leider ein KO-Kriterium, aber vielleicht wird das in Zukunft ja besser.

  2. Re: Battery Drain

    Autor: muhviehstah 30.06.15 - 12:16

    Ich würd darauf tippen das ein Custom Kernel das Problem behebt. Der Standard CM Kernel war bei meinem S4 auch nicht gerade der langläufigste

  3. Re: Battery Drain

    Autor: maniac103 30.06.15 - 12:53

    Für mich klingt das nach einer amoklaufenden App, die die CPU dauerhaft beschäftigt hält. War in der Akku-Statistik irgendetwas auffälliges zu sehen?

  4. Re: Battery Drain

    Autor: dynAdZ 30.06.15 - 13:06

    Nur Android-System und Play Services eigentlich, ich hatte da auch noch gar keine Apps großartig installiert. Einige Google Play-Dienste habe ich noch nachträglich dazugeflashed wie den Play Store und andere.

  5. Re: Battery Drain

    Autor: Jasmin26 30.06.15 - 13:33

    dann hast du doch schon die "akkufresser" ! es sind die gaaps, ich hab am z1 und am moto g darauf verzichtet und bin hoch zufrieden seither was den Stromverbrauch angeht .

  6. Re: Battery Drain

    Autor: muhviehstah 30.06.15 - 13:41

    ich nutz das minimal package wo nur das nötigste drin ist

  7. Re: Battery Drain

    Autor: yelli_ 30.06.15 - 13:51

    Kommt wirklich durch die gapps.
    Kannst du aber ganz einfach beheben:

    ->Settings
    ->Datenschutz
    ->Datenschutz
    ->System Apps anzeigen (oben rechts die drei punkte)
    ->Google Play Dienste (lange drücken)
    ->Aktiv lassen ->deaktivieren (hier findest du das Problem: tausende Aufrufe)
    ->Autostart ->deaktivieren
    Fertig.

    Deine Play Dienste funktionieren weiterhin. Aber eben nur wenn du auch eine App startest.

    Damit läuft mein S4 wieder wirklich sehr gut!

  8. Re: Battery Drain

    Autor: dynAdZ 30.06.15 - 15:06

    Unter Stock Android sind die ja aber auch drauf, noch wesentlich mehr sogar, und es gibt dort keinen Battery Drain. Ich möchte auch nicht auf die verzichten, da ich viele Produkte regelmäßig verwende (Play Store, Google Drive, Docs, Maps uvm.).
    Möglicherweise liegt es dann an dem Zusammenspiel zwischen Custom Gapps-Paketen und Custom ROMs. Ich werde das dass nächste Mal wenn ich CM austeste mal genauer prüfen. Bisher hatte ich eher angenommen, es liegt an CM.

  9. Re: Battery Drain

    Autor: Mixermachine 30.06.15 - 15:34

    Es sind wirklich die Gapps.
    Habe auch 5.1.1 auf meinem Note 2.

    yelli_ hat es gut beschrieben.
    Dank dem Privacy Guard kann man fast jedem Akkufresser das Handwerk legen

    Getter und Setter testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  10. Re: Battery Drain

    Autor: IScream 30.06.15 - 17:19

    Bei mir waren es auch die Play Services.
    Hab sämtliche Google Apps einfach deinstalliert (inkl. Play Store) und mir anschließend eine PlayStore.apk von irgendwo runtergeladen. Die hat sich dann automatisch geupdated und von dort aus hab ich wieder die benötigten Google Apps installiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. OSRAM GmbH, München
  4. über experteer GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 3,99€
  3. (-79%) 12,50€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51