Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dropbox-Konkurrent: Microsoft…

Skydrive ist nicht so "intelligent" wie Dropbox

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Skydrive ist nicht so "intelligent" wie Dropbox

    Autor: Anonymer Nutzer 24.04.12 - 10:20

    Eben getestet: Kopiert man eine Datei auf Skydrive von einem Ort an einen anderen, wird die Datei anschließend noch einmal vollständig hochgeladen. Dropbox dagegen erkennt das Duplikat und kopiert die Datei direkt auf dem Server, ohne dass noch einmal hochgeladen werden muss. Das gilt im übrigen auch für Dateien anderer Nutzer, die den selben Hashwert haben: Kennt Dropbox die Datei (von einem anderen Nutzer), wird diese nicht hochgeladen sondern direkt auf dem Server kopiert.

    Außerdem:

    - Dropbox kann auch nur Teile einer Datei hochladen (inkrementelles Update). Z.B. lassen sich so verschlüsselte Truecrypt Container auf der Dropbox erstellen. Ändert man eine im Container enthaltene Datei, wird anschließend nicht der ganze Container, sondern nur die geänderten Bits hochgeladen. Ohne diese Funktion lassen sich Dateien auf Cloud Speichern nicht sinnvoll verschlüsseln

    - Dropbox erkennt auch, wenn PCs im selben LAN den selben Dropbox Account nutzen und tauscht Dateien dann lokal aus, statt diese über das Internet zu kopieren.


    Also man sieht: Dropbox bietet am Ende doch mehr und ist ausgereifter!

  2. Re: Skydrive ist nicht so "intelligent" wie Dropbox

    Autor: staeff 24.04.12 - 10:58

    Danke für die Infos. Einiges war mir neu.

  3. Re: Skydrive ist nicht so "intelligent" wie Dropbox

    Autor: Der schwarze Ritter 24.04.12 - 11:25

    Mit zunehmender Nutzung und Feedback an MS werden auch solche Features kommen. Ich mach mir da keine Sorgen. Zudem hat Skydrive ein Office an Bord und deutlich mehr Speicher zu deutlich geringeren Preisen.

  4. Re: Skydrive ist nicht so "intelligent" wie Dropbox

    Autor: staeff 24.04.12 - 12:44

    Nun, was kommen wird weiß niemand. Kann genau so gut sein, dass Dropbox auf die Konkurrenz reagiert und preiswerter wird.

  5. Re: Skydrive ist nicht so "intelligent" wie Dropbox

    Autor: sokrates1024 24.04.12 - 12:57

    Vielen Dank für die Infos...
    Ich wußte dass Dropbox diese Features hat, und hätte eigentlich gedacht, dass sich Microsoft sowas dann bei der Konkurrenz abschaut.

    Vor allem Dateien nicht zu hashen und damit zu erkennen, dass sie nur verschoben wurden, finde ich von der weltgrößten Softwarefirma extrem schwach...

    Weiterhin verstehe ich überhaupt nicht, warum weder Skydrive noch sämtliche Alternativen die ich kenne, keine Funktion zur Freigabe von Dateien/Ordnern in ihre Anwendungen einbauen.
    Wenn ich für jede zweite Funktion mich sowieso einloggen muss und über den Browser gehen muss, dann halbiert sich dadurch doch der Wert meiner nativen Anwendung :-(

  6. Re: Skydrive ist nicht so "intelligent" wie Dropbox

    Autor: gigant 29.04.12 - 22:20

    hey, interessante Angelegenheit... aber soweit ich das mit verfolgt habe, bietet SkyDrive ja 25 GB an. Habe mich erst vor kurzem bei Dropbox eingeschrieben und nur 2 erhalten... naja was solls.
    Glaubt ihr, die Plattformen werden demnaechst kostenpflichtig? Rapidshare ist ja im Prinzip auch nichts anderes, nur halt schon aelter und kostenpflichtig.
    Habe noch nen interessanten Artikel zum Thema gefunden, schaut mal: http://www.techfacts.de/daten/online-backup/kostenlose-hoster

    gruesse!

  7. Re: Skydrive ist nicht so "intelligent" wie Dropbox

    Autor: Strassenflirt 24.03.15 - 13:17

    Dropbox erkennt auch, wenn Dateien/Ordner verschoben werden und lädt diese dann nicht noch einmal hoch oder runter, sondern verschiebt sie lokal ebenso wie in der Cloud. Das wird Skydrive wohl auch nicht machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Würzburg
  2. Hays AG, südliches Bayern
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 274,00€
  3. 144,90€ + Versand
  4. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. JBL Link Bar: Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar
    JBL Link Bar
    Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar

    JBL hat seine vor über einem Jahr vorgestellte smarte Soundbar Link Bar überraschend auf den deutschen Markt gebracht. Die Soundbar läuft mit dem Google Assistant und hat als Besonderheit auch Android TV eingebaut.

  2. Elektroautos: Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm
    Elektroautos
    Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm

    Tesla hat die günstigsten Basismodelle des Model X und des Model S wieder aus dem Sortiment genommen und das Einsteigermodell des Model 3 in den USA etwas preiswerter gemacht.

  3. Zeichenprogramm: Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien
    Zeichenprogramm
    Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien

    Für Paint.net-Nutzer gibt es ein größeres Update. Dies verbessert den Umgang mit mehreren Dateiformaten. Eine der Neuerungen hat allerdings einen Bug in Microsofts HEVC-Codec offenbart. Aus Kompatibilitätsgründen brauchen zwei Plugins zusätzlich ein Update.


  1. 09:49

  2. 09:36

  3. 09:27

  4. 09:03

  5. 08:32

  6. 07:54

  7. 07:36

  8. 07:25