1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Nachfolger von Windows…
  6. Thema

W11 setzt TPM2.0 vorraus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: Sharra 24.06.21 - 19:36

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber derzeitiger IST-Zustand ist: Ohne TPM2 kein Win11.
    >
    > Okay, bei der Aussage gehe ich mit.
    > Für mich gibt es nur keinen "Ist-Stand", da es noch kein Windows 11 gibt.

    Okay, das kann man natürlich definitiv so sehen.

  2. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: Markus.K 24.06.21 - 19:40

    Intel PTT im BIOS aktiviert und gut ist, vorausgesetzt man hat eine halbwegs aktuelle Plattform. Bei AMD heisst es ftpm ist aber softwareseitig anscheinend und nicht direkt in der CPU wie bei Intel.

  3. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: foho 24.06.21 - 19:41

    wer hat denn ein microsoftkonto mit dem windows verknüpft.. so weit kommts noch.. 😂

  4. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: BurnedIce 24.06.21 - 19:55

    fTPM aktiviert und das Tool meckert nicht mehr. Funktioniert also auch mit AMD. Und das im Office PC mit Asus A320m-k Board und alter Ryzen5 2600 CPU

  5. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: Socke81 24.06.21 - 19:57

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer hat denn ein microsoftkonto mit dem windows verknüpft.. so weit kommts
    > noch.. 😂

    Ich. Damit ich bei neuer CPU/Mainboard kein neues Windows kaufen muss.

  6. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: bernstein 24.06.21 - 19:59

    Geht auch ohne tpm2, solange man windows als linux kvm guest laufen lässt (virtuelles tpm2). Dann braucht es auch nur 2/3 des speicherplatzes. Den host kann man dann monatelang ohne reboot laufenlassen, während man windows11 brav täglich innert selunden neustartet.

  7. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: Niaxa 24.06.21 - 20:46

    Wieso sollte ich meinen Rechner Tagelang durchlaufen lassen? Bei mir zahlt Mama den Strom nicht mehr. Und auf dem Server läuft weder ein volles Linux oder Windows.

    Dennoch wenn ich wollte könnte ich das auch mit Linux und Eindows machen. Wüsste nicht warum ich da zu nem Neustart gezwungen wäre.

  8. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: Oktavian 24.06.21 - 21:30

    > Tool offiziell von MS auf deren Win11 Seite auf microsoft.com? Reicht dir
    > nicht? Geht klar.

    Wo denn? Ich finde nur so ein Integritätsprüfungstool. Ja, und bis zur Einführung vergehen noch Monate.

    Ich erinnere nur daran, wenn ein größeres Upgrade für Windows 10 rauskam, wurden anfangs auch immer viele Rechner vom Update ausgeschlossen, weil es noch Kompatibilitätsprobleme gab. Die wurden dann mit und mit ausgeräumt.

  9. "Your organization manages updates on this PC"

    Autor: treysis 24.06.21 - 21:34

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Win10 hat die Update-Kompatibilitätsprüfung aber nicht geheult, dass
    > kein TPM Modul da wäre... Diesmal schon. Zumindest vermute ich, dass es am
    > fehlenden TPM liegt, denn alles andere ist erfüllt.

    Hm, soweit komme ich gar nicht. Bekomme obige Meldung. Ja, es gibt hier zwar auch einen KMS-Server, aber mein Rechner hat ganz normal Windows 10 Pro installiert. Da wird nix von der IT gesteuert.

  10. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: Huso 24.06.21 - 21:51

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > sollte man vielleicht noch dazu schreiben
    >
    > Woher hast du die Info? Von Microsoft direkt?

    Da: https://www.microsoft.com/en-gb/windows/windows-11?OCID=2_pchc_windows_app_omc_win

  11. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: Mephir 24.06.21 - 22:18

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > microsoft.com /en-us/windows/windows-11
    >
    > Ich zitiere:
    > Minimum system requirements:
    > TPM Trusted Platform Module (TPM) version 2.0
    Tausch mal das "en-us" gegen "de-de" aus und es ist plötzlich keine Rede mehr davon. O.o

  12. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: niels_on 24.06.21 - 22:27

    Mephir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NMN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > microsoft.com /en-us/windows/windows-11
    > >
    > > Ich zitiere:
    > > Minimum system requirements:
    > > TPM Trusted Platform Module (TPM) version 2.0
    > Tausch mal das "en-us" gegen "de-de" aus und es ist plötzlich keine Rede
    > mehr davon. O.o

    ...leider doch:

    "UEFI, aktiviert für sicheren Start

    TPM:
    Trusted Platform Module (TPM) version 2.0

    Grafikkarte:
    Kompatible mit DirectX 12 oder höher mit WDDM 2.0 Treiber"

  13. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: rubberduck09 25.06.21 - 09:14

    Wie kommts blos dass der Leak bei mit mit BIOS-Boot (Nix Secure und auch kein UEFI), ohne TPM und einer HD6770 Grafikkarte trotzdem läuft?

    Weil vielleicht Microsoft die Mindestanforderungen bissl übertreibt?

    Und nein das ist keine altersschwache alte Möhre sondern ein 6-core Xeon X5675 mit 24 GByte Ram der noch recht gut zieht.

  14. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: dr.house 25.06.21 - 11:55

    Damit wäre ich dann raus. Ich nutze PCs seit den 80er Jahren und war damals immer schnell an dem Punkt, an dem der PC nicht mehr leistungsfähig genug war.

    Jetzt habe ich einen 9 Jahre alten Intel i7 3770k mit 16 GB RAM und bin immer noch glücklich! Hätte ich beim Kauf nie mit gerechnet!
    Wenn Microsoft an TPM 2.0 festhält und kein inoffizielles Workaround kommt, dann wäre es das erste Mal, dass mein Computer aus politischen Gründen nicht mehr ausreicht.
    Ich werde den Computer aus diesen Gründen nicht ersetzen! Dann eben erst im Oktober 2025, wenn der Windows 10 Support eingestellt wird.

  15. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: rubberduck09 25.06.21 - 11:58

    Deshalb glaube ich ja dass das mit dem TPM so nicht kommen wird. Grad so ein i7-3770 ist für 95% aller nicht-zocker-Aufgaben eines Heim-PC durchaus ausreichend.

    Klar - der Dev der täglich 10x 1Mrd. Codezeilen kompiliert wird das anders sehen aber so viele sind das ja nicht.

  16. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: dr.house 25.06.21 - 12:28

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deshalb glaube ich ja dass das mit dem TPM so nicht kommen wird.

    In der Präsentation war ja die Rede davon, dass es das sicherste Windows ist. Vielleicht beruht die Aussage eben nur auf TPM 2.0.
    Und das ist so "sicher", dass das BSI vor Problemen warnt:

    Quelle: Wikipedia (Trusted Platform Module)
    "Allerdings beschreibt das BSI auch, dass durch die Verwendung von Windows und TPM 2.0 ein „Verlust an Kontrolle über […] Betriebssystem und […] Hardware“ einhergehe. „Insbesondere können auf einer Hardware, die mit einem TPM 2.0 betrieben wird, mit Windows 8 durch unbeabsichtigte Fehler des Hardware- oder Betriebssystemherstellers, aber auch des Eigentümers des IT-Systems Fehlerzustände entstehen, die einen weiteren Betrieb des Systems verhindern.“ Laut BSI kann dies so weit gehen, dass sogar die „Hardware dauerhaft nicht mehr einsetzbar ist“

    > Grad so ein i7-3770 ist für 95% aller nicht-zocker-Aufgaben eines Heim-PC durchaus
    > ausreichend.
    > Klar - der Dev der täglich 10x 1Mrd. Codezeilen kompiliert wird das anders
    > sehen aber so viele sind das ja nicht.

    Er reicht sogar zum Coden. Lediglich beim KI-Training könnte ich mehr Power gebrauchen, aber das ist nicht mein Täglich-Brot. Und den neuen Flugsimulator werde ich auch nicht ausprobieren. Da fehlt mir aber auch die Grafikkarte. Hab noch eine alte GTX 670, die zumindest die von Windows11 geforderte DirectX-12-Unterstützung liefert.

  17. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: rubberduck09 25.06.21 - 12:42

    Ich habe als Zweit-Desktop einen P710 von Fujitsu mit der i7-3770 und 16 GByte Ram in aktuell 2 Steckplätzen (da ginge noch was rein). Ich kann nicht sagen dass der mir zu langsam ist nur das RAM ist bissl wenig. Mein Desktop hat 64 GByte und eine 6-Kern CPU, da geht so einiges mehr an Virtualisierung.

    Es kommt halt immer drauf an. Ich finde aber dass für Office und alles ausser Zocken und Kompilieren (und andere Nischenanwendungen) dieser i7 noch recht lange hinreichend flott sein wird.

  18. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: OwenBurnett 25.06.21 - 14:10

    Man braucht doch gar kein TPM für bitlocker, einfach per GPO abdrehen den käse und dann ein anständiges passwort sätzen.

    Wieso würde ich bitte wollen das der Verschlüsselungskey im gleichem PC herumliegt wie de damit verschlüsselten Daten?! Das ist doch irsinn, so ein TPM hat doch garantiert einpaar backdoors eine für die USA und eine für CN + 10 bugs damit hacker auch den key kommen.

    oder siehe da: https://diskcryptor.org/why-not-bitlocker/

    mit kommt ein TPM nicht zum einsatz basta das ist mist so einfach ist es

  19. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: rubberduck09 25.06.21 - 14:14

    Update: Compaq 6710b Notebook mit T9500 Core2Duo und GM965 Chipsatz läuft auch.
    Okay - keine sonderlich krasse Rakete ABER es tut.

  20. Re: W11 setzt TPM2.0 vorraus

    Autor: treysis 25.06.21 - 15:00

    OwenBurnett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man braucht doch gar kein TPM für bitlocker, einfach per GPO abdrehen den
    > käse und dann ein anständiges passwort sätzen.
    >
    > Wieso würde ich bitte wollen das der Verschlüsselungskey im gleichem PC
    > herumliegt wie de damit verschlüsselten Daten?! Das ist doch irsinn, so ein
    > TPM hat doch garantiert einpaar backdoors eine für die USA und eine für CN
    > + 10 bugs damit hacker auch den key kommen.

    Ja, aber nicht für random Finder oder Durchschnittskriminelle. Muss nicht alles NSA-sicher sein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salesforce Administrator (m/w/d)
    DiMaBay GmbH, Berlin, Bayreuth (Home-Office möglich)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    egf - Eduard G. Fidel GmbH, Pforzheim
  3. Systementwickler (m/w/d)
    Mobile Trend GmbH, Flensburg
  4. Referent (m/w/d) für IT und Informationssicherheit
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de