1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Fakes: Tom Cruise spielt…

Ich hätte es nicht als Fake erkannt

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte es nicht als Fake erkannt

    Autor: Sportstudent 27.02.21 - 16:09

    Zugegeben, ich hab es nicht in Vollbild und auch nicht in Zeitlupe angesehen aber insgesamt schon recht aufmerksam und wäre von der Erscheinung, insbesondere im ersten Video, leicht getäuscht worden, hätte ich es nicht besser gewusst.

  2. Re: Ich hätte es nicht als Fake erkannt

    Autor: AIM-9 Sidewinder 27.02.21 - 19:27

    Alleine vom ansehen auch nicht.

    Im Text steht:
    > Sobald sich der Schauspieler eine Brille aufsetzt, verschwindet diese etwa im Hintergrund.

    Hab mir das Video drei mal angesehen und die Brille verschwindet nicht. Ist die ganze Zeit auf seiner Nase und klar erkennbar. War da einer besoffen?

  3. Re: Ich hätte es nicht als Fake erkannt

    Autor: Schattenwerk 27.02.21 - 19:49

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab mir das Video drei mal angesehen und die Brille verschwindet nicht. Ist
    > die ganze Zeit auf seiner Nase und klar erkennbar. War da einer besoffen?

    https://cdn.vox-cdn.com/thumbor/mM1cCcH3Y2kwARMyaNK_TkxJIT0=/800x0/filters:no_upscale()/cdn.vox-cdn.com/uploads/chorus_asset/file/22332191/NotCruiseHQ.gif

  4. Re: Ich hätte es nicht als Fake erkannt

    Autor: PieMan 27.02.21 - 22:21

    Ich bin schon sehr aufmerksam und genau, aber die Videos sind echt der Hammer! Also wenn ich schon die Zeitlupe herausholen muss um an 3-4 Frames den Fake zu erkennen, dann ist das schon perfekt. Ich dachte erst, dass wäre der echte Tom, der sich einen Spaß macht.

  5. Re: Ich hätte es nicht als Fake erkannt

    Autor: LH 28.02.21 - 08:31

    Sportstudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zugegeben, ich hab es nicht in Vollbild und auch nicht in Zeitlupe
    > angesehen aber insgesamt schon recht aufmerksam und wäre von der
    > Erscheinung, insbesondere im ersten Video, leicht getäuscht worden, hätte
    > ich es nicht besser gewusst.

    Die Videos enthalten noch viele offensichtliche Fehler. Speziell wenn der Schauspieler etwas weiter von der Kamera weg steht, wird sein Gesicht nicht mehr ersetzt, und man kann ihn gut erkennen.
    Auch zeigen die Videos die klassischen Verzerrungen von Deepfakes, sowie kleine Bildfehler (siehe die Brille).
    Einige Momente waren tatsächlich sehr überzeugend, in der Gesamtheit aber ist es noch immer relativ leicht als Deepfake zu erkennen.

  6. Re: Ich hätte es nicht als Fake erkannt

    Autor: Hotohori 28.02.21 - 08:36

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sportstudent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zugegeben, ich hab es nicht in Vollbild und auch nicht in Zeitlupe
    > > angesehen aber insgesamt schon recht aufmerksam und wäre von der
    > > Erscheinung, insbesondere im ersten Video, leicht getäuscht worden,
    > hätte
    > > ich es nicht besser gewusst.
    >
    > Die Videos enthalten noch viele offensichtliche Fehler. Speziell wenn der
    > Schauspieler etwas weiter von der Kamera weg steht, wird sein Gesicht nicht
    > mehr ersetzt, und man kann ihn gut erkennen.
    > Auch zeigen die Videos die klassischen Verzerrungen von Deepfakes, sowie
    > kleine Bildfehler (siehe die Brille).
    > Einige Momente waren tatsächlich sehr überzeugend, in der Gesamtheit aber
    > ist es noch immer relativ leicht als Deepfake zu erkennen.

    Für den Profi, der sich damit beschäftigt, ja, aber für Jemand, der das einfach zufällig auf seiner Sozial Media Seite sieht und sich nichts weiter dabei denkt, eher nein. So lange nicht alle im Kopf haben "ist das wirklich echt?", so lange muss es nicht absolut perfekt sein um Leute zu täuschen.

    Mir sind solche Dinge in dem Video zum Beispiel auch nicht aufgefallen, ich hab zwar großes Interesse an DeepFake aber ich hab mich noch nicht so dermaßen im Detail damit beschäftigt, dass mir das direkt ins Auge sticht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.21 08:37 durch Hotohori.

  7. Re: Ich hätte es nicht als Fake erkannt

    Autor: PieMan 28.02.21 - 10:11

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sportstudent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zugegeben, ich hab es nicht in Vollbild und auch nicht in Zeitlupe
    > > angesehen aber insgesamt schon recht aufmerksam und wäre von der
    > > Erscheinung, insbesondere im ersten Video, leicht getäuscht worden,
    > hätte
    > > ich es nicht besser gewusst.
    >
    > Die Videos enthalten noch viele offensichtliche Fehler. Speziell wenn der
    > Schauspieler etwas weiter von der Kamera weg steht, wird sein Gesicht nicht
    > mehr ersetzt, und man kann ihn gut erkennen.
    > Auch zeigen die Videos die klassischen Verzerrungen von Deepfakes, sowie
    > kleine Bildfehler (siehe die Brille).
    > Einige Momente waren tatsächlich sehr überzeugend, in der Gesamtheit aber
    > ist es noch immer relativ leicht als Deepfake zu erkennen.

    Wenn man in Frame by Frame vor und zurückspult, dann findet man auch Anhaltspunkte, Aber für den Normalo, der die Filmchen ohne Steuerung auf dem Handy betrachtet sieht davon nichts.

  8. Re: Ich hätte es nicht als Fake erkannt

    Autor: violator 28.02.21 - 11:07

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige Momente waren tatsächlich sehr überzeugend, in der Gesamtheit aber
    > ist es noch immer relativ leicht als Deepfake zu erkennen.

    Hier weiß man aber dass es ein Fake ist und sucht dann gezielt auch nach Fehlern. Wenn du ein beliebiges Video mit Tom Cruise sehen würdest, dann könntest du das nicht einfach so erkennen. Bildfehler gibts in vielen Videos und kommen auch vom Komprimieren, geänderter Framerate etc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. ECOM Trading GmbH, Dachau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme