Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dateien gelöscht: Microsoft…

...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: ichbinsmalwieder 06.10.18 - 16:26

    Ein Backup wichtiger Daten vor einem Update sollte UNNÖTIG sein, weil man die wichtigen Daten ohnehin regelmäßig und zeitnah backuppen sollte!!!
    Wer erst vor einem Update über ein Backup nachdenkt, hat ein ganz anderes Problem!

  2. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: johnripper 06.10.18 - 17:26

    Was dann wohl 90% der Nutzer betrifft.

    Recht hast du natürlich trotzdem.

  3. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.10.18 - 19:10

    johnripper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was dann wohl 90% der Nutzer betrifft.
    >
    > Recht hast du natürlich trotzdem.

    Da bist Du mit Deinen 90% aber sehr optimistisch. Selbst in Unternehmen in denen die Infrastruktur von der IT verwaltet wird, ist das noch zu hoch. In einigen grossen Konzernen hab ich da schon ganz andere Dinge beobachtet. Teilweise setzen sich da Mitarbeiter morgens vor einen frisch aufgesetzten Computer und können erstmal ne Woche nicht arbeiten. In Indien wird dann versucht über Remote herauszufinden, welche Software überhaupt auf den Rechnern installiert war und wie man wieder an die ganzen Daten und Lizenzen kommt.
    Vor kurzem haben die das bei meinem ChefChef gemacht, welcher seine Outlookarchive über all die Jahre immer schön auf sein C gespeichert hatte. Grössere Netzlaufwerke werden den Usern gar nicht erst angeboten. Der hätte seine Mails aus den letzten 25 Jahren verloren, wenn ich nicht von jedem Rechner noch manuell ein Backup gezogen hätte.

    Deswegen finde ich 90% selbst im grösseren Unternehmensumfeld zu optimistisch.

  4. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: 1337Falloutboy 06.10.18 - 20:02

    XoGuSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > johnripper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was dann wohl 90% der Nutzer betrifft.
    > >
    > > Recht hast du natürlich trotzdem.
    >
    > Da bist Du mit Deinen 90% aber sehr optimistisch. Selbst in Unternehmen in
    > denen die Infrastruktur von der IT verwaltet wird, ist das noch zu hoch. In
    > einigen grossen Konzernen hab ich da schon ganz andere Dinge beobachtet.
    > Teilweise setzen sich da Mitarbeiter morgens vor einen frisch aufgesetzten
    > Computer und können erstmal ne Woche nicht arbeiten. In Indien wird dann
    > versucht über Remote herauszufinden, welche Software überhaupt auf den
    > Rechnern installiert war und wie man wieder an die ganzen Daten und
    > Lizenzen kommt.
    > Vor kurzem haben die das bei meinem ChefChef gemacht, welcher seine
    > Outlookarchive über all die Jahre immer schön auf sein C gespeichert hatte.
    > Grössere Netzlaufwerke werden den Usern gar nicht erst angeboten. Der hätte
    > seine Mails aus den letzten 25 Jahren verloren, wenn ich nicht von jedem
    > Rechner noch manuell ein Backup gezogen hätte.
    >
    > Deswegen finde ich 90% selbst im grösseren Unternehmensumfeld zu
    > optimistisch.


    Sehe ich auch so.
    Verstehe aber solche Leute einfach nicht. Externe Festplatten sind so Billig wie noch nie.
    Je nach Daten, reichen 1-3tb.

    Aber solche Leute haben es halt nicht anders verdient.

  5. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: forenuser 06.10.18 - 22:52

    Bei diesem Personenkreis ist es aber auch vollkommen egal, welches OS verwendet wird...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: HarryG 07.10.18 - 00:22

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Backup wichtiger Daten vor einem Update sollte UNNÖTIG sein, weil man
    > die wichtigen Daten ohnehin regelmäßig und zeitnah backuppen sollte!!!
    > Wer erst vor einem Update über ein Backup nachdenkt, hat ein ganz anderes
    > Problem!

    Blöd nur das da keiner mehr denkt und einfach macht.

  7. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: User_x 07.10.18 - 08:39

    1337Falloutboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XoGuSi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > johnripper schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was dann wohl 90% der Nutzer betrifft.
    > > >
    > > > Recht hast du natürlich trotzdem.
    > >
    > > Da bist Du mit Deinen 90% aber sehr optimistisch. Selbst in Unternehmen
    > in
    > > denen die Infrastruktur von der IT verwaltet wird, ist das noch zu hoch.
    > In
    > > einigen grossen Konzernen hab ich da schon ganz andere Dinge beobachtet.
    > > Teilweise setzen sich da Mitarbeiter morgens vor einen frisch
    > aufgesetzten
    > > Computer und können erstmal ne Woche nicht arbeiten. In Indien wird dann
    > > versucht über Remote herauszufinden, welche Software überhaupt auf den
    > > Rechnern installiert war und wie man wieder an die ganzen Daten und
    > > Lizenzen kommt.
    > > Vor kurzem haben die das bei meinem ChefChef gemacht, welcher seine
    > > Outlookarchive über all die Jahre immer schön auf sein C gespeichert
    > hatte.
    > > Grössere Netzlaufwerke werden den Usern gar nicht erst angeboten. Der
    > hätte
    > > seine Mails aus den letzten 25 Jahren verloren, wenn ich nicht von jedem
    > > Rechner noch manuell ein Backup gezogen hätte.
    > >
    > > Deswegen finde ich 90% selbst im grösseren Unternehmensumfeld zu
    > > optimistisch.
    >
    > Sehe ich auch so.
    > Verstehe aber solche Leute einfach nicht. Externe Festplatten sind so
    > Billig wie noch nie.
    > Je nach Daten, reichen 1-3tb.
    >
    > Aber solche Leute haben es halt nicht anders verdient.

    ??? Also wenn du selbst eine Platte kaufst und diese an den Arbeitsrechner stöpselst wird entweder der USB Port schon geblockt sein oder du findest dich wieder in Erklärungsnot warum du Unternehmensdaten auf ein privates Gerät abgreifen möchtest. Das kann sogar bis zum Rauswurf gehen.

  8. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: Niaxa 07.10.18 - 08:48

    Wir betreuen echt nicht wenig Kunden und ich muss sagen vom Mittelstand bis zum Großunternehmen haben alle ordentliche Backups. Da die meisten in Teams arbeiten, liegen die Einzeldateien auch im Teamshare. Meistens werden diese aber gar nicht erzeugt, da man mit allerlei Tools arbeitet, die ihre Daten so oder so auf einem Share haben.

    Zudem wird überall immer und immer wieder darauf hingewiesen Daten im Home-Share zu lagern. Nichts soll auf dem Desktop rumfliegen, Eigene Dateien werde. Gestresst oder direkt auf einen Share umgebogen und und und.

    Klar gibt es Mitarbeiter die sich nicht immer an Vorgaben halten. Klar ist es nicht immer möglich Daten nicht Lokal zu sichern. Es ist aber nie und nimmer bei 90% aller Unternehmen so. Das ist Theadralik vom feinsten, die einfach nicht zutrifft.

  9. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: actionjaxor 07.10.18 - 08:58

    1337Falloutboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XoGuSi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > johnripper schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was dann wohl 90% der Nutzer betrifft.
    > > >
    > > > Recht hast du natürlich trotzdem.
    > >
    > > Da bist Du mit Deinen 90% aber sehr optimistisch. Selbst in Unternehmen
    > in
    > > denen die Infrastruktur von der IT verwaltet wird, ist das noch zu hoch.
    > In
    > > einigen grossen Konzernen hab ich da schon ganz andere Dinge beobachtet.
    > > Teilweise setzen sich da Mitarbeiter morgens vor einen frisch
    > aufgesetzten
    > > Computer und können erstmal ne Woche nicht arbeiten. In Indien wird dann
    > > versucht über Remote herauszufinden, welche Software überhaupt auf den
    > > Rechnern installiert war und wie man wieder an die ganzen Daten und
    > > Lizenzen kommt.
    > > Vor kurzem haben die das bei meinem ChefChef gemacht, welcher seine
    > > Outlookarchive über all die Jahre immer schön auf sein C gespeichert
    > hatte.
    > > Grössere Netzlaufwerke werden den Usern gar nicht erst angeboten. Der
    > hätte
    > > seine Mails aus den letzten 25 Jahren verloren, wenn ich nicht von jedem
    > > Rechner noch manuell ein Backup gezogen hätte.
    > >
    > > Deswegen finde ich 90% selbst im grösseren Unternehmensumfeld zu
    > > optimistisch.
    >
    > Sehe ich auch so.
    > Verstehe aber solche Leute einfach nicht. Externe Festplatten sind so
    > Billig wie noch nie.
    > Je nach Daten, reichen 1-3tb.
    >
    > Aber solche Leute haben es halt nicht anders verdient.

    Was hier für eine Kindergarten-Arroganz rumrennt ist oft nicht mehr auszuhalten. Die meisten Leute wissen nicht einmal was wo gespeichert wird. Vor allem die privaten Nutzer. Die sind froh, wenn die wissen wie man Google benutzt. Wie sollen die dann wissen wie ein Backup funktioniert?

    Vielleicht einfach mal kurz nachdenken und über den Tellerrand hinausschauen. Leider erlebe ich das auch zu oft, dass davon ausgegangen wird, dass Kunden wissen was ein Teamviewer oder eine Fernwartung ist und sobald das erst erklärt werden muss, schon die Augen gerollt werden und patzig geantwortet wird. Einfach ein unmögliches Verhalten. Selbst in "größeren" Unternehmen 300 Mitarbeiter und aufwärts, wissen die Mitarbeiter oft nicht einmal, dass der Windows Explorer etwas anderes ist als der Internet Explorer. Die öffnen ihr Excel oder Word und öffnen die Dateien daraus.

    Das ist zwar schade, aber das liegt leider an unserem wunderschönen Staat und die Unternehmen, die einen Scheiss darauf geben, dass alles digitalisierter wird.

    Also immer schön den Ball flach halten.

  10. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: Truster 07.10.18 - 15:27

    Da lief aber offensichtlich etwas im IT Bereich schief. Zum Thema Outlook. Kein Onlinearchiv? Keine Beweissicherung?

    In unserer Corp. kann jeder Arbeitsplatz innerhalb von 60 min neu eingerichtet werden mit neuen Geräten. Der Anwender kann dann dort weiterarbeiten, wo er aufgehört hat. Ist alles "Erziehungssache". Wer Lernresident ist, hat Pech gehabt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.18 15:32 durch Truster.

  11. Re: ...Nutzer auf Reddit raten deshalb, vor jedem Update ein Backup wichtiger Dateien...

    Autor: Vollpfosten-Detektor 08.10.18 - 11:08

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Backup wichtiger Daten vor einem Update

    Back... häh, was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Universität Konstanz, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. (-78%) 6,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden
    Elektrische Nutzfahrzeuge
    Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden

    Keine lokalen CO2-Emissionen und weniger Lärm: Stadtbewohner hätten lieber heute als morgen leise Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge. Viele sind schon im Testbetrieb - und einige sogar schon im regulären Einsatz.

  2. Datenschutzbeauftragte: Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt
    Datenschutzbeauftragte
    Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt

    Mehr als drei Jahre ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines angeblichen Abrechnungsbetrugs bei den schleswig-holsteinischen Datenschützern. "Pleiten und Pannen" hätten die Aufklärung verzögert, kritisiert die betroffene Marit Hansen.

  3. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
    #Twittersperrt
    Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

    Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.


  1. 12:00

  2. 11:50

  3. 11:41

  4. 11:34

  5. 11:25

  6. 11:08

  7. 10:54

  8. 10:43