Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Post DHL…

Deutsche Post DHL: Versandmarkenausdruck mit Adobe Reader gestoppt (Update)

Wer seine DHL-Versandmarke für Päckchen und Pakete bisher online gekauft hat, muss dabei jetzt ohne den Adobe Reader von Adobe Systems auskommen. Der Logistikkonzern nahm wegen häufiger Probleme beim Kunden die Softwarelösung aus dem Angebot.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Liebe Post, 1

    alexander.kirchhof | 17.04.12 13:26 17.04.12 13:26

  2. vxcvsrg 2

    Grendel | 04.10.10 21:12 10.02.11 22:36

  3. Hat unter Linux ohnehin nicht funktioniert und unter Windoof nur meistens (Seiten: 1 2 ) 24

    Mr. XXX | 04.10.10 21:30 10.02.11 22:33

  4. Mit Java geht es gar nicht... 9

    Andreas Spengler | 04.10.10 21:26 10.02.11 22:22

  5. Warum nicht gleich wie mit Internetmarken? 1

    Derf | 15.11.10 21:34 15.11.10 21:34

  6. Wenigstens einheitlich 1

    Johnny Cache | 05.10.10 18:31 05.10.10 18:31

  7. boah wie ich das system allgmein hasse 8

    boah wie ich das system | 05.10.10 00:03 05.10.10 15:20

  8. Was bringt das? 8

    Foxit-Fuchs | 04.10.10 18:21 05.10.10 11:20

  9. lassen sich direkt aus dem browser drucken 5

    L0L | 04.10.10 18:27 05.10.10 10:35

  10. Online-Paketmarke bei Hermes viel unkomplizierter (Seiten: 1 2 ) 21

    Anonymer Nutzer | 04.10.10 18:25 05.10.10 10:31

  11. Warhscheinlich eine der letzten Java-Anwendungen 12

    auto r | 04.10.10 18:57 05.10.10 09:51

  12. Aktion sinnlos 8

    IM Carlos | 04.10.10 19:04 05.10.10 09:47

  13. Die normale Briefmarke tuts doch auch 4

    Tingeltangelbob | 04.10.10 21:05 04.10.10 23:29

  14. Endkunden sind halt keine Verwaltungs-Aufbläher 2

    Die blähungen | 04.10.10 22:22 04.10.10 22:59

  15. Sun Microsystem Java? Sind wir 2009? Das heißt jetzt Oracle Java. 2

    mst | 04.10.10 22:39 04.10.10 22:58

  16. Super 1

    Double oh seven | 04.10.10 22:58 04.10.10 22:58

  17. Java 1

    gucktmalnach | 04.10.10 21:01 04.10.10 21:01

  18. Die Meldung ist wohl eine Ente 4

    Online-Fuzzi | 04.10.10 19:01 04.10.10 20:09

  19. Haha! Adobe hat bald fertig! 1

    sdx | 04.10.10 19:44 04.10.10 19:44

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Häcker Küchen GmbH & Co. KG, Rödinghausen
  4. Lands' End GmbH, Mettlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 14,99€
  3. (-43%) 33,99€
  4. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

  1. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
    Telefónica
    5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

    Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.

  2. Bundesnetzagentur: Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert
    Bundesnetzagentur
    Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert, dass die ländlichen Regionen schlecht mit 5G versorgt werden sollen. Die Versprechungen von ruckelfreiem Surfen und weniger Funklöchern könnten so nicht eingehalten werden

  3. Microsoft: In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post
    Microsoft
    In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post

    Microsoft erweitert sein Data-Box-Angebot um eine SSD und einen 1-Petabyte-Kasten. Kunden können auf den Datenträgern ihre Dateien speichern, verschlüsseln und per Post an Microsoft senden. Zwei weitere Systeme bringen die Datenmigration in die Cloud auch online voran.


  1. 19:29

  2. 18:44

  3. 18:07

  4. 17:30

  5. 17:10

  6. 16:50

  7. 16:26

  8. 16:05