Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Document Foundation: Aus…

Bessere Namensvorschläge?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bessere Namensvorschläge?

    Autor: egal0815 28.09.10 - 14:36

    Der Name LibreOffice gefällt mir nicht. Wer das zum ersten mal hört, wird es für ein rein französisches Produkt halten.

    Bessere Vorschläge (wurden teilweise schon genannt):

    - FreeOffice
    - BetterOffice (hehe ;-)
    - StandardOffice
    - TheOffice
    - MyOffice

  2. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.09.10 - 14:38

    O'Office ?

  3. LesserOffice

    Autor: migo 28.09.10 - 14:39

    LesserOffice (da es die unbeliebt LGPL vewendet).

  4. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: OfficeRespawn 28.09.10 - 14:52

    OfficeRespawn :D

  5. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Sichern Sie sich Ihren eigenen Benutzernamen 28.09.10 - 15:28

    Wenn man das Projekt nicht für die nächsten vier Jahre ins Chaos stürzen will, sollte man Oracle möglichst schnell dazu bringen, den alten Namen zu übertragen.

    Der schlimmste Fall wäre wohl, wenn Oracle ohne das Ursprungsteam weiter sporadische Mini-Updates unter altem Namen herausbringt.

  6. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Herb 28.09.10 - 15:33

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Name LibreOffice gefällt mir nicht. Wer das zum ersten mal hört, wird
    > es für ein rein französisches Produkt halten.
    >
    > Bessere Vorschläge (wurden teilweise schon genannt):
    >
    > - FreeOffice
    > - BetterOffice (hehe ;-)
    > - StandardOffice
    > - TheOffice
    > - MyOffice

    PMOffice

    Poor Man's Office
    the best for the rest

  7. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.09.10 - 15:43

    Hahaha, du Spaßimir!

  8. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: suki11 28.09.10 - 15:56

    OffenesOffice

  9. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: suki11 28.09.10 - 15:57

    TheRealOffice !!!

  10. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.09.10 - 15:58

    Regionale Version für Sachsen:

    DasWoDorrQuellcodeOffIs!

  11. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: nussnougatcreme 28.09.10 - 16:05

    Trollfice

  12. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Newbe 28.09.10 - 16:22

    Oracle wird wohl kaum auf einen derart guten Namen wie OpenOffice verzichten.

    Im Sinne Oracles ist es wohl eher gewesen, dass sich die Entwickler ohne zusätzlichen Kostenaufwand verabschieden.

    Jetzt kann Oracle OpenOffice so weiterentwickeln wie es ihnen gefällt. Ich bin kein Lizenzexperte, aber denen wird sicherlich etwas einfallen, aus OpenOffice möglichst viel Kapital zu schlagen.

    Ob sich eine Office-Software mit einem derart schlecht gewählten Namen wie "LibreOffice" am Markt durchsetzen kann, wage ich zu bezweifeln. Wenn man ein gutes Produkt im Markt plazieren will, dann gehört mindestens ein klangvoller Name dazu. Sorry, aber "LibreOffice" in einer IT-Welt, die voller Anglizismen ist, ist völlig daneben.

    Tschüß Java,
    tschüß Solaris,
    tschüß OpenOffice.

    Die Sonne ist untergegangen.

  13. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: micron_d 28.09.10 - 16:48

    Newbe schrieb:
    > Jetzt kann Oracle OpenOffice so weiterentwickeln wie es ihnen gefällt. Ich
    > bin kein Lizenzexperte, aber denen wird sicherlich etwas einfallen, aus
    > OpenOffice möglichst viel Kapital zu schlagen.

    Da es LGPL lizensiert ist, wird es mit Sicherheit so aussehen wie IBM's proprietäres OpenOffice, (Extension inkompatbel zu OpenOffice.org) unbrauchbar, und so werden sie wohl nix zur Community beitragen, einzig Geld werden die verdienen! Nur dann muss es quasi inkompatbel zu LibreOffice sein, damit nun jemand das Office von dieser Firma (mit einem nicht ganz so guten Ruf) kaufen wird. Es sei denn lernen endlich etwas.

  14. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: xcxcxcx 28.09.10 - 17:39

    Newbe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob sich eine Office-Software mit einem derart schlecht gewählten Namen wie
    > "LibreOffice" am Markt durchsetzen kann, wage ich zu bezweifeln. Wenn man
    > ein gutes Produkt im Markt plazieren will, dann gehört mindestens ein
    > klangvoller Name dazu. Sorry, aber "LibreOffice" in einer IT-Welt, die
    > voller Anglizismen ist, ist völlig daneben.
    Der name ist holprig auszusprechen, trotzdem wäre ich nicht so pessimistisch. Dem Enduser mag es egal sein, hauptsache das Pakete ist kostenlos (und das wird OpenOffice sicher erstmal noch bleiben, aber Firmen und Behörden, die entweder umgestiegen sind oder das überlegen tun das auch um sich eben nicht wieder langfristig von einem anbieter abhänig zu machen, und dann in Vendor lock festzuhängen. Ein klangvoller Name ist da zweitranig.

    Erst recht gilt das für Google oder Novell, die OpenOffice für ihre eigenen Produkte einsetzen wollen. Die wollen mitbestimmen können wo es langgeht und sicher sein, das ihre Investitione auch für sie frei verfügbar beleiben und Zukunftssicher sind. Das ist bei der neuen Foundation gegeben, bei Oracle nicht.

    Und wenn Oracle was am Format dreht, um inkompatible zu Libre Office zu werden, sind die ganz schnell weg vom Fenster. Das kann sich selbst Microsoft nur noch mit verscleierungstricks erlauben, Openoffice hat da nicht die nötigen Marktanteile für.

  15. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: redwolf_ 28.09.10 - 18:31

    OpenOpenOffice ;)

  16. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: katzenpisse 28.09.10 - 18:35

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Name LibreOffice gefällt mir nicht. Wer das zum ersten mal hört, wird
    > es für ein rein französisches Produkt halten.
    >
    > Bessere Vorschläge (wurden teilweise schon genannt):
    >
    > - FreeOffice
    > - BetterOffice (hehe ;-)
    > - StandardOffice
    > - TheOffice
    > - MyOffice


    Hauptsache englisch oder wie?

  17. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: egal0815 28.09.10 - 19:22

    > Hauptsache englisch oder wie?

    Englisch ist nun mal Weltsprache.

  18. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: BenLiet 28.09.10 - 20:06

    UglyOffice
    würde zum Design passen.

    SearchOffice
    würde zur Ergonomie (z.B. der Menüführung) passen.

    BugOffice
    würde zumindest zu Impress passen.

    AllYouNeedOffice
    würde zum Funktionsumfang passen.

    Und für Orakle hätte ich dann der Vorschlag ihre Version OpenOffice.com zu nennen ;)

  19. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Franzi Französin 28.09.10 - 20:41

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer das zum ersten mal hört, wird
    > es für ein rein französisches Produkt halten.

    Waaah waaah, so schlimm.

  20. Re: Bessere Namensvorschläge?

    Autor: Büroängstlich 28.09.10 - 20:45

    BloatOffice für den belegten Speicherplatz.

    Nonupdateableoffice für den manuellen Update bei grösseren Versionssprüngen.

    Stallionoffice für den Bürohengst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  3. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35