Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Document Foundation: Aus…

Bessere Namensvorschläge?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bessere Namensvorschläge?

    Autor: egal0815 28.09.10 - 14:36

    Der Name LibreOffice gefällt mir nicht. Wer das zum ersten mal hört, wird es für ein rein französisches Produkt halten.

    Bessere Vorschläge (wurden teilweise schon genannt):

    - FreeOffice
    - BetterOffice (hehe ;-)
    - StandardOffice
    - TheOffice
    - MyOffice

  2. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.09.10 - 14:38

    O'Office ?

  3. LesserOffice

    Autor: migo 28.09.10 - 14:39

    LesserOffice (da es die unbeliebt LGPL vewendet).

  4. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: OfficeRespawn 28.09.10 - 14:52

    OfficeRespawn :D

  5. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Sichern Sie sich Ihren eigenen Benutzernamen 28.09.10 - 15:28

    Wenn man das Projekt nicht für die nächsten vier Jahre ins Chaos stürzen will, sollte man Oracle möglichst schnell dazu bringen, den alten Namen zu übertragen.

    Der schlimmste Fall wäre wohl, wenn Oracle ohne das Ursprungsteam weiter sporadische Mini-Updates unter altem Namen herausbringt.

  6. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Herb 28.09.10 - 15:33

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Name LibreOffice gefällt mir nicht. Wer das zum ersten mal hört, wird
    > es für ein rein französisches Produkt halten.
    >
    > Bessere Vorschläge (wurden teilweise schon genannt):
    >
    > - FreeOffice
    > - BetterOffice (hehe ;-)
    > - StandardOffice
    > - TheOffice
    > - MyOffice

    PMOffice

    Poor Man's Office
    the best for the rest

  7. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.09.10 - 15:43

    Hahaha, du Spaßimir!

  8. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: suki11 28.09.10 - 15:56

    OffenesOffice

  9. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: suki11 28.09.10 - 15:57

    TheRealOffice !!!

  10. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.09.10 - 15:58

    Regionale Version für Sachsen:

    DasWoDorrQuellcodeOffIs!

  11. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: nussnougatcreme 28.09.10 - 16:05

    Trollfice

  12. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Newbe 28.09.10 - 16:22

    Oracle wird wohl kaum auf einen derart guten Namen wie OpenOffice verzichten.

    Im Sinne Oracles ist es wohl eher gewesen, dass sich die Entwickler ohne zusätzlichen Kostenaufwand verabschieden.

    Jetzt kann Oracle OpenOffice so weiterentwickeln wie es ihnen gefällt. Ich bin kein Lizenzexperte, aber denen wird sicherlich etwas einfallen, aus OpenOffice möglichst viel Kapital zu schlagen.

    Ob sich eine Office-Software mit einem derart schlecht gewählten Namen wie "LibreOffice" am Markt durchsetzen kann, wage ich zu bezweifeln. Wenn man ein gutes Produkt im Markt plazieren will, dann gehört mindestens ein klangvoller Name dazu. Sorry, aber "LibreOffice" in einer IT-Welt, die voller Anglizismen ist, ist völlig daneben.

    Tschüß Java,
    tschüß Solaris,
    tschüß OpenOffice.

    Die Sonne ist untergegangen.

  13. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: micron_d 28.09.10 - 16:48

    Newbe schrieb:
    > Jetzt kann Oracle OpenOffice so weiterentwickeln wie es ihnen gefällt. Ich
    > bin kein Lizenzexperte, aber denen wird sicherlich etwas einfallen, aus
    > OpenOffice möglichst viel Kapital zu schlagen.

    Da es LGPL lizensiert ist, wird es mit Sicherheit so aussehen wie IBM's proprietäres OpenOffice, (Extension inkompatbel zu OpenOffice.org) unbrauchbar, und so werden sie wohl nix zur Community beitragen, einzig Geld werden die verdienen! Nur dann muss es quasi inkompatbel zu LibreOffice sein, damit nun jemand das Office von dieser Firma (mit einem nicht ganz so guten Ruf) kaufen wird. Es sei denn lernen endlich etwas.

  14. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: xcxcxcx 28.09.10 - 17:39

    Newbe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob sich eine Office-Software mit einem derart schlecht gewählten Namen wie
    > "LibreOffice" am Markt durchsetzen kann, wage ich zu bezweifeln. Wenn man
    > ein gutes Produkt im Markt plazieren will, dann gehört mindestens ein
    > klangvoller Name dazu. Sorry, aber "LibreOffice" in einer IT-Welt, die
    > voller Anglizismen ist, ist völlig daneben.
    Der name ist holprig auszusprechen, trotzdem wäre ich nicht so pessimistisch. Dem Enduser mag es egal sein, hauptsache das Pakete ist kostenlos (und das wird OpenOffice sicher erstmal noch bleiben, aber Firmen und Behörden, die entweder umgestiegen sind oder das überlegen tun das auch um sich eben nicht wieder langfristig von einem anbieter abhänig zu machen, und dann in Vendor lock festzuhängen. Ein klangvoller Name ist da zweitranig.

    Erst recht gilt das für Google oder Novell, die OpenOffice für ihre eigenen Produkte einsetzen wollen. Die wollen mitbestimmen können wo es langgeht und sicher sein, das ihre Investitione auch für sie frei verfügbar beleiben und Zukunftssicher sind. Das ist bei der neuen Foundation gegeben, bei Oracle nicht.

    Und wenn Oracle was am Format dreht, um inkompatible zu Libre Office zu werden, sind die ganz schnell weg vom Fenster. Das kann sich selbst Microsoft nur noch mit verscleierungstricks erlauben, Openoffice hat da nicht die nötigen Marktanteile für.

  15. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: redwolf_ 28.09.10 - 18:31

    OpenOpenOffice ;)

  16. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: katzenpisse 28.09.10 - 18:35

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Name LibreOffice gefällt mir nicht. Wer das zum ersten mal hört, wird
    > es für ein rein französisches Produkt halten.
    >
    > Bessere Vorschläge (wurden teilweise schon genannt):
    >
    > - FreeOffice
    > - BetterOffice (hehe ;-)
    > - StandardOffice
    > - TheOffice
    > - MyOffice


    Hauptsache englisch oder wie?

  17. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: egal0815 28.09.10 - 19:22

    > Hauptsache englisch oder wie?

    Englisch ist nun mal Weltsprache.

  18. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: BenLiet 28.09.10 - 20:06

    UglyOffice
    würde zum Design passen.

    SearchOffice
    würde zur Ergonomie (z.B. der Menüführung) passen.

    BugOffice
    würde zumindest zu Impress passen.

    AllYouNeedOffice
    würde zum Funktionsumfang passen.

    Und für Orakle hätte ich dann der Vorschlag ihre Version OpenOffice.com zu nennen ;)

  19. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Franzi Französin 28.09.10 - 20:41

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer das zum ersten mal hört, wird
    > es für ein rein französisches Produkt halten.

    Waaah waaah, so schlimm.

  20. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Büroängstlich 28.09.10 - 20:45

    BloatOffice für den belegten Speicherplatz.

    Nonupdateableoffice für den manuellen Update bei grösseren Versionssprüngen.

    Stallionoffice für den Bürohengst.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Ditzingen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. KARL MAYER, Obertshausen
  4. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,49€
  3. 39,99€
  4. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31