1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Direct3D: DirectX 11.2 soll…

Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.13 - 09:54

    DirectX läuft NUR unter Windows... bitte liebe Entwickler, beteiligt euch an OpenGL und all den anderen Standards.

    Tesselation gab es in Software gut 10 Jahre früher, aber bei bei MS wurde es abgefeiert wie sonst etwas. (Klar war es, dadurch, dass es nur Software war nicht annähernd so schnell oder schön, aber das waren halt AUCH die Grafikkarten zu jener Zeit.)

    Mir gehen diese Quasi-Standards und der ganze proprietäre Müll schon so auf den Keks.

    Auf der Uni ist das auch mal passiert, dass in einer Lehrveranstaltung nur .docs angeboten wurden.

    3 Stunden hab ich herumge*piep*, bis das Teil richtig ging (war was mit Tabellen und da funktioniert der Import überhaupt nicht gut in anderer Software)... wenn es wenigstens LaTeX gewesen wäre, aber nein, .doc!

    Mir ist komplett egal welche Software jemand verwendet, wenn diese wenigstens mit echten und OFFENEN Standards umgeht und nicht irgendwelchem Zeug, dass nur auf einer Plattform (in diesem Falle halt MS-Office, auch für Mac) läuft.

    Aber klar, MS ist schon lange der Sauron der IT:

    "Ein OS sie zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden."
    Finden passt, dank PRISM übrigens super, oder? :)

    Und leider funktioniert das bei vielen :(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 09:58 durch Der Selberdenker.

  2. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: KlaeX 27.06.13 - 10:06

    +1

    Ich hoffe ja auch, dass Direct3D in absehbarer Zeit verschwinden wird. Durch Android und Mac/IOS scheinen ja zum Glück immer mehr Entwickler auf OpenGL zu setzen und ihre Spiele für alle Plattformen zu portieren. Auch wenn es sich bisher meistens auf kleine Indie-Spiele beschränkt hat findet glaube ich langsam doch ein Umdenken statt.
    Allein, dass immer mehr Game Engines Support für Mac und Linux zu sichern stimmt mich da laangsam optimistisch :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 10:07 durch KlaeX.

  3. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: zwangsregistrierter 27.06.13 - 10:22

    M$ geht der Arsch auf Grundeis. Die PS4 nutzt ja eine gemoddetes BSD als Betriebssystem, da läuft auch kein DX. Das heißt zukünftige PC-Portierungen werden auch für Mac und evtl. Linux angeboten. Erstrecht wenn Valve mit der Steambox kommt.

    M$ hatte damals schonmal (leider erfolgreich) eine Milliarden Werbekampagne gestartet, um DX zu verbreiten und Linux am Desktop nicht zum Erfolg kommen zu lassen. Diesmal wird das nicht funktionieren.

  4. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: Lord Gamma 27.06.13 - 10:25

    Das wäre wirklich zu begrüßen. Leider gibt es aber bisher nur von nvidia gute bis sehr gute OpenGL Treiber, die meist aber dann doch nicht so ausgereift sind wie die Direct3D Treiber. Was man aber herausholen kann, wenn man sich ein wenig Mühe gibt, ist bspw. in folgendem Artikel aufgeführt:
    [www.golem.de]
    Die Linux-Version kommt bei derselben Hardware (Intel Core i7-3930K, Nvidia Geforce GTX 680 und 32 GByte Arbeitsspeicher) auf 315 FPS. Die Windows-Version mit Direct3D kommt nur auf 271 FPS.

  5. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: HansiHinterseher 27.06.13 - 10:36

    Nein, die DirectX-Implementierung ist zur Zeit nur für Windows verfügbar.

    Es hindert aber niemanden, DirectX auch auf Linmux zu implementieren. Denn APIs sind nicht geschützt, nur die Implementierungen.

    Und ja, es gab zur DirectX-Anfangszeit auch eine eigene Linux-Implementierung.

  6. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: David64Bit 27.06.13 - 10:51

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre wirklich zu begrüßen. Leider gibt es aber bisher nur von nvidia
    > gute bis sehr gute OpenGL Treiber, die meist aber dann doch nicht so
    > ausgereift sind wie die Direct3D Treiber. Was man aber herausholen kann,
    > wenn man sich ein wenig Mühe gibt, ist bspw. in folgendem Artikel
    > aufgeführt:
    > www.golem.de
    > Die Linux-Version kommt bei derselben Hardware (Intel Core i7-3930K, Nvidia
    > Geforce GTX 680 und 32 GByte Arbeitsspeicher) auf 315 FPS. Die
    > Windows-Version mit Direct3D kommt nur auf 271 FPS.

    darf man fragen woher du weisst das nur nvidia gute open gl treiber hat? ich finde nirgends tests zu amd open gl...das ganze wird immer auf Nv grakas getestet... schon seltsam...hab bis jetzt (seit 2006) noch nie Probleme mit ATI-Karten unter Linux gehabt (auch unter Windows nich...), bis auf ein mal mit AXGL bzw. XGL/ Berryll...das war aber bekannt, dass die ganze chose noch sehr experimenteller Alpha Status war.

  7. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: wmayer 27.06.13 - 10:53

    Also nur auf 95% der Desktoprechner im Privatbesitz - also dort wo gespielt wird?
    Echt schlimm.

  8. Also nur auf 95% der Desktoprechner im Privatbesitz

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.13 - 11:04

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also nur auf 95% der Desktoprechner im Privatbesitz - also dort wo gespielt
    > wird?
    > Echt schlimm.

    Ehm, also gerade MS selbst möchte doch die Tablets und Phablets und Smartphones pushen, genauso die XBOX One... selbe Architektur aber trotzdem nur DX.

    Ja, insofern ist es schlimm. Mir ist auch egal welcher Konzern das macht, aber eigene Pseudo-Standards gehen mir gehörig auf den Senkel!

  9. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: violator 27.06.13 - 11:12

    Wenn OpenGL so toll ist, wieso haben vor 10 Jahren dann alle Entwickler angefangen lieber für DX zu programmieren?

  10. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: Fenris 27.06.13 - 11:15

    Weil MS das so gelenkt hat. Stichwort: FUD. Für genauere Infos siehe: http://blog.wolfire.com/2010/01/Why-you-should-use-OpenGL-and-not-DirectX

  11. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: widardd 27.06.13 - 11:31

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M$ geht der Arsch auf Grundeis. Die PS4 nutzt ja eine gemoddetes BSD als
    > Betriebssystem, da läuft auch kein DX. Das heißt zukünftige PC-Portierungen
    > werden auch für Mac und evtl. Linux angeboten.

    Das ist doch Unsinn, Sony verwendet doch seit jeher FreeBSD, hat es uns bei der PS3 irgendetwas gebracht?
    Und wie wichtig Microsoft der PC-Spielemarkt ist, stellen sie regelmässig eindrucksvoll zur Schau: überhaupt nicht.
    Smartphone, Smartphone, Smartphone, Xbox, Xbox, Tablet, Tablet.

    Mehr interessiert MS nicht mehr.

  12. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: TheUnichi 27.06.13 - 11:34

    Für jeden der wirklich etwas erfahren will und nicht nur dumm rumbashen will:
    http://programmers.stackexchange.com/questions/60544/why-do-game-developers-prefer-windows

    Es hat alles seine Gründe und dieser ist nicht, dass alle, die kein OpenGL nutzen, DAUs sind.

  13. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: widardd 27.06.13 - 11:39

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darf man fragen woher du weisst das nur nvidia gute open gl treiber hat?
    > ich finde nirgends tests zu amd open gl...das ganze wird immer auf Nv
    > grakas getestet... schon seltsam...hab bis jetzt (seit 2006) noch nie
    > Probleme mit ATI-Karten unter Linux gehabt (auch unter Windows nich...),
    > bis auf ein mal mit AXGL bzw. XGL/ Berryll...das war aber bekannt, dass die
    > ganze chose noch sehr experimenteller Alpha Status war.

    Die Treiber für ATI-Karten sind seit jeher eine Katastrophe unter Linux, auch wenn sie in den letzten Jahren etwas besser geworden sind.
    Und das in allen Bereichen, Performance, Stabilität, Unterstützung für aktuelle Chips/X.org-Version etc...
    Abgesehen vom 2D-Betrieb kann man von ATI nur abraten, und selbst 2D hat bis heute seine Zipperlein...

    http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=amd_ubuntu1210_win7&num=2

  14. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: David64Bit 27.06.13 - 11:50

    widardd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > darf man fragen woher du weisst das nur nvidia gute open gl treiber hat?
    > > ich finde nirgends tests zu amd open gl...das ganze wird immer auf Nv
    > > grakas getestet... schon seltsam...hab bis jetzt (seit 2006) noch nie
    > > Probleme mit ATI-Karten unter Linux gehabt (auch unter Windows nich...),
    > > bis auf ein mal mit AXGL bzw. XGL/ Berryll...das war aber bekannt, dass
    > die
    > > ganze chose noch sehr experimenteller Alpha Status war.
    >
    > Die Treiber für ATI-Karten sind seit jeher eine Katastrophe unter Linux,
    > auch wenn sie in den letzten Jahren etwas besser geworden sind.
    > Und das in allen Bereichen, Performance, Stabilität, Unterstützung für
    > aktuelle Chips/X.org-Version etc...
    > Abgesehen vom 2D-Betrieb kann man von ATI nur abraten, und selbst 2D hat
    > bis heute seine Zipperlein...
    >
    > www.phoronix.com

    Das is eben das Seltsame. Kann ich aus erfahrung alles nich bestätigen. Performance ist gut, die Steam Spiele laufen genauso gut wie unter Windows (hab eh nur nen 60hz Monitor...), Stabilität ist besser als bei Nvidia und die Unterstützung für aktuelle Chips ist auch gut. Das mit den X.org versionen ist natürlich ein Argument, aber ich benutze ArchLinux und es läuft super. *schulterzuck*

    Das ganze kann ich von Nvidia nicht behaupten. Mein Bruder und mein Vater haben beide Nvidias in ihrem Rechner, beide möchten Linux. Auf beiden gab es doch einige Probleme mit den letzten paar Treibern. Plötzlich keine 2D unterstützung mehr, B(lack)SOD's, viel Konsolen getippe meinerseits...schlussendlcih hab ichs neu installiert und das Treiberupdate unterbunden, weils mir zu blöd wurde.
    Hardwaremäßig hatte ich mit Nvidia auch schon einige Probleme. Die 9800 GTX war so ziemlcih die einzigste Nvidia die Problemlos in meinem Rechner lief. Wurde nur verdammt heiss das Teil...

  15. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: dabbes 27.06.13 - 12:03

    Ja klar und alle Programmierer sind ja strunz doof und glauben blindlinks ausgerechnet Microsoft ????? Merkst du was.

  16. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: Nephtys 27.06.13 - 12:35

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn OpenGL so toll ist, wieso haben vor 10 Jahren dann alle Entwickler
    > angefangen lieber für DX zu programmieren?


    Weil DirectX und OpenGL NICHTS miteinander zu tun haben.
    Das ist als ob man MacOSX mit Solaris vergleicht. Komplett andere Zielgruppe.

    DirectX ist ein Paket so voller Funktionen, dass es für Entwickler doch zu verlockend ist um es nicht zu benutzen. OpenGL dagegen kapselt ein paar Funktionen zur Grafikbeschleunigung.

    Der wahre Grund warum DirectX bei Entwicklern immer beliebter sein wird als OpenGL: DirectX ist eine eierlegende Wollmilchsau. Bei OpenGL dagegen saß nie eine große Firma dahinter, die es sinnvoll vergrößert und verbessert und erweitert hätte.


    Man muss unterm Strich einfach akzeptieren: Microsoft-Produkte verkaufen sich trotz Closed-Source und allem deshalb so gut, weil unglaublich viele Ideen und Wissen und Arbeit hineinfließen.

    Wer noch nie DirectX als Entwickler benutzt hat darf hier eigentlich gar nicht erst mit reden. Denn es ist einfach so viel mehr als nur ein kleines Grafik-Submodul wie OpenGL.
    Aber bestimmte Personen hier denken halt einfach nur dass es ein und das selbe wäre, aber halt einmal als quasi-freie Software, und mit mehr unterstützten Plattformen. Die Wahrheit ist einfach, dass das nicht stimmt.

  17. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: non_sense 27.06.13 - 12:36

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze kann ich von Nvidia nicht behaupten. Mein Bruder und mein Vater
    > haben beide Nvidias in ihrem Rechner, beide möchten Linux. Auf beiden gab
    > es doch einige Probleme mit den letzten paar Treibern.

    Tja komisch. Mit nvidia habe ich auch keine Probleme unter Linux. Und nun? *Schulterzuck*

    Was willst du uns nun jetzt sagen? Dass du andere Erfahrungen gemacht hast?
    Herzlichen Glückwunsch ...

  18. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: zwangsregistrierter 27.06.13 - 13:01

    Die PS3 hatte 1. kein FreeBSD und 2. völlig andere Hardware. Die neue x86 Hardware ist einem PC sehr ähnlich(im Prinziep ist es ein PC). Für die Hersteller entstehen in Zukunft also für einen Linuxport quasi keine Kosten. Und Steam und die Steambox könnten zur Linuxverbreitung beitragen.

  19. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: lisgoem8 27.06.13 - 13:05

    Warum nicht gleich OpenCL?

    http://de.wikipedia.org/wiki/OpenCL

    Mit anderen Worten: Alles was der Computer hergiebt in die das perfekte Meer.


    Die PS4 und ich glaube sogar die Xbox One soll es ja auch benutzen.

    Und in meinen Augen heisst das auch wieder endlich mehr Unabhängikeit von den Grafikkartenherstellern, da es ja alle verfügbaren Rechnenkerne für die Grafik mitbenutzt.

  20. Re: Nein! Setzt doch endlich auf OpenGL!

    Autor: Astorek 27.06.13 - 13:21

    widardd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie wichtig Microsoft der PC-Spielemarkt ist, stellen sie regelmässig
    > eindrucksvoll zur Schau: überhaupt nicht.

    Bedauerlicherweise hat MS zuviel Macht, um mal eben etablierte Standards umbiegen zu können, selbst wenn ihnen der Markt prinzipiell egal ist.

    Es gab mal eine Zeit, da konnten sämtliche Gamepads am PC erkannt und konfiguriert werden. Heutzutage werden von den meisten Spielen nurnoch XBox360-kompatible Controller erkannt, es gibt sogar Emulatoren, die das den Spielen vorgaukeln, damit man auch mit irgendeinem X-beliebigen Gamepad zocken kann.

    Früher gabs Multiplayer-Funktionalität - wenn es nicht gerade ein ORPG war - umsonst! Aber MS wollte unbedingt Kohle dafür haben (Gold-Mitgliedschaft) und die anderen Anbieter zogen alle nach... Einzig am PC konnte sich diese Methode (zum Glück!) nicht durchsetzen, sodass MS nach einigen Monaten den kostenpflichtigen Multiplayer für alle wieder kostenlos verfügbar machte. Kein Vergleich mit z.B. Blizzard und ihrem Battle.net...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.13 13:22 durch Astorek.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Bruchsal
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 4,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme