1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Books: Apple sabotiert…
  6. Thema

Das ist doch klar

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Das ist doch klar

    Autor: Brainfreeze 24.01.12 - 12:49

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainfreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Es geht hier aber um die Zusagen, die Apple gemacht hat.
    >
    > Wie oft denn noch, Apple hat zugesagt ePub zu unterstützen und das tun sie
    > - sogar besser als viele anderen Reader.

    Schau Dir doch mal den ZDNet-Artikel an, der in dem Golem-Artikel verlinkt ist. Da gibt es u.a. Ausschnitte aus den Apple-FAQ und die Änderungen, die sich jetzt ergeben haben.
    Aus "iBooks uses the ePub file format" (bzw. gem. weiter unten in dem Text "iBooks only uses books published in the ePub format.") wurde nun plötzlich "supports".
    Das meine ich mit Unterschied zwischen "einhalten" und "unterstützen"

    > > Der Golem-Artikel spricht aber nicht davon, dass Apple ePub nur
    > > unterstützen wollte, sondern es wurde "ausdrücklich erklärt, den
    > > ePub-Standard einzuhalten". Und für mich ist dies halt ein wichtiger
    > > Unterschied.
    >
    > Nein, das ist kein Unterschied. Apple hat notgedrungen zusätzlich ein
    > Format eingeführt, da ePub 3 nicht die benötigten Funktionen enthält. Da
    > das Format an ePub 3 angelehnt ist, kommt es jetzt darauf an, dass sich das
    > IDPF und Apple zusammensetzen und beides evtl. in ePub 4 zusammenführen.
    >
    > Trotzdem unterstützt Apple weiterhin Standard-ePub!
    Aber die Zusage ging über Unterstützung hinaus. (s. ZDNet-Artikel)

  2. Re: Das ist doch klar

    Autor: Tapsi 24.01.12 - 13:00

    Eigentlich wollte ich gerade wiedersprechen, aber hier hast du Recht. Wenn ich so darüber nachdenke ist tatsächlich der feine Unterschied zwischen den Standard unterstützen und den Standard einhalten nicht so trivial.

    Okay in dem Punkt muss man dann sagen, dass Apple zumindest diese Aussage nicht mehr einhalten kann.

    while not sleep
    sheep++

  3. Re: Das ist doch klar

    Autor: Netspy 24.01.12 - 13:11

    Das war keine Zusage sondern einfach nur eine Info zu iBooks und dem iBookstore. iBooks kann schon lange auch PDF darstellen, jedoch können keine PDFs im iBookstore vertrieben werden. Nun führt Apple ein zusätzliches Format ein, welches dargestellt und vertrieben werden kann.

    Aus dieser FAQ eine exklusive und sklavische Unterstützung von ePub herzuleiten, ist abwegig.

  4. Re: Das ist doch klar

    Autor: Peter Brülls 24.01.12 - 15:44

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön wäre es ja wenn es dann zurück zum ePub Standard kommt. Villeicht in
    > ePub 4 ( sry. ist ePub 3 das aktuellste? ).

    ePub 3 ist das aktuelle und wurde im Oktober verabschiedet. Man kann getrost davon ausgehen, dass das TextBooks-Projekt ein bis zwei Jahre in der Planung ist und Apple nicht nur keinen Weg sah, über epub zu realisieren, sondern natürlich auch kein Interesse daran hat, jeden im Komitee mit der Nase darauf zu stoßen, was sie vorhaben.

  5. Re: Das ist doch klar

    Autor: Stebs 24.01.12 - 19:53

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, das ist kein Unterschied. Apple hat notgedrungen zusätzlich ein
    > Format eingeführt, da ePub 3 nicht die benötigten Funktionen enthält.
    Soweit ich darüber lesen konnte, stimmt das aber nicht.
    Wäre froh wenn du erklären könntest was genau denn fehlt.

    > Trotzdem unterstützt Apple weiterhin Standard-ePub!
    Nein, den aktuellen Epub Standard unterstützen sie eben nicht, nur weiterhin die alte Version 2.0

  6. Re: Das ist doch klar

    Autor: ChMu 24.01.12 - 20:46

    Stebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nein, das ist kein Unterschied. Apple hat notgedrungen zusätzlich ein
    > > Format eingeführt, da ePub 3 nicht die benötigten Funktionen enthält.
    > Soweit ich darüber lesen konnte, stimmt das aber nicht.
    > Wäre froh wenn du erklären könntest was genau denn fehlt.

    Hast Du Dir die neu vorgestellten Text Books mal angeschaut? Wie willst Du das mit ePub3 machen?
    >
    > > Trotzdem unterstützt Apple weiterhin Standard-ePub!
    > Nein, den aktuellen Epub Standard unterstützen sie eben nicht, nur
    > weiterhin die alte Version 2.0
    Was wird nicht unterstuetzt? Welches ePub3 Buch kann iBooks nicht lesen?

  7. Re: Das ist doch klar

    Autor: Peter Brülls 24.01.12 - 20:52

    Stebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nein, das ist kein Unterschied. Apple hat notgedrungen zusätzlich ein
    > > Format eingeführt, da ePub 3 nicht die benötigten Funktionen enthält.

    > Soweit ich darüber lesen konnte, stimmt das aber nicht.
    > Wäre froh wenn du erklären könntest was genau denn fehlt.

    Okay, ich habe noch einmal nachgelesen. Ich war auf einem ähnlichen Standpunkt wie NetSpy, aber die Vorteile, die .iba gegenüber .epub bietet sind nicht so gross, wie ich dachte.

    (Ich hatte eine Website eines Komiteemitglieds gesehen, bei dem er meinte, was Apple mache gehe über epub3 hinaus, finde sie aber auf die Schnelle nicht wieder.)

    Das reduziert die ganze Problematik auf eine zeitliche: epub3 ist im October verabschiedet worden - da lief das Apple TextBooks Projekt sicherlich schon lange. Mich würden zwei Jahre nicht wundern. Auf der WWDC 2011 hatte Apple ja schon eigene Extension für epubs, die für iBooks.app gedacht sind, vorgestellt.

    Beim epub3-Zeitplan wäre Apple Monate hinterher gewesen, wenn sie auf die Finalisierung gewartet hätten.

    Übrigens ist es er laut Website des IDF immer noch nicht final. Wenn ich sowas lese, dann wundere ich mich keinesfalls über Apples Alleingang:

    "The EPUB 3 CSS Profile references CSS specifications that are still works in progress and may change in incompatible ways. When utilizing features from such specifications, authors should consider the inherent risks in terms of the potential impact on interoperability and document longevity." GAH!

    Vielleicht dachten die drei Verlage ähnlich, denn die Problematik dürfte ihnen je bekannt sein. Und dennoch setzen sie auf einen separaten Workflow.

    Für iOS-Kunden ist es eh praktisch egal, weil es bei Apple nur Fairplay-DRM gibt, das Format der Bücher ist zweitrangig und realistisch betrachtet ist ein Plattformwechsel zur Nutzzeit eines Textbooks nichts zu erwarten.

    > > Trotzdem unterstützt Apple weiterhin Standard-ePub!

    > Nein, den aktuellen Epub Standard unterstützen sie eben nicht, nur
    > weiterhin die alte Version 2.0

    Die erst im October 2011 von einer noch unvollständigen 3.0 abgelöst wurde.

    Aber es wäre sehr wünschenswert, wenn er dann auch noch unterstützt wird, ja.

  8. Re: Das ist doch klar

    Autor: Dr.White 24.01.12 - 21:32

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Wie oft denn noch, Apple hat zugesagt ePub zu unterstützen und das tun sie
    > - sogar besser als viele anderen Reader.

    Wo steht was von einem Reader ? Lies er sich bitte nochmal den Artikel durch.

    >
    > > Der Golem-Artikel spricht aber nicht davon, dass Apple ePub nur
    > > unterstützen wollte, sondern es wurde "ausdrücklich erklärt, den
    > > ePub-Standard einzuhalten". Und für mich ist dies halt ein wichtiger
    > > Unterschied.
    >
    > Nein, das ist kein Unterschied. Apple hat notgedrungen zusätzlich ein
    > Format eingeführt, da ePub 3 nicht die benötigten Funktionen enthält. Da
    > das Format an ePub 3 angelehnt ist, kommt es jetzt darauf an, dass sich das
    > IDPF und Apple zusammensetzen und beides evtl. in ePub 4 zusammenführen.

    Mit anderen Worten, Äpple führt ein neues Format ein, was ihr gutes Recht ist, was allerdings nicht kompatibel zu der ursprüngliche Aussage für ihr Authoring Tool(Nicht Reader!!!) ist. Epub soll damit aus dem Ökosystems Äpple ausgebuxt werden.

    Das ist ihr gutes Recht. Konkurrenz eliminieren. Ihr gutes Recht.

    Warum es dann nicht als solches benennen ? Nein, das geht nicht, bei euch muss alles gut verpackt und flauschig sein. Innovation !! Alles jubeln..sogar darüber das der erste Schritt für die Vernichtung eines weiteren, offenen File-Formats initiiert wurde.

    >
    > Trotzdem unterstützt Apple weiterhin Standard-ePub!

    Das tun alle. Schon immer. Keine Besonderheiten hier seitens dem Obstverkäufer.

  9. Re: Das ist doch klar

    Autor: Peter Brülls 24.01.12 - 21:44

    Dr.White schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit anderen Worten, Äpple führt ein neues Format ein, was ihr gutes Recht
    > ist, was allerdings nicht kompatibel zu der ursprüngliche Aussage für ihr
    > Authoring Tool(Nicht Reader!!!) ist.

    Ich verstehe Diesen Satz so, dass Apple zu iBooks Author gesagt haben soll, dass er kompatibel zu epub sei. Habe ich Dich da richtig verstanden?


    > Epub soll damit aus dem Ökosystems Äpple ausgebuxt werden.

    Das ist ein eher seltsamer Schluß, der irgendwie aus dem Nichts kommt.


    > Warum es dann nicht als solches benennen ? Nein, das geht nicht, bei euch
    > muss alles gut verpackt und flauschig sein. Innovation !! Alles
    > jubeln..sogar darüber das der erste Schritt für die Vernichtung eines
    > weiteren, offenen File-Formats initiiert wurde.

    Ich sehe nicht, wie ein lokales Format, dass nur auf einem Rechnertyp funktioniert, ePub vernichten soll. Wie soll das gehen?

    > > Trotzdem unterstützt Apple weiterhin Standard-ePub!
    >
    > Das tun alle. Schon immer.

    Amazon ganz offensichtlich nicht.

  10. Re: Das ist doch klar

    Autor: Netspy 24.01.12 - 22:33

    Dr.White schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wo steht was von einem Reader ? Lies er sich bitte nochmal den Artikel
    > durch.

    Wo bitte liegt mein Fehler?

    > Mit anderen Worten, Äpple führt ein neues Format ein, was ihr gutes Recht
    > ist, was allerdings nicht kompatibel zu der ursprüngliche Aussage für ihr
    > Authoring Tool(Nicht Reader!!!) ist.

    Ursprüngliche Aussage? Die Aussage war am 27. Januar 2010 bei der Vorstellung von iBooks, dass Apple ePub unterstützen wird. Mehr nicht und das hat sich auch mit dem neuen iBooks 2 nicht geändert. Apple hat nie behauptet, dass iBooks und der iBookstore nicht zusätzlich zu ePub auch noch andere Formate unterstützen wird.

    > Epub soll damit aus dem Ökosystems Äpple ausgebuxt werden.

    Und das weißt du jetzt woher?

    > Das ist ihr gutes Recht. Konkurrenz eliminieren. Ihr gutes Recht.

    Wie eliminiert man denn damit Konkurrenz?

    > Warum es dann nicht als solches benennen ? Nein, das geht nicht, bei euch
    > muss alles gut verpackt und flauschig sein. Innovation !! Alles
    > jubeln..sogar darüber das der erste Schritt für die Vernichtung eines
    > weiteren, offenen File-Formats initiiert wurde.

    Schön, wenn man ein Hassobjekt hat, dem man alles böse der Welt andichten kann.

    > > Trotzdem unterstützt Apple weiterhin Standard-ePub!
    >
    > Das tun alle. Schon immer. Keine Besonderheiten hier seitens dem
    > Obstverkäufer.

    Der Marktführer unterstützt es jedenfalls nicht. Komisch.

  11. Re: Das ist doch klar

    Autor: Netspy 24.01.12 - 22:47

    Stebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Soweit ich darüber lesen konnte, stimmt das aber nicht.

    Wo hast du denn das gelesen?

    > Wäre froh wenn du erklären könntest was genau denn fehlt.

    ePub 3 wird bspw. um Template-basierte Layouts, erweiterte Unterstreichungen, verbesserte Mehrspaltigkeit und Regionen und Ausschließungen (bspw. bei Text, der eine Form umfließt) ergänzt. Außerdem natürlich die eingebauten Widgets.

    > > Trotzdem unterstützt Apple weiterhin Standard-ePub!
    > Nein, den aktuellen Epub Standard unterstützen sie eben nicht, nur
    > weiterhin die alte Version 2.0

    Ja und ePub 2.0.1 ist der aktuellste und letzte verabschiedete Standard. ePub 3 ist noch eine Recommended Specification und noch nicht verabschiedet.

  12. Re: Das ist doch klar

    Autor: Stebs 25.01.12 - 00:46

    ChMu schrieb:

    > Hast Du Dir die neu vorgestellten Text Books mal angeschaut?
    Ja, die Artikel dazu und das Video.

    > Wie willst Du das mit ePub3 machen?
    Hast du dir denn mal das aktuelle Epub3 angeschaut?

    Die ganze Bandbreite von HTML5 mit Video, Audio, modernes CSS3, Animationen mit Svg, Canvas, Mathml usw.

    Und das neue iBook 2.0 Format benutzt im Grunde die gleichen Techniken, nur halt soweit verändert dass es ein eigenes Format ist, so wie es auch Microsoft oft gemacht hat.

    > Was wird nicht unterstuetzt? Welches ePub3 Buch kann iBooks nicht lesen?
    AFAIK kann IBooks eben noch kein Epub3, falls du was anderes irgendwo gelesen hast, immer her damit.

  13. Re: Das ist doch klar

    Autor: Stebs 25.01.12 - 00:58

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Soweit ich darüber lesen konnte, stimmt das aber nicht.
    > Wo hast du denn das gelesen?
    Unter anderem hier:
    http://idpf.org/epub/30/spec/epub30-overview.html

    > > Wäre froh wenn du erklären könntest was genau denn fehlt.
    > ePub 3 wird ...
    ? Es ging darum, welche benötigten Funktionen ePub 3 fehlen sollen (weshalb Apple unbedingt ein eigenes Format brauchte)

    > Ja und ePub 2.0.1 ist der aktuellste und letzte verabschiedete Standard.
    > ePub 3 ist noch eine Recommended Specification und noch nicht
    Nein, Epub 3.0 ist die aktuellste Version, im Oktober 2011 verabschiedet, deshalb seitdem auch die "Recommended Specification".
    "The key IDPF standard is EPUB®, the current version is EPUB 3.0."
    http://idpf.org/epub

  14. Re: Das ist doch klar

    Autor: Stebs 25.01.12 - 01:14

    ChMu schrieb:

    > Wo halten sie sich nicht an die Aussage? iBooks unterstuetzt doch ePub?
    > Voll und ganz.
    Nein, nur den alten 2.0 Standard, nicht den aktuellen 3.0 - der eben vergleichbare Features bietet wie nun ihr eigenes Format.

  15. Re: Das ist doch klar

    Autor: ChMu 25.01.12 - 01:19

    > > Wie willst Du das mit ePub3 machen?
    > Hast du dir denn mal das aktuelle Epub3 angeschaut?
    Na ja, was man eben anschauen kann, noch ist da ja nichts final
    >
    > Die ganze Bandbreite von HTML5 mit Video, Audio, modernes CSS3, Animationen
    > mit Svg, Canvas, Mathml usw.
    Meinst Du? Wie Du das Layout fuer Textbooks (Schul und Uni Buecher) damit hinbekommen willst, vor allem so einfach wie mit Apples Software, weisst aber nur Du, oder?
    >
    > Und das neue iBook 2.0 Format benutzt im Grunde die gleichen Techniken, nur
    > halt soweit verändert dass es ein eigenes Format ist, so wie es auch
    > Microsoft oft gemacht hat.
    Dieses neue iBook Format kommt aber nur aus der kostenlosen Apple Software, oder? Was wenn man seine gewohnte Software zum erstellen nutzt? Verbietet Apple das? Und wenn nicht, wo ist das Problem?
    >
    > > Was wird nicht unterstuetzt? Welches ePub3 Buch kann iBooks nicht lesen?
    > AFAIK kann IBooks eben noch kein Epub3, falls du was anderes irgendwo
    > gelesen hast, immer her damit.
    Niemand kann ePub3, da es das noch nicht gibt. Noch ist nichts fertig. In der Zwischenzeit unterstuetzt iBooks alles, was als ePub Standard existiert (soweit ich weiss 2.01) und das soll sich auch nicht aendern. Damit ist Apple immerhin weit vorm Marktfuehrer (Amazon) der ja von ePub nichts wissen will.

  16. Re: Das ist doch klar

    Autor: Stebs 25.01.12 - 01:37

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Na ja, was man eben anschauen kann, noch ist da ja nichts final
    Nochmal, Epub 3.0 wurde im Oktober 2011 verabschiedet und ist seitdem die aktuelle Version.

    > Meinst Du? Wie Du das Layout fuer Textbooks (Schul und Uni Buecher) damit
    > hinbekommen willst, vor allem so einfach wie mit Apples Software, weisst
    > aber nur Du, oder?
    Wie bitte?
    Seit wann geht es nun darum ob Apples Authoring Software besser ist als andere Authoring Software?
    Mit dieser erzeugt man schlußendlich ja auch "nur" CSS und eben die anderen HTML5 Gimmicks.

    Darum geht es mir: "Apple hat notgedrungen zusätzlich ein Format eingeführt, da ePub 3 nicht die benötigten Funktionen enthält"
    Und ich will wissen welche Funktionen denn angeblich fehlen. Hat mir aber noch keiner beantworten können.

    > Und wenn nicht, wo ist das Problem?
    Anscheinend verwechselst du mich, auf pro/contra Apple Diskussionen usw. lasse ich mich jedenfalls nicht ein. Es ging mir immer nur um die Behauptung dass das neue Apple Format geschaffen wurde weil es Epub3 an Funktionen fehle.

    > Niemand kann ePub3, da es das noch nicht gibt. Noch ist nichts fertig.
    Das ist falsch, siehe oben.

  17. Re: Das ist doch klar

    Autor: AndiArbeit 25.01.12 - 04:12

    Stebs schrieb:


    > Und ich will wissen welche Funktionen denn angeblich fehlen. Hat mir aber
    > noch keiner beantworten können.

    Na ich versuchs mal: Interaktiver Content, Unterstützung für drag&drop wysiwyg Einbettung von (alles immer interaktiv:) Filmen, 3D-Modellen, Audio, ppt und doc(x), sowie automatischer Layoutanpassung. Automatisches Erstellen von Schlagwortlisten und Lernzetteln, Autoformatierungsumstellung bei Touch Geräten, wenn von quer- auf hochformat gewechselt wird.

    Das alles führt sowohl beim Generieren zu komplexerem Code, als auch nach dem Generieren zu komplexeren voraussetzungen an das Dateiformat.

    Gruß
    xtraa

  18. Re: Das ist doch klar

    Autor: nn.max 25.01.12 - 07:11

    Wartet 4 Wochen, dann kann Calibre das auch. :) ( jaja, ggf. mit einschränkungen beim Ergebnis)

  19. Re: Das ist doch klar

    Autor: Peter Brülls 25.01.12 - 08:41

    Stebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Epub 3.0 ist die aktuellste Version, im Oktober 2011 verabschiedet,

    korrekt.

    > deshalb seitdem auch die "Recommended Specification".
    > "The key IDPF standard is EPUB®, the current version is EPUB 3.0."
    > idpf.org

    Aber eben trotzdem noch nicht komplett fertig, wie auch auf der Website angeben.

    Je nach den Bedürfnissen/Ansprüchen kann das ein KO-Kriterium sein.

    (Für mich wär's keins, aber für meine Zwecke reicht epub2 auch aus.)

  20. Re: Das ist doch klar

    Autor: Netspy 25.01.12 - 09:42

    Stebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wo hast du denn das gelesen?
    > Unter anderem hier: idpf.org

    Steht da aber nicht.

    > ? Es ging darum, welche benötigten Funktionen ePub 3 fehlen sollen (weshalb
    > Apple unbedingt ein eigenes Format brauchte)

    Habe ich dir doch geschrieben! Was bitte willst du den noch?

    > Nein, Epub 3.0 ist die aktuellste Version, im Oktober 2011 verabschiedet,
    > deshalb seitdem auch die "Recommended Specification".

    Tja, eben noch Recommended, da bspw. die zugrundeliegende Technik HTML5 auch noch lange nicht verabschiedet ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Network Solution Architect - Data Center Security (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Produktmanager*in IT (m/w/d)
    Gesellschaft für Vermögensverwaltung der BAU mbH (GfV), Frankfurt am Main
  3. Teamleiter (m/w/d) Business Applications
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen
  4. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€ (UVP 35€)
  2. ab 69,99€ (inkl. digitaler Bonusinhalte + Lanyard im God of War-Design)
  3. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de