1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Downloads: Boxopus lädt Torrents…

unfassbar schlecht

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unfassbar schlecht

    Autor: jack-jack-jack 26.06.12 - 09:17

    - produziert enorme Kosten auch für dropbox (Traffic, Speicherplatz, Verwaltung von Anzeigen,...)

    das ganze Dropbox Geschäftsmodell könnte ins Wanken geraten und damit Dropbox Freikontigent abschaffen oder die Preise erhöhen muss oder eine Art Drosselung passiert

    - produziert Ärger und Reputationsschaden für Dropbox

    Raubkopien bleiben Raubkopien, den Ärger bekäme nun Dropbox, die dann versuchen müssten das an die Nutzer weiterzugeben

    - ich verstehe nicht, dass golem dafür Werbung macht

  2. Re: unfassbar schlecht

    Autor: zambanini 26.06.12 - 09:22

    eine kopie ist immer noch kein raub, sondern eien kopie.

    golem soll weiterhin meldungen veröffentlichen, ohne dass es dem zensur wunsch einzelner user nachkommt.

  3. Re: unfassbar schlecht

    Autor: Muhaha 26.06.12 - 09:56

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - ich verstehe nicht, dass golem dafür Werbung macht

    Ja, ganz arg schrecklich.

  4. Re: unfassbar schlecht

    Autor: waswiewo 26.06.12 - 10:21

    Mir ist bei dem Dienst nicht in den Sinn gekommen, den für etwas "unerlaubtes" zu nutzen.

    Muss man sich da Gedanken machen, weil du es ausschließlich mit so etwas assoziierst?

  5. Re: unfassbar schlecht

    Autor: zZz 26.06.12 - 10:30

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - produziert enorme Kosten auch für dropbox (Traffic, Speicherplatz,
    > Verwaltung von Anzeigen,...)
    >
    > das ganze Dropbox Geschäftsmodell könnte ins Wanken geraten und damit
    > Dropbox Freikontigent abschaffen oder die Preise erhöhen muss oder eine Art
    > Drosselung passiert

    naja, die daten werden repliziert, soviel speicherplatz wird wahrscheinlich gar nicht belegt. ins wanken könnte das modell trotzdem geraten, ausser amazon senkt endlich mal die preise.

  6. Re: unfassbar schlecht

    Autor: darkmatter 26.06.12 - 10:31

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - produziert enorme Kosten auch für dropbox (Traffic, Speicherplatz,
    > Verwaltung von Anzeigen,...)

    Tja, das ist halt das leidige Spiel von wegen "Biete nicht jedem Nutzer 2GB an, wenn du nicht davon ausgehen kannst, dass jeder weniger als 2 GB nutzt." Allein die Funktion Bilder, die man mit seinem Smartphone gemacht hat, automatisch mit Dropbox synchronisieren zu lassen, dürfte für ordentlich Traffic und Speicherplatznutzung führen. Es kommt natürlich stark darauf an, wieviele Nutzer diese Funktion überhaupt aktivieren. Aber selbst wenn nur ein Bruchteil der 48 Millionen Free-User (Zahl vom Oktober 2011, mittlerweile möglicherweise mehr) jeden Tag ein 3 MB großes Bild hochlädt (und das ist bei heutigen Smartphonekameras wahrscheinlich sehr unterdimensioniert), dürfte schon ordentlich Traffic anfallen. Es ist halt das typische "Flatrate"-Problem ... manche Angebote rechnen sich nur, wenn man sie nicht bis aufs letzte ausnutzt.

    > damit Dropbox Freikontigent abschaffen oder die Preise erhöhen

    Das glaube ich nicht. Aufgrund des "Cloud-Hypes" ist der Markt mittlerweile hart umkämpft und ich denke nicht, dass es sich Dropbox leisten kann, die Konditionen für Free-Nutzer im Nachhinein zu verschlechtern. Gerade im privaten Bereich würden SkyDrive, Box oder Ubuntu One wahrscheinlich auch ausreichend sein.

    > - produziert Ärger und Reputationsschaden für Dropbox

    Das könnte natürlich passieren- ist aber ein Risiko, dass man als Anbieter von Online-Speicherplatz eingehen und einkalkulieren muss.

    > - ich verstehe nicht, dass golem dafür Werbung macht

    Nun, solang einige Printmedien mit Aufmachern wie "Filme zukünftig kostenlos laden" oder "So rippen Sie garantiert jede BluRay" daherkommen, muss sich Golem auch keine Gedanken machen. Zumal es vermessen ist zu glauben, dass über Torrents nur illegale Inhalte getauscht werden. Die Mehrheit der Inhalte möglicherweise, aber alle nun auch wieder nicht.

  7. Re: unfassbar schlecht

    Autor: Blacki 26.06.12 - 10:49

    darkmatter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jack-jack-jack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - produziert enorme Kosten auch für dropbox (Traffic, Speicherplatz,
    > > Verwaltung von Anzeigen,...)
    >
    > Tja, das ist halt das leidige Spiel von wegen "Biete nicht jedem Nutzer 2GB
    > an, wenn du nicht davon ausgehen kannst, dass jeder weniger als 2 GB
    > nutzt." Allein die Funktion Bilder, die man mit seinem Smartphone gemacht
    > hat, automatisch mit Dropbox synchronisieren zu lassen, dürfte für
    > ordentlich Traffic und Speicherplatznutzung führen. Es kommt natürlich
    > stark darauf an, wieviele Nutzer diese Funktion überhaupt aktivieren. Aber
    > selbst wenn nur ein Bruchteil der 48 Millionen Free-User (Zahl vom Oktober
    > 2011, mittlerweile möglicherweise mehr) jeden Tag ein 3 MB großes Bild
    > hochlädt (und das ist bei heutigen Smartphonekameras wahrscheinlich sehr
    > unterdimensioniert), dürfte schon ordentlich Traffic anfallen. Es ist halt
    > das typische "Flatrate"-Problem ... manche Angebote rechnen sich nur, wenn
    > man sie nicht bis aufs letzte ausnutzt.


    bei uns in der uni nutzen wir dropbox ebenfalls zum austausch ... es arbeitet sich so einfach leichter und angenehmer
    hier werden täglich über die uni ip mehrere hundert tausend dateien pro account hoch und runtergeladen (beim kompilieren bspw) und da wurde bis jetzt auch nix unternommen ... nicht mal eine beschwerde nicht mal ein hinweis ... gar nichts

  8. Re: unfassbar schlecht

    Autor: User2 26.06.12 - 11:05

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bei dem Dienst nicht in den Sinn gekommen, den für etwas
    > "unerlaubtes" zu nutzen.
    >
    > Muss man sich da Gedanken machen, weil du es ausschließlich mit so etwas
    > assoziierst?


    Ich frage mich ob ich der einzigste bin der auf torrent angewiesen ist?
    z.b. 2007 konnte ich mir World of Warcraft nur über torrent ziehen weil der
    Battlenet kak patcher zu langsam ist.
    Genauso mit mind 5 weiteren Spielen.
    Dann Filme. Einige Seiten wie Arte + 7 drosselt teilweise meine Anfragen.
    Also ab auf diverse torrent Seiten.

  9. daten werden repliziert?

    Autor: fratze123 26.06.12 - 13:05

    und davon soll der platzbedarf auch noch weniger werden?

    irgendwie wirr. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme