Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Direct3D: DirectX 11.2 soll…

keine neuen Features?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine neuen Features?

    Autor: spiderbit 27.06.13 - 17:40

    Also mal wieder eine Version nach dem Motto, damit kann man nix anderes machen wie mit der version davor nur eventuell minimal schneller?

    Das hören wir doch seit DX9 im Grunde. ok dx10 gabs shader modell 4.0 aber bis auf kompatibiltiät und bisschen mehr speed brachte das auch nix. für DX9 gabs wenigstens dieses neue beleuchtungstechnik, das sah man optisch.

    Dann dx11 kam Teslation... theoretisch ein ding, praktisch, sagt mir mal das spiel wo das ein rießen ding ist und ohne es merklich schlechter aus sieht.

    ist überhaupt noch ein dx12 geplant wird daran gearbeitet oder ist man quasi fertig mit dx und pfelgt es nur noch, und bringt alle 2 jahre oder so ein minor release mit 5% mehr speed raus wofür man jeweils ne neue grafikkarte braucht.

    Und die spiele dazu... f2p... ist ja nett an sich die idee, faktisch heißt das aber wohl das spiele immer beschissene grafik haben müssen. Anscheinend...

    Naja vielleicht ists ja gut, und ja vielleicht hatte der amd dev ja recht das dx quasi tot ist jetzt und keine neuen verisonen mehr kommen.

  2. Re: keine neuen Features?

    Autor: ArturSchütz 28.06.13 - 11:40

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal wieder eine Version nach dem Motto, damit kann man nix anderes
    > machen wie mit der version davor nur eventuell minimal schneller?
    >
    > Das hören wir doch seit DX9 im Grunde. ok dx10 gabs shader modell 4.0 aber
    > bis auf kompatibiltiät und bisschen mehr speed brachte das auch nix. für
    > DX9 gabs wenigstens dieses neue beleuchtungstechnik, das sah man optisch.
    >
    > Dann dx11 kam Teslation... theoretisch ein ding, praktisch, sagt mir mal
    > das spiel wo das ein rießen ding ist und ohne es merklich schlechter aus
    > sieht.
    >
    > ist überhaupt noch ein dx12 geplant wird daran gearbeitet oder ist man
    > quasi fertig mit dx und pfelgt es nur noch, und bringt alle 2 jahre oder so
    > ein minor release mit 5% mehr speed raus wofür man jeweils ne neue
    > grafikkarte braucht.
    >
    > Und die spiele dazu... f2p... ist ja nett an sich die idee, faktisch heißt
    > das aber wohl das spiele immer beschissene grafik haben müssen.
    > Anscheinend...
    >
    > Naja vielleicht ists ja gut, und ja vielleicht hatte der amd dev ja recht
    > das dx quasi tot ist jetzt und keine neuen verisonen mehr kommen.

    Performance... Das ist genau das, was ich will und brauche. Ich bin mit den Features die DX11 jetzt hat schon ziemlich zufrieden.

    Was willst du denn für neue Features? Nenn mir nur ein Beispiel, was dir fehlt.

  3. Re: keine neuen Features?

    Autor: spiderbit 28.06.13 - 13:39

    meinst ich wusste das mir hdr fehlt bevor ichs gesehen hab?

    Microsoft hätte auch physik-zeug in ihren standrad rein packen können, dx ist ja auch nicht nur d3d sondern auch soundzeug und input... wieso nicht auch physik?

    Mein find gut das sie das nicht machen und versagen und damit türen für andere auf gehen.

    auch eventuell ocmant reality, aber da ja 99% aller tablets non-windows sind spielt hier ms auch keine rolle.

    oder eben grafische verbesserungen... wie wärs mal mit ansätzen von vectorgrafik.


    Ich denk Microsoft sieht jetzt vielleicht ja zurecht, dx als sterbenden mann an, das microsoft-monopol wackelt sehr stark bzw ist schon geschichte nur noch in einem kleinen segment hat es gewisse bedeutung und selbst der spiele-pc markt neben den starken konsolen wird mitlerweile von valve über linux stark attackiert. Von Steamboxes ouya und co die jetzt noch nicht relevant sind aber auch an bedeutung gewinnen ganz zu schweigen.

    Aber ja dx ist jetzt im altersheim, jetzt wird dx noch auf die alten tage hin solange gepflegt bis es von vector-grafik in opengl oder opencl oder was es da gibt komplett ersetzt wird... vector-grafik ist ja die zukunft. aBer man könnte es vielleicht auch heute schon mixen, eventuell. könnte mir vorstellen das man hier und da kleine boxen von vector-grafik einblenden könnte doer sowas.

    denk da auch an nintendos mario 2d oder wie das heißt wo man zwischen 2d und 3d welt oder so hin und her schalten konnte... wieso sollte es nicht spielen geben wo man zwischen vector-grafik welt und ein paar speziellen geschichtne die damit machbar sind und polygon-welt hin und her wechseln können?

    Also hier versagt diese api total. Gut vielleicht seh ich das zu eng gibt wohl ja auch direct-compute neben opencl aber hier sieht man der verlust von macht von microsoft, die meisten benutzen soweit ich das sehe nicht diese api, meistens benutzen die spiele direkt physix oder so... lass mich gerne eines besseren belehren.

  4. Re: keine neuen Features?

    Autor: ArturSchütz 28.06.13 - 21:33

    Irgendwelchen Features einzufügen, nur um irgendwelche neuen Features anbieten zu können halte ich für wenig hilfreich. Besonders dann, wenn die Performance darunter leidet.

    DirectX 11.2 richtet sich nicht an die Endnutzer, sondern an die Entwickler.

    Microsoft sollte nicht anstreben irgendeinen Kreativpreis gewinnen zu wollen, sondern die Entwickler bestmöglich mit ihrer API dabei unterstützen schnelle und schöne Spiele zu machen.

    So, wie Microsoft das macht, machen die alles richtig. Während sie ihre API optimieren, forschen Universitäten nach neuen Techniken für z.B. Selfshadowing, Global Illumination und all den schönen Späßen, doch die lassen sich alle trotzdem wunderbar mit der aktuellen API umsetzen.

    Microsoft sollte nur die Aktuellen Forschungen aufgreifen und die Techniken beschleunigen, damit man mehr rausholen kann.
    DirectX 11 ist ja im Vergleich zu DirectX 9 wie geschaffen für Deferred Rendering und bietet zusätzliche geile Spielereien, die zwar schön aussehen, aber teilweise nie in Spielen verwendet werden.

    Microsoft sollte deshalb die Kreativität den Spielentwicklern überlassen und sich um saubere und schnelle Technik kümmern.

    Einfach nur "mehr Features" bringt die Grafik in Spielen nicht voran, wobei ich zugeben muss, dass die Texturoptimierung echt geil ist...
    3GB Texturen auf einer 16MB Grafikkarte darstellen zu können ist mal ultrageil.

  5. Re: keine neuen Features?

    Autor: spiderbit 28.06.13 - 21:54

    ja die frage ist dann halt aber wozu sollte man noch neue hardware kaufen? konkret grafikkarten, nur weil man nach und nach die gleich gut aussehenden spiele auf feiner gerasterten monitoren weiterhin spielen kann? oder um statt 8x aa dann 16x aa einstellen zu können?

    inhalt punkten ja 99% aller spiele eh nicht, grafik kommt auch nix neues mehr, ein murks nachm anderen, und natürlich alles so programmert das es mit den fast 10 jahre alten konsolen noch läuft...

    UND btw, microsoft versucht ja die Leute über dx zum windows update zu bewegen, bei dx10 konnte man den leuten vielleicht noch einreden das der aufwand groß gewesen wäre das zu windows xp zurück zu portieren... aber das kannst doch deiner großmutter erzählen das dx11.0 wunderbar auf windows 7 läuft aber dx11.1 und 11.2 nimmer. Genau da haben sie 90% von dem code geänder tum 2-3% mehr speed raus zu kriegen und sonst nix.

    Aber der punkt ist sie failen, kein mensch macht das mehr mit... vista ok über 7 haben sie die leute sich noch zu vista oder 7 bringen lassen, schließlich war windows xp eben nach zig jahren ne art dead man walking... da war dx noch ein kleines zusatzfeature das die leute vielleicht noch zum wechsel bewegt hatten.

    Aber kein mensch wird von 7 auf 8 oder 8.1 wechseln, explizit, klar ein paar bleiben hängen und wenn man glück hat schafft es microsoft das die leute nicht extra downgraden wenn sie windows 8.1 auf ihren nächsten geräten vor finden.

    btw selbst opengl baut ständig neue features ein. Der Punkt ist sie schaffens nicht mal mehr die sachen die wirklich neu sind zu nem erfolg zu bringen, tesslation ist doch total gefloppt tut mir leid... der pc ist als spieleplattform praktisch tot.

    ja für ein paar hässliche f2p games reichts noch, da ist der pc gut, mit dx9 grafik ausgenommen 1-2 spiele. die benötigen aber auch kein dx11.

    Opengl zersägt grad dx tut mir leid... ob das deshalb viel besser wird sei dahin gestellt, aber microsoft hat eben einen fehler gemacht sie bringen ihr dx mist exclusiv für windows pcs... dann tragen sie mit zu bei das die meisten menschen eh nimmer mit pc psielen mal keine neuartigen spiele mehr.

    Mit android und co wärs doch gerade zu wahnsinnnig immer noch dx mit zu schleifen als 2. api... opengl kommt heute keiner mehr rum... sah mal ne weile lang anders aus, dx schien gesiegt zu haben, jetzt hat sichs wohl selbst besiegt.


    hängt natürlich nicht alles nur an microsoft, hängt auch an amd un nvidia. Da sich beide komplett anders entwickeln überall nvidia ihre eigene api bringt, kommt auch keine technik mehr zu nem breiten durchbruch... weil keiner lust hat super fett irgendwas wie physik in nem spiel optimiert mal dar zu stellen, wenns nur noch auf ner minderheit von spiele-pcs läuft. Und umgekehrt ähnlich.

    das einzige was noch geht ist reine pixel-power... wieviel texel und pixel gflops blabla... mehr ram für größere texturen das wars... wirklich langweilig.


    Mag sein das da noch mehr rein spielt zu meiner frustration über die branche und nich tnur microsoft dran schuld ist... wenn ich da an alte größen denke... id soft konnte man früher mit guten spielen rechnen geschichte... generell der publisher schaffts wohl grad alles kaputt zu machen bethesda...

    und auch sonst valve hat wohl keinen bock mehr neue spiele raus zu bringen, scheinen genug für ihr leben verdient zu ahben mit halflife 2. UT ist geschichte außer als engine die von 99% aller spileen verwendet wird...

    der markt ist am arsch hoffentlich bringt die neue konsolengeneration mal wieder schwung rein...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.13 22:12 durch spiderbit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 3,99€
  3. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29