Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Direct3D: DirectX 11.2 soll…

HLSL Shader Linking???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HLSL Shader Linking???

    Autor: /mecki78 27.06.13 - 13:00

    Wenn das stimmt, was hier im Artikel steht, dann kann jetzt also DirectX das, was OpenGL bereits konnte, als in 2.1 vor etlichen Jahren Shader als Extension dazu gekommen sind (wohlgemerkt, wir sind aktuell bei OpenGL 4.3).

    In OpenGL war es schon immer so, dass man Shader kompiliert, dann mehrere kompilierte Shader zu einem "Programm" linked und dann das Programm aktiviert, um es zu benutzen. Letztlich kann man aber die gleichen kompilierten Shader in beliebig vielen, unterschiedlichen Programmen nutzen (ohne sie neu kompilieren zu müssen) und auch beliebig viele Programme linken, ohne sie benutzen zu müssen. Zur Laufzeit schaltet man dann immer nur das aktive Programm um, wobei nichts kompiliert oder gelinkt werden muss, sondern lediglich ein Zeiger von einem Programm auf das andere Programm umgesetzt wird und das war's dann auch schon, denn alle Programme befinden sich zu diesem Zeitpunkt bereits fertig lauffähig im Speicher (meistens sogar schon in dem der Grafikkarte). Direkt beim nächsten Zeichnen wird dann das andere Programm verwendet.

    /Mecki

  2. Re: HLSL Shader Linking???

    Autor: baldur 28.06.13 - 00:24

    Das macht man bei DirectX auch. Alles andere wäre auch dämlich, da man die Shader während eines Frames doch recht häufig wechseln muss.

    Ich denke mal, bei dem Feature geht es darum, den kompilierten Shader außerhalb des Graphikspeichers zwischenzuspeichern, so daß man sie z.B. bei einem Level-Wechsel schneller wieder laden kann, ohne daß alle Compiler- und Optimierungs-Schritte durchgeführt werden müssen. Oder bei Openworld-Spielen, bei denen man abhängig von der aktuellen Zone z.B. Shader für Wetter-Effekte o.ä. ohne Lade-Screen laden will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.13 00:26 durch baldur.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10