1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Post DHL…

Endkunden sind halt keine Verwaltungs-Aufbläher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endkunden sind halt keine Verwaltungs-Aufbläher

    Autor: Die blähungen 04.10.10 - 22:22

    Endkunden sind halt kein unnötig aufgeblähter Verwaltungs-Apparat, dem man mit miesen Anwendungen die Zeit stehlen kann und wo die Gewerkschaft sich darüber freut, das IT fast nie Verwaltungen effizienter macht. Wäre ja blöd, wenn Strombergs Abteilung durch ein paar php-scripte ersetzt würde.

    iPad-Apps und solche Dinge sorgen dafür, das IT zum ersten Mal seit langem anfangen, dem Kunden zu nutzen. Etwas das bisher quasi kaum bekannt war.

    Man kann business-crapps (crapp-apps=anwendungen die Stromberg doppelt so lange arbeiten lassen oder im Reisebüro von Little Brittain stehen) halt keinen Endkunden aufdrücken... .

  2. Re: Endkunden sind halt keine Verwaltungs-Aufbläher

    Autor: ulenz-Flat 04.10.10 - 22:59

    Computer sagt ja

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 59,99€
  3. (-70%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

  1. Mobilfunkausrüstung: Huawei baut Fabrik in Frankreich
    Mobilfunkausrüstung
    Huawei baut Fabrik in Frankreich

    Huawei wird wie angekündigt Telekommunikationsausrüstung in Europa fertigen. Es sollen 500 Arbeitsplätze entstehen.

  2. CD Projekt Red: Gog.com erlaubt Rückgabe von gespielten Spielen
    CD Projekt Red
    Gog.com erlaubt Rückgabe von gespielten Spielen

    Auch durchgespielte Games können nun auf Gog.com gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Die Betreiber CD Projekt Red bitten ihre Kundschaft aber mit klaren Worten, das Angebot nicht zu missbrauchen.

  3. Blade Group: Apple entfernt Shadow aus dem App-Sortiment
    Blade Group
    Apple entfernt Shadow aus dem App-Sortiment

    Die Entwickler des Spielestreaming-Dienstes Shadow haben bestätigt, dass Apple die Applikationen für iOS und Apple TV aus noch unbekannten Gründen herausgenommen hat. Nutzer können die Software nicht mehr für diese Plattformen herunterladen, alte Versionen aber wohl weiter nutzen.


  1. 17:20

  2. 17:02

  3. 16:54

  4. 16:15

  5. 14:24

  6. 14:02

  7. 13:44

  8. 13:20