Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Books: Apple sabotiert ePub…

Gelächter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gelächter

    Autor: Schlammspringer 24.01.12 - 08:26

    Was meint ihr denn, wie Apple sein Geld verdient?
    Eigene Hardware, eigene Software, eigener Content mit eigenen Formaten, Libraries, Autoren, Shops.
    Glaubt jemand ernsthaft daran, dass eine Firma wie Apple, die Milliarden mit diesem Geschäftsmodell macht, sich irgendwann die Butter vom Brot nehmen lassen wird? Freiwillig ePub anbieten ???
    Never!

  2. Re: Gelächter

    Autor: Blablablublub 24.01.12 - 08:57

    Nein, nein ... wie mir gestern mehrfach mitgeteilt wurde, ist das alles ein reines Mißverständnis und Apple will nur das Beste für alle ...

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  3. Re: Gelächter

    Autor: Endwickler 24.01.12 - 09:45

    Ja, manche scheinen da echt erstaunt zu sein.

  4. Re: Gelächter

    Autor: lottikarotti 24.01.12 - 09:47

    ePub wird doch weiterhin von iBooks unterstützt. Du musst deine eBooks ja nicht mit Apple's Tools erstellen.

    R.I.P. Fisch :-(

  5. Re: Gelächter

    Autor: Netspy 24.01.12 - 10:14

    Er kann auch mit Apple Tools wie Pages arbeiten, welches ePub exportieren kann.

  6. Re: Gelächter

    Autor: Replay 24.01.12 - 10:30

    Wieso sollten sie nicht? Bei Musik geht es doch auch. Jeder kann in iTunes Musik kaufen, man kann das Zeug überall abspielen, es ist frei von DRM. Gute Player können auch mit AAC umgehen (z. B. Sony).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  7. Re: Gelächter

    Autor: Netspy 24.01.12 - 10:34

    AAC ist ja auch ein ISO-Standard.

  8. Re: Gelächter

    Autor: samy 24.01.12 - 21:31

    Blablablublub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, nein ... wie mir gestern mehrfach mitgeteilt wurde, ist das alles ein
    > reines Mißverständnis und Apple will nur das Beste für alle ...

    +1

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  9. Re: Gelächter

    Autor: Dr.White 24.01.12 - 21:40

    Blablablublub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, nein ... wie mir gestern mehrfach mitgeteilt wurde, ist das alles ein
    > reines Mißverständnis und Apple will nur das Beste für alle ...

    mir wurde das gleiche heute Früh auf dem Weg zur Toilette auch bestätigt.

  10. Re: Gelächter

    Autor: Peter Brülls 25.01.12 - 08:38

    Schlammspringer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was meint ihr denn, wie Apple sein Geld verdient?

    Mit Hardware und fast ausschließlich mit Hardware.

    > Eigene Hardware, eigene Software, eigener Content mit eigenen Formaten,

    Hmm. Ja, AAC, H.264, HTML 5, Javascript, epub 2 -- ganz kryptisches Zeug, von dem man noch nie gehört hat.

    > Libraries, Autoren, Shops.

    > Glaubt jemand ernsthaft daran, dass eine Firma wie Apple, die Milliarden
    > mit diesem Geschäftsmodell macht, sich irgendwann die Butter vom Brot
    > nehmen lassen wird? Freiwillig ePub anbieten ???

    Im BookStore wird außer in der Textbook-Sektion nur epub2 angeboten.


    Übrigens sind die neuen Quartalszahlen veröffentlicht worden und man kann wieder schön sehen, wie unbedeutend der Umsatz der elektronischen Stores ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. CodeWrights GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 359€
  3. 75,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Axel Voss: Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee
    Axel Voss
    Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee

    Der CDU-Politiker Axel Voss ist Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments bei der Reform des Urheberrechts. Im Interview mit Golem.de verteidigt er die Pläne für ein europäisches Leistungsschutzrecht, obwohl er selbst einräumt, dass es nicht die beste Idee sei. Eine Zwangsabgabe für Google schließt er nicht aus.

  2. Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet
    Bayern
    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

    Auf einigen unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen entlang der A9 gibt es jetzt kostenloses WLAN. Erprobt wird, ob das Angebot angenommen wird und ausgebaut werden sollte.

  3. Waymo: Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen
    Waymo
    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

    Der US-Bundesstaat Arizona hat Waymo eine Genehmigung erteilt, Robotertaxis auf den Straßen fahren zu lassen. Ein gut ausgebautes Straßennetz, gutes Wetter und eine freizügige Regulierung machen es möglich.


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40