1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deskop-Betriebssystem…

Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: lala1 13.11.20 - 09:16

    Der Safari ist der Internet Explorer von Apple. Wenn etwas auf einem Browser nicht geht kann man mit zuverlässiger Sicherheit "Safari" in den Raum rufen und macht nichts falsch.

  2. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: tomate.salat.inc 13.11.20 - 09:35

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Safari ist der Internet Explorer von Apple. Wenn etwas auf einem
    > Browser nicht geht kann man mit zuverlässiger Sicherheit "Safari" in den
    > Raum rufen und macht nichts falsch.

    Das hast du schön gesagt :D

  3. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: hiDDen 13.11.20 - 09:41

    Die Frage ist ob Safari was falsch macht oder ihr? ;)

  4. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: Ely 13.11.20 - 09:45

    Ich nutze auf dem Mac nur Safari und bisher ging alles. Ich habe noch Firefox drauf, aber bisher nie gebraucht. Womit ich das Teil gleich mal runterwerfen werde ...

    Unter Windows läuft bei mir Firefox.

  5. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: ikso 13.11.20 - 09:57

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Safari ist der Internet Explorer von Apple. Wenn etwas auf einem
    > Browser nicht geht kann man mit zuverlässiger Sicherheit "Safari" in den
    > Raum rufen und macht nichts falsch.

    Seit Jahren verwende ich nur Safari, welche Seiten sollen den nicht gehen?
    Kannst ja gleich mal ein paar Beispiele nennen.

  6. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: lala1 13.11.20 - 10:17

    rote Balken bei caniuse.com beantworten das klar zu Safaris Ungunsten.

  7. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: lala1 13.11.20 - 10:19

    Ja das merkst du nicht, wenn du kein CSS machst weil "wir" zum Beispiel margin-bottoms an flexbox Items basteln anstatt einfach die row-gap Anweisung zu nutzen ;-)
    By the way - schmeiß am Besten gleich deinen ganzen Mac weg (ich würde es tun) https://sneak.berlin/20201112/your-computer-isnt-yours/

  8. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: lala1 13.11.20 - 10:20

    Es geht nicht um Seiten. Es geht um Details. Man muss die ganzen Unfähigkeiten vom Safari umschiffen. Deswegen siehst du nichts.

  9. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: ikso 13.11.20 - 11:15

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rote Balken bei caniuse.com beantworten das klar zu Safaris Ungunsten.


    1. Aus welchem Jahrhundert ist ist diese Seite?
    2. Bei mir sieht es auf Safari und Chrome gleich aus

  10. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: ticaal 13.11.20 - 11:27

    Ich als FE Dev habe mit Firefox in der Regel mehr Probleme als mit Safari. Letzterer funktioniert weitgehend problemlos. Ich kenne euren Stack nicht, aber vllt solltet ihr mal Webpack mit aufnehmen? :)
    row-gap... wie oft brauchst du das? 1 mal im Projekt? Ich habs noch nie verwendet, musste ich sogar nachschlagen was das machen soll.

    edit: https://caniuse.com/?search=row-gap sagt mir, dass Safari das seit 2,5 Jahren unterstützt… vendor prefixes usw. pflegt man mit webpack und browserslist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.20 11:43 durch ticaal.

  11. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: ticaal 13.11.20 - 11:41

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lala1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rote Balken bei caniuse.com beantworten das klar zu Safaris Ungunsten.
    >
    > 1. Aus welchem Jahrhundert ist ist diese Seite?
    > 2. Bei mir sieht es auf Safari und Chrome gleich aus

    1. weiß ich nicht, aber die Seite ist eine aktuelle Anlaufstelle, um von Browsern unterstützte Features nachzuschlagen.
    2. das ist auch richtig so. Es geht eher darum, dass nicht unterstützte Features von Browsern in rot dargestellt werden, also zB https://caniuse.com/?search=row-gap

  12. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: lala1 13.11.20 - 11:41

    Alles gut für dich ... aber es sei dir gesagt, dass du nicht verstanden hast um was es geht. Das ist aber Ok.

  13. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: lala1 13.11.20 - 11:45

    Also ich habe mit Firefox die wenigsten Probleme.
    row-gap nutze ich fast überall wo Flexbox vorkommt. Das erleichtert mir das Leben sehr oft (auch in Verbindung mit column-gap).

  14. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: ticaal 13.11.20 - 11:46

    Dann sei dir gesagt, dass du dich schlecht ausgedrückt hast oder vielleicht Probleme hast, die man heutzutage nicht mehr haben muss.

  15. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: subjord 13.11.20 - 12:05

    Safari ist in der Regel der Browser der neue Javascript Features als letztes implementiert. Dann kann halt Probleme geben, wenn man Funktionen verwenden, die bereits ein halbes Jahr in Chrome vorhanden sind.

  16. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: ticaal 13.11.20 - 12:18

    Babel regelt das für mich völlig automatisch in den meisten Fällen ¯\_(ツ)_/¯

    WebComponents zB wurden zudem weit länger von Safari unterstützt als von Firefox.

    Wie gesagt, Safari macht bei uns selten Probleme.

  17. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: ello 13.11.20 - 12:38

    Er hat sich in meinen Augen verständlich ausgedrückt, was wohl daran liegt dass die Aussage fachbezogen war. Bei caniuse geht es nicht darum, dass die Seite selbst falsch dargestellt wird, sondern caniuse listet auf, welche web features bei welchem Browser in welcher Version unterstützt werden. Daher der Name, can I use.

    Als Entwickler steht man dauernd vor dem Problem, ob eine bestimmte Möglichkeit etwas umzusetzen von den Geräten der Zielgruppe unterstützt wird. Man geht dann auf caniuse und schaut nach, welche Browser bei diesem Feature rote oder grüne Balken haben. Rot heißt, keine Unterstützung. Das bedeutet man Kann für diesen Browser leider nicht den bevorzugten weg gehen sondern muss einen Workaround basteln. Das führt oft dazu, dass eine Sache die normalerweise mit einer Zeile Code erledigt wäre zu einer stundenlangen Bastelei führt, weil Safari Mal wieder nicht mitspielen will.

  18. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: Dystopinator 14.11.20 - 02:50

    Oder man hält sich zurück, mit für die Funktion unwichtigen Designgedöhns, ich hätte auch gern schräge Ecken, leider bietet CSS nativ nur border-radius an (oder gab es da was Neues?)... also bleibt es eckig bis rund oder ich mach einen Vector-Riss und <map> für z.b. einen Button selbst ... und ja, auch diese Notlösung ist mistig und bricht die Barrierefreiheit!

    Ein Problem damit haben nur die, bei denen Design über Funktion geht ... sogn. Außendarsteller ohne funktionalen Mehrwert, unsere werten Politiker bzw. Werbetrommler!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.20 02:51 durch Dystopinator.

  19. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: Stereo 14.11.20 - 11:13

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Safari ist der Internet Explorer von Apple. Wenn etwas auf einem
    > Browser nicht geht kann man mit zuverlässiger Sicherheit "Safari" in den
    > Raum rufen und macht nichts falsch.


    Nach dem Motto: wenn man's selber nicht beherrscht, erstmal die Fehler auf andere schieben.

  20. Re: Safari ...könnte mal bissel CSS lernen

    Autor: JohnD 14.11.20 - 19:28

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze auf dem Mac nur Safari und bisher ging alles. Ich habe noch
    > Firefox drauf, aber bisher nie gebraucht. Womit ich das Teil gleich mal
    > runterwerfen werde ...
    >
    > Unter Windows läuft bei mir Firefox.

    Weil viele Entwickler viel Zeit und damit viele Firmen viel Geld investieren, damit es auf Safari funktioniert. Ist zwar noch nicht ganz so schlimm wie es beim Internet Explorer war, aber schon eher unschön.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Cloud Services
    EPLAN GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Referent für Managementsysteme (m/w/d)
    Stadtwerke Hamm GmbH, Hamm
  3. Systemtechniker*in (m/w/d)
    sedna GmbH, Berlin
  4. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Erzbistum Paderborn, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)
  3. 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Glasfaser: Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen
Glasfaser
Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen

Wenig Glasfaser findet sich in Deutschland. 2021 begannen deshalb Investoren, Milliarden-Euro-Pakete abzuwerfen und neue Anbieter anzulocken.
Von Achim Sawall

  1. Fiber Broadband Association Glasfaser für 43 Prozent der US-Haushalte verfügbar
  2. Globalconnect HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch
  3. Migration Telekom will DSL-Kunden direkt Glasfaser anbieten

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner