1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Mind: Googles KI wird durch…

positiven Einfluss auf die Gesellschaft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: Anonymer Nutzer 20.06.16 - 17:03

    Bin ich ja mal gespannt was als positiv definiert wird und welche Gesellschaft gemeint ist.

    Für die Gesellschaft der nördlichen Hemisphere wirken ganz andere dinge positiv als für die in der südlichen Region unseres Planeten. Und für die Gesellschaft der 10% reichsten auf dem planeten sind auch wieder andere Dinge positiv als für die restlichen 90%.

    KI + Gesundheitssystem = ungutes Bauchgefühl

  2. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: Mithrandir 20.06.16 - 17:13

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KI + Gesundheitssystem = ungutes Bauchgefühl

    Naja - ich denke schon, dass wir irgendwann an einem Punkt ankommen, wo die KI über Leben und Tod entscheidet. Wobei Sie das möglicherweise besser kann, als ein Mensch.

    Ich denke da so an Transplantationslisten. Möglicherweise kann eine KI viel mehr Faktoren einbeziehen, als es heutige Formeln machen. Es ist ja nicht so, dass die Mathematik nicht heute schon darüber entscheidet. Aber manchmal bedenkt man nicht alle Faktoren, und das Spenderorgan landet "beim Falschen".

    Nur so eine Überlegung.

  3. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: maddos 20.06.16 - 17:22

    Hat denn keiner Matrix oder Terminator geguckt? Lern man nicht aus Fehlern? Ah nee, nur der KI lernt daraus :)

  4. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: Sinnfrei 20.06.16 - 17:26

    Wie wäre es mit einer Runde Weltweiter Thermonuklearer Krieg?

    Die Menschheit ist offensichtlich nicht in der Lage aus ihren Fehlern zu lernen. Ich hoffe nur unsere neuen KI-Herrscher sehen noch eine Weile einen Sinn darin uns am Leben zu halten ...

    __________________
    ...

  5. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: maddos 20.06.16 - 17:29

    Lol, zitierst du meinen Post mit anderen Wörtern?
    Oder hatten wir schlicht die gleiche Gedanken zu gleicher Zeit ?:)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.16 17:33 durch maddos.

  6. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: Sarkastius 20.06.16 - 17:35

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > KI + Gesundheitssystem = ungutes Bauchgefühl
    >
    > Naja - ich denke schon, dass wir irgendwann an einem Punkt ankommen, wo die
    > KI über Leben und Tod entscheidet. Wobei Sie das möglicherweise besser
    > kann, als ein Mensch.
    >
    Gibt es schon - Rammstein. Und Nein eine Maschine kann es nicht besser denn ihr fehlt dir Empathie!

  7. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: teenriot* 20.06.16 - 17:39

    Das ist mir zu sehr Schwarz/Weiß.
    Niemand will und wird KI auf einmal auf alle Lebensbereiche loslassen.

    Aber übermenschliche Intelligenz eröffnet ungeahnte Möglichkeiten. Am nützlichsten und zeitgleich sichersten wäre der Einsatz von KI als Wissenschaftler. Man stelle sich vor eine KI wird mit allen Daten gefüttert die in der Astronomie und Physik zur Verfügung stehen und diese postuliert dann Theorien betreffs der großen heutigen Wissenslücken (Schwarzer Materie, Dunkler Energie). Man stelle sich vor eine KI würde einen Weg aufzeigen wie man mit Quantenverschränkung kommunizieren könnte, wie man Überlichtgeschwindigkeit erreicht, ...

    Wenn man die Schwelle zur technischen Singularität überschritten hat, sind die Möglichkeiten grenzenlos. Man sollte nicht darüber diskutieren ob man das tun sollte, weil es schlicht unausweichlich ist. Man sollte vielmehr über den Umgang damit diskutieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.16 17:41 durch teenriot*.

  8. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: Sinnfrei 20.06.16 - 17:41

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Nein eine Maschine kann es nicht besser denn
    > ihr fehlt dir Empathie!

    Ihr fehlt auch z.B. die Gier, der Hochmut, der Neid, die Habsucht, der Zorn, die Wollust und die Völlerei.

    __________________
    ...

  9. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: medium_quelle 20.06.16 - 17:45

    Eine Maschine inkl. aller Kreditkartendaten könnte wirklich genau bestimmen, ob jemand das Organ "verdient" hat. Ich spreche hier von den Einschränkungen, mit denen man leben muss, wenn man ein Organ erhalten möchte (kein Alkohol, Tabak, die richtige Diät etc).

  10. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: Kleba 20.06.16 - 18:20

    +1! Wohl wahr, wohl wahr!

    Ein sehr guter Beitrag zu dem Thema ist übrigens hier zu finden (und hier gibt es Teil 2).

    Wenn man sich vorstellt, welche Möglichkeiten eine wirklich "superintelligente" KI haben könnte. Schlicht und ergreifend weil sie - vorausgesetzt die Daten stehen zur Verfügung - alle möglichen Optionen 24/7 durchrechnen könnte und uns ggf. undenkbare Möglichkeiten eröffnet. Welche (möglichen) Wechselwirkungen haben neue Medikamente? Eine KI, welche das gesamte Genom wirklich versteht, kann Gold wert sein. Oder in der Materialforschung: welches wäre die beste Kombination von Atomen/Meta-Materialen um XYZ zu erreichen?

    Solang die KI am Ende nicht nur "42" als Antwort gibt, freue ich mich jetzt schon drauf. Und die oben verlinkten Beiträge sind imho extrem lesenswert.

    LG
    Kleba

  11. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: Kleba 20.06.16 - 18:21

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es schon - Rammstein. Und Nein eine Maschine kann es nicht besser denn
    > ihr fehlt dir Empathie!

    Wen du auf die Drohnen anspielst: das hat recht wenig mit KI zu tun. Höchsten noch mit (halb-)automatischer Bild-/Signalauswertung. Alles weitere haben Menschen zu verantworten.

  12. alles schon Realität

    Autor: warten_auf_godot 20.06.16 - 18:27

    ist doch schon längst Realität ...

    ich hatte im Informatikstudium Medizin als Nebenfach:
    viel Laboruntersuchungen sind vollautomatisiert, weil günstiger, konstante Qualität und hoher Durchsatz ... schon vor Jahrzehnten spuckte die Software nicht nur die Blutwerte aus, sondern sofort auch "Verdacht auf ... XY", damals noch mit schnöden statistischen Analysen ... viele Systeme heute sind bereits besser als der Mensch: Erkennung von Melanomen bei Sichtprüfung der Haut oder Tumoren in Röntgenaufnahmen ...
    konstante Qualität, werden nie müde, oft besser als 100 Referenz-Mediziner ...

    Mediziner entscheiden heute schon aufgrund von evidence based medcine über Leben und Tod d.h. sie schlagen Überlebenszeiten & Co für bestimmte Krebsarten nach und entscheiden sich dann, ob eine Therapie noch lohnt oder nicht ... ob nun ein Mensch per Hand nachschlägt oder eine Maschine in der Datenbank bzw. aufgrund erlernter Erfahrungswerte (Mediziner sieht evtl. 100.000 Fälle in seinem Leben, eine KI evtl. Milliarden) ... erstmal kommen die Entscheidungen nur schneller ... später evtl. sogar beweisbar besser



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.16 18:29 durch warten_auf_godot.

  13. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: plutoniumsulfat 20.06.16 - 18:34

    Warum sollte es unausweichlich sein? Natürlich ist es das nicht.

  14. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: picaschaf 20.06.16 - 18:58

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mithrandir schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Prinzeumel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > KI + Gesundheitssystem = ungutes Bauchgefühl
    > >
    > > Naja - ich denke schon, dass wir irgendwann an einem Punkt ankommen, wo
    > die
    > > KI über Leben und Tod entscheidet. Wobei Sie das möglicherweise besser
    > > kann, als ein Mensch.
    > >
    > Gibt es schon - Rammstein. Und Nein eine Maschine kann es nicht besser denn
    > ihr fehlt dir Empathie!

    Und genau das macht sie auch besser als den Menschen. Empathie hat bei rationalen Entscheidungen nichts zu suchen.

  15. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: vlad_tepesch 20.06.16 - 19:04

    das Problem bei den Spenderorganen ist doch eher die Datenerfassung.
    Wenn die Ärzte bei der Schwere des Bedarf tricksen, weil sie ihrem Patienten was gutes tun wollen (oder sich selbst) kann auch der cleverste Algorithmus keine optimale Entscheidung treffen.

  16. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: HorkheimerAnders 20.06.16 - 19:53

    ... auf die Gesellschaft des Spektakels.

  17. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: Seismoid 20.06.16 - 20:09

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit einer Runde Weltweiter Thermonuklearer Krieg?
    >
    > Die Menschheit ist offensichtlich nicht in der Lage aus ihren Fehlern zu
    > lernen. Ich hoffe nur unsere neuen KI-Herrscher sehen noch eine Weile einen
    > Sinn darin uns am Leben zu halten ...

    Die KI-Pyramide hat bei "Civilization - Call to Power" auch immer meine Zivilisation übernommen :(

  18. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: iSkelzor 20.06.16 - 20:39

    Das Problem ist nur, dass viele Dinge im Leben sich nicht auf Grundlage von Daten und rationalen Entscheidungen regeln lassen. Künstliche Intelligenzen haben keine Emotionen, sie haben keinen Geschmack, sie verstehen den Menschen nicht. Und das wird sie für immer dumm machen, denn die wirklich großen Fortschritte der Menschheit, die großen Veränderungen, dass was Menschen mitreißt, dass was Menschen bewegt, hat keine rationalen Beweggründe und lässt sich nicht in Muster, Netzwerken oder durch Try&Error - Verfahren nachbilden.

    Intelligenz bedeutet eben nicht nur schnell rechnen und Daten verarbeiten.

  19. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: igor37 20.06.16 - 22:24

    iSkelzor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist nur, dass viele Dinge im Leben sich nicht auf Grundlage von
    > Daten und rationalen Entscheidungen regeln lassen. Künstliche Intelligenzen
    > haben keine Emotionen, sie haben keinen Geschmack, sie verstehen den
    > Menschen nicht. Und das wird sie für immer dumm machen, denn die wirklich
    > großen Fortschritte der Menschheit, die großen Veränderungen, dass was
    > Menschen mitreißt, dass was Menschen bewegt, hat keine rationalen
    > Beweggründe und lässt sich nicht in Muster, Netzwerken oder durch Try&Error
    > - Verfahren nachbilden.
    >
    > Intelligenz bedeutet eben nicht nur schnell rechnen und Daten verarbeiten.

    Das gilt so lange, bis künstliche Intelligenz mächtig genug ist, um ein Bewusstsein zu bilden. Ich tippe darauf, dass das nur eine Frage der Zeit ist, daher glaube ich nicht, dass KI immer dumm sein wird. Im Gegenteil, irgendwann wird der Mensch im Vergleich strohdumm sein. Wird aber noch ein ganzes Stück dauern bis dahin.

  20. Re: positiven Einfluss auf die Gesellschaft

    Autor: unbuntu 20.06.16 - 23:01

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit einer Runde Weltweiter Thermonuklearer Krieg?

    Ok, das würde die KI nämlich nicht gewinnen. ^^

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  2. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  3. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. 2,49€
  4. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52