1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Bahn: Träges…

Wieso kauft die Bahn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso kauft die Bahn

    Autor: Keridalspidialose 29.01.20 - 17:11

    eigentlich ausschließlich dumme Züge?

    Wenn ich an die früheren RE denke, mit den untauglichen Glastüren, durch die man sich mit dem Gepäck umstädlich durchzwägen musste.

    Die ICEs sind auch kein Wunderwerk. Mindestens die Klimaanlagen wurden von Schimpansen entwickelt und von Wombats eingebaut.

    Bei fast allen Zügen, mit denen die Bahn so rumbummelt, bekommt man besseres, z. B. in Frankreich.

    Sie sollten vielleicht mal Konkurenten ausprobieren und sich nicht immerfort von Siemens und Bombardier mit halbgarem Schrott über den Tisch ziehen lassen.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.20 17:12 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: Blade 29.01.20 - 18:31

    Siemens wollte seine Zugsparte mit dem französischem Alstom ja fusionieren - die EU hat es verhindert. Und unsere Großaufträge - finanziert durch jede Menge Steuergelder - an die Chinesen zu vergeben - macht ja auch keinen Sinn.

  3. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: traktor72 29.01.20 - 19:12

    Gekauft wird, was am billigsten ist.

  4. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: bplhkp 29.01.20 - 19:21

    Keridalspidialose schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------------
    > Bei fast allen Zügen, mit denen die Bahn so rumbummelt, bekommt man
    > besseres, z. B. in Frankreich.

    Ich kenne nur den TGV, meistens innerdeutsch: eng, wenig Ablagemöglichkeiten, die Heizung fällt gerne Mal aus und die Reservierungsanzeigen sind häufiger defekt als sie funktionieren (und sie sind noch versiffter als bei der DB, aber dafür kann Alstom vermutlich eher wenig).

    Und es war doch die SNCF die sich Franzosenzüge hat andrehen lassen, die für viele Bahnsteige zu breit waren.

  5. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: Karl-Heinz 29.01.20 - 23:19

    traktor72 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gekauft wird, was am billigsten ist.

    In der Tat. Es wäre halt schön, wenn man stattdessen, nur ausnahmsweise, einfach einmal das preiswerteste kaufen würde.

  6. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: mxcd 30.01.20 - 16:19

    Ist das Problem also ein Mangel an Improvisationstalent und Fehlertoleranz in Deutschland?

  7. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: blaub4r 31.01.20 - 03:23

    Schaut mal bei den Japanern. Die wissen wie man die Dinger baut und betreibt.

    Auch wenn die Züge immer voll sind. Aber jeder Zug ist pünktlicher als Walles was hier fährt.

  8. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: NuTSkuL 31.01.20 - 06:33

    Immer wieder ein Japan Kommentar. Wenn alle Leute sich flex Tickets kaufen würden (vergleichbar zu japanischen Preisen), dann würde die DB vermutlich ihre Züge auch mit blattgold bekleben.
    Mal davon abgesehen sind die japanischen auch auf Sinnhaftigkeit getrimmt, nicht Luxus. Und die regios dort sind erinnern recht häufig an ne alte Berliner U-Bahn.

  9. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: NaruHina 31.01.20 - 07:30

    Die japanischen Züge sind gut.
    Jedoch, außerhalb des Fernverkehrs haben auch diese Verspätungen.

    Es geht dabei nicht nur um Züge, das gesamte Umfeld trägt dazu bei dass Züge dort weniger Verspätung haben, insbesondere auch die japanischen Fahrgäste, die eben Anweisungen auch befolgen wenn es heißt "zurücktreten" dann bleiben die auch weg und die Tür schließt sich Punktlich, und der zug kommt passend vom Bahnsteig weg, nicht wie bei uns wo Türen aufgehalten werden oder bei schließenden Türen reingesprungen wird.

    Gibt noch weitere gesellschaftliche Dinge die dort erheblich anders funktionieren &ablaufen als hier bei uns die einen reibungsloseren Betrieb ermöglichen als bei uns.

  10. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: Muhaha 31.01.20 - 07:32

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch wenn die Züge immer voll sind. Aber jeder Zug ist pünktlicher als
    > Walles was hier fährt.

    Weil die Japaner getrennte Schienennetze haben. Shinkansen hier, Güterzüge und Regio dort. Und jetzt rate mal: Regionalzüge haben dort Verspätungen.

  11. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: MisterTengu 31.01.20 - 08:33

    Ein Kollege war vor einiger Zeit in Japan und ist mit dem Shinkansen gefahren. Soll ich den mal mit irgendeinem deutschen Zug vergleichen?

    Erst wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  12. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: gentux 31.01.20 - 08:58

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > insbesondere auch die japanischen
    > Fahrgäste, die eben Anweisungen auch befolgen wenn es heißt "zurücktreten"
    > dann bleiben die auch weg und die Tür schließt sich Punktlich, und der zug
    > kommt passend vom Bahnsteig weg, nicht wie bei uns wo Türen aufgehalten
    > werden oder bei schließenden Türen reingesprungen wird.

    Henne-Ei-Problem, wären die Züge pünktlich, müssten weniger Fahrgäste bei schliessenden Türen einspringen oder diese aufhalten.

    Tatsächlich ist es eher so, dass Shinkansen pünktlich sind weil sie auf eigenen Schienen fahren und alle Züge den gleichen Standard erfüllen, das wäre in Europa grenzüberschreitend extrem teuer umzusetzen.

  13. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: NuTSkuL 31.01.20 - 09:01

    MisterTengu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Kollege war vor einiger Zeit in Japan und ist mit dem Shinkansen
    > gefahren. Soll ich den mal mit irgendeinem deutschen Zug vergleichen?
    Kauft dein 'Kollege' in Deutschland spar Tickets? Ich hoffe nicht. Japan in allen ehren- ich liebe das Land und bin ein Großteil davon tatsächlich mit Zug abgefahren die letzten Jahre. Aber diese Vergleiche sind schwachsinnig.

  14. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: NaruHina 31.01.20 - 09:04

    Nope.
    Wenn der zug seine Haltzeit beendet hat, die Türen zugehen und jemand reinspingt =Verzögerung im Betriebsablauf= Verspätung die sich dann aufschaukelt.
    Wer in schließende Türen einspringt ist selber zu spät dran!

    Nicht umsonst gibt es miterweile an einigen Bahnhöfen wieder Personal der deutschen Bahn die sich vor die Türen stellen um genau dass zu verhindern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.20 09:04 durch NaruHina.

  15. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: gentux 31.01.20 - 11:03

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > selber zu spät dran!

    Auch wenn man gerade von einem anderen Zug, der 15 Minuten zu spät war, kommt? Jetzt verstanden, wie ich das gemeint habe?

  16. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: NaruHina 31.01.20 - 13:24

    Dafür kann der andere Zug aber nix.
    Wer reinspingt macht etwas falsch und provoziert weitere Verspätungen!

  17. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: ibsi 31.01.20 - 14:35

    Wer rein springt möchte vielleicht einfach ankommen und nicht nochmal 30 min auf die nächste Verbindung warten.

  18. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: NaruHina 31.01.20 - 16:05

    Und provoziert dadurch weitere Verspätungen sowas gibt es in Japan schlicht nicht.

    Selbst eine Verzögerung von nur 20sekunden halt den Betriebsablauf nachhaltig auf, und summiert sich auf leicht auf mehrere Minuten, insbesondere bei stark ausgelasteten verbindungen. Wo alle paar Minuten ein zug kommt (S-Bahn Hauptbahnhof 3 Minuten Takt)
    Denn: der hinterherfahrende Zug muss bremsen, kann nicht einfahren, muss warten bis der Streckenabschnitt frei ist, muss wieder anfahren, aus einer Verzögerung durch das nicht schließen der Tür von 20sekinden entsteht so eine Verspätung des nachfolgenden Zuges, welche großer als diese 20sekunden ist, dass zieht sich dann durch alle nachfolgenden Züge durch und Zack, ist man bei Verspätungen von 5-10minuten. Die erst über einen längeren Zeitraum wieder reingefahren werden kann.

    Es ist also kein Wunder dass die Bahnen in Deutschland allein schon aus kulturellen Gründen, für Dinge wo kein Zugbegleiter, Fahrzeugführer, Stellwerk, Signal, usw. Etwas kann, Verspätungen aufbauen, solange die Fahrgäste selber oft an Verspätungen schuld sind.

    Nennt man auch "Störung im Betriebsablauf"



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.20 16:10 durch NaruHina.

  19. Re: Wieso kauft die Bahn

    Autor: Dwalinn 31.01.20 - 17:00

    Ich bin immer noch dafür schranken an den Bahnsteigen einzuführen.... auch wenn wahrscheinlich meist der Platz dazu nicht reicht :/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München, Ingolstadt
  2. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 47,51€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Seagate Firecuda Hybrid 2TB für 74,90€, Transcend 220S 512GB PCIe-SSD für 87...
  3. 11,98€ (Blu-ray) statt 19,99€ im Vergleich
  4. (u. a. Call of Duty: Black Ops 3 für 14,29€, PSN Card 20 Euro Guthaben für 18,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de