1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Desktop Upgrade to Windows 7…

Kundengängelung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kundengängelung

    Autor: Wilbert X 26.05.10 - 16:56

    Anders als oberheftige Kundengängelung kann man dieses typische Vorgehen des Hassunternehmens Nummer 1 nicht mehr bezeichnen. Hier zeigt Microsoft mal wieder das gierige BWLer-Gesicht, dass die die letzten Jahre versucht haben hinter einer blassblauen Piggi-Maske zu verbergen.

  2. Re: Kundengängelung wie bei Apple ?

    Autor: boykott2000 26.05.10 - 17:05

    Das _neue_ Hassunternehmen ist doch Apple. M$ hat auf die gängelung gut reagiert und gewisse schlechte sachen korrigiert. Im geggensatz zu Apple die immer weiter gängeln!

  3. Microsoft Gängelung

    Autor: Wilbert X 26.05.10 - 17:13

    Das Unternehmen mit dem mit Abstand höchsten Gängelungskoeffizienten ist natürlich Microsoft. Man schaue sich nur mal die lächerlich überzogenen Preise von Windows 7, Visual Studio oder Office an. Ein Windows mit dem gleichen Funktionsumfang wie ein Mac OS kostet mehr als Doppelte. Eine richtig klasse IDE gibts bei Apple kostenlos dazu und iWork hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis kommerzieller Office-Varianten.

    Was kann also noch kundengängelnder sein, als das mieseste Preis-Leistungsverhältnis am Markt, dass Microsoft nachweislich seinen Vendor-Lockin-Kunden zumutet. Einmal in der Microsoft-Falle, gibt es für viele Unternehmen keine Chance mehr rauszukommen.

    Das ist wahre Microsoft-Kundengängelung, gegen die Apple bis zur Unsichtbarkeit verblasst.

  4. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: Mr_XYZ 26.05.10 - 17:18

    Ich glaube du vergisst, das man Mac OSX nur auf einem Mac installieren darf, und die sind sowas von überteuert...

  5. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: AppleFTW 26.05.10 - 17:40

    Das mit der Hardwarebindung hat den Hintergrund, dass eine Mischkalkulation für MacOS gemacht wird (daher werden Mac Clones auch nicht gerne gesehen). Das ist erst einmal nichts Neues, sondern ein weit verbreitetes Geschäftsmodell. Und als generell Böse würde ich das auch nicht betrachten.

    Für mich als Kunden ist das insofern gut, da ich einerseits ein richtig passendes OS bekomme und nebenbei noch bei den "Updates" sparen kann.

  6. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: Wilbert X 26.05.10 - 17:45

    Deine Aussage ist Blödsinn. Macs sind nicht überteuert. Darüber brauchen wir uns auch nicht zu unterhalten, diese Lüge wurde schon 1001 Mal widerlegt. Träum weiter.

  7. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: babutz 26.05.10 - 17:59

    ...und auch beim 1002ten apple-propheten wird diese wahrheit trotzdem nicht zur lüge! osx ist ein paar prozent billiger als windows, dafür muss man hardware dafür kaufen, die teurer ist!

  8. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: Gringoo 26.05.10 - 18:00

    Es ist und bleibt Pest vs. Cholera. Punkt.

  9. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: Top-OR 26.05.10 - 18:13

    Wenn ich also allen erzähle, dass mein Produkt wirklich "schön anders" ist, der Käufer beim Benutzen oder zumindest beim Bezahlen auch "schön anders wird" und ich beim Geld zählen wenigstens meine stylische Weltanschauung zelebriere, stößt meine eindeutige Gewinnerzielungsabsicht dem Gläubigen nicht unangenehm auf, sondern wird eher als wohltuende spirituelle Glaubensgewissheit gefeiert?

    Geilomat! Ich denke, ich werde demnächst auch ne Computer-Sekte aufmachen.

    Mal sehen: Vielleicht mach ich dreieckige Knöpfe drauf, streich die Kisten blau oder vielleicht grün an und erzähle was von Umwelt oder so. Naja gut, am Konzept werd ich vielleicht noch arbeiten, aber ich denke, es lohnt sich. Dann muss ich mir auch nicht mehr die billige Leber ... ähm, sorry Steve ... Wurst an der Wursttheke kaufen. Kost‘ ja alles Geld. Die bösen Kapitalisten!


    Oh wie wirr... naja .. vielleicht versteht ja mind. einer, was ich sagen wollte.

  10. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: Nukular 26.05.10 - 18:21

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich also allen erzähle, dass mein Produkt wirklich "schön anders" ist,
    > der Käufer beim Benutzen oder zumindest beim Bezahlen auch "schön anders
    > wird" und ich beim Geld zählen wenigstens meine stylische Weltanschauung
    > zelebriere, stößt meine eindeutige Gewinnerzielungsabsicht dem Gläubigen
    > nicht unangenehm auf, sondern wird eher als wohltuende spirituelle
    > Glaubensgewissheit gefeiert?
    >
    > Geilomat! Ich denke, ich werde demnächst auch ne Computer-Sekte aufmachen.

    Hahahahahahaha, you made my day!!! :D

    > Oh wie wirr... naja .. vielleicht versteht ja mind. einer, was ich sagen
    > wollte.

    Ick wees watt Du meenst xD

  11. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: GG 26.05.10 - 18:33

    treffen auf den Punkt gebracht ;^)

  12. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: tzjgdhj 26.05.10 - 19:44

    zumindest bei den desktoprechnern stimmt das preis/leistungsverhältnis nicht, über das preis/qualitätsverhältniss lässt sich streiten. ob man einen lasergefrästes ultrapräzises gehäuse braucht muss jeder selbst wissen und eben entsprechend dafür blechen. schön ist der powermac auf alle fälle, ein vergleichbares gehäuse sucht man selbst bei lian li vergeblich. (trotzdem sind die powermacs scheisslaut, da wurde definitiv an der falschen stelle gespart.)

    das die os kosten bei apple mit der hardware verrechnet wird steht außer frage und ich finde die lizenskosten für windows 7 absolut gerechtfertigt. wenn ich dagegen einige adobe programme sehe die ich weniger benutze, aber das 4-5 fache kostet passt das schon. und abgesehen von dem kleinen klientel die sich ihren rechner selber zusammenstellen ist w7 eh schon dabei.

  13. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: _irata 27.05.10 - 01:01

    Mr_XYZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube du vergisst, das man Mac OSX nur auf einem Mac installieren
    > darf, und die sind sowas von überteuert...

    Ach und Windows "darf" ich auf anderen Rechnern außer einem PC auch installieren?
    Auf einem Sun-Rechner, IBM-Mainframe... ? Nein?
    MS ist aber gemein!

    Und ein beliebiges IBM-Mainframe-OS, wo "darf" ich das überall installieren?
    Nur auf IBM-Mainframes? Was denn, nicht mal auf PC?
    IBM ist aber gemein!

    Dann bleibt wohl nur noch Linux, das kann man sogar auf einem Toaster installieren...
    Moment, auf meinem treuen 8-Bitter geht auch kein Linux rauf...
    Wie fies.

  14. Re: Kundengängelung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.05.10 - 07:51

    Wunder über Wunder, Microsoft ist also ein Wirtschafts- und kein Wohlfahrtsunternehmen? Na bloß gut, dass das mal gesagt wurde!

  15. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: Loolig 27.05.10 - 09:15

    ja darst du, ob du es kannst ist eine andere Frage....
    Mac OS darf man eben nicht auf anderen Rechnern installieren, auch wenn es laufen würde!

  16. Re: Microsoft Gängelung

    Autor: TTX 27.05.10 - 10:01

    Man darf dabei nicht vergessen das Windows auf vielen Maschinen laufen muss und das weitaus mehr Entwicklungskosten verschlingt als ein OS das nur eine Handvoll Hardware laufen muss, überhaupt ist Windows7 gar nicht so teuer wie hier manche tun. Für den normalen Desktop-User reicht ein Home-Premium in 90% der Fälle aus und das kost gerade mal etwas über 100€, die SB Versionen noch weniger. Die Preise die Apple für ein PC / Notebook verlangt, finde ich deutlich bedenklicher...

  17. Re: Kundengängelung wie bei Apple ?

    Autor: Linux User 27.05.10 - 10:08

    boykott2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das _neue_ Hassunternehmen ist doch Apple. M$ hat auf die gängelung gut
    > reagiert und gewisse schlechte sachen korrigiert. Im geggensatz zu Apple
    > die immer weiter gängeln!

    Ich kann da ehrlich gesagt keinen großen Unterschied erkennen. Die Gängelung findet jeweils nur an unterschiedlichen Stellen statt. Die Tatsache, dass man eine Windows Installation z.B. aktivieren muss, wenn man mal wieder neuinstalliert, finde ich z.B. ne schlimme Form von Gängelung, die es bei Apple nicht gibt.

  18. Re: Kundengängelung

    Autor: Linux User 27.05.10 - 10:10

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wunder über Wunder, Microsoft ist also ein Wirtschafts- und kein
    > Wohlfahrtsunternehmen? Na bloß gut, dass das mal gesagt wurde!

    Gängelung der Kunden gehört neuerdings zu Wirtschaftsunternehmen dazu? Na herzlichen Glühstrumpf! Die Zeiten von König Kunde sind wohl endgültig vorbei. Heute ist der Kunde nur noch Melkvieh :(

  19. Re: Kundengängelung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.05.10 - 10:27

    Was denn für eine Gängelung?

    Ihr erzählt hier Sachen von denen ihr nichts versteht.

    Auch "liebe" Firmen wollen dein Geld. Das was wie "Kunde ist König" wirkt, ist auch nur Verkuafsstrategie.

  20. Re: Kundengängelung wie bei Apple ?

    Autor: IcheWa 27.05.10 - 10:35

    Nur um auch mal meinen Senf dazu zu geben:

    Wo verdammt noch einmal ist das Problem?

    Microsoft hat ein kalr überschaubares Lizenzmodell.
    Wer eine OEM Version mit seinem Rechner ausm Aldi raus trägt darf diese eben nur auf diesem einen Gerät betreiben und nirgends sonst.

    Wenn ich mir nun ein neuen Rechner mit Windows 7 kaufe darf ich eben diese Version nicht alsVM drauf laufen haben.
    Sollte ich diese aber als Boxed, als original mit CD Case im Laden, neben den Spiele Regalen gekauft haben, sprich ein volwertige Lizenz, darf ich diese auf jedem Rechner isntallieren, solange es immer nur ein Gerät gleichzietig ist.

    Also worüber regt ihr euch auf?

    Die OEM Version kostet schließlich nur einen Bruchteil der Vollen Lizenz!!!! Also kann man auch nciht erwarten, dass man diese dann frei und für immer auf jedem Rechner verwenden darf....


    Gruß

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner