1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroschrott: Kauft keine…

Ich kauf sowas auch weil ich bei Golem.de mitlese.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kauf sowas auch weil ich bei Golem.de mitlese.

    Autor: Bob Kelzo 07.12.19 - 02:21

    Hab mir leider auch eine mini Konsole gekauft und nutze sie kaum bis gar nicht. War also ein Fehler, der mir leider häufiger passiert. Ich bin mir allerdings sicher, dass ich die News zu der mini Konsole auf Golem.de gelesen habe. Golem.de veröffentlicht massenweise Artikel mit Produktankündigungen oder Produkttests und natürlich wird das Zeugs dadurch erst gekauft. Was wäre Golem.de wenn Leute nicht ständig auf der Suche nach neuen, besseren, teilweise unnötigen Dingen wären?
    Das Problem bei der Umweltdebatte ist oft, dass ein winziger Teilaspekt rausgezogen wird, um ihn heftig zu kritisieren, wie bei der mini Konsole in diesem Fall. Das Golem.de selbst das Konsumverhalten fördert, wird nicht erkannt. Und falls doch würde argumentiert, dass durch das weglassen von Produktankündigungen eventuell Arbeitsplätze verloren gehen. Also könne man nix tun weil sich die Leser die News ansonsten woanders herholen würden. Was ich dann auch täte.

    Wenn wir also über Umweltschutz reden, sollte klar sein, dass sich jeder ändern muss und zwar gewaltig. Eine Verhaltensänderungen, dass lehrt uns die Psychologie, ist aber so ziemlich das Schwierigste. Statt also mini Aspekte zu kritisieren sollte man erstmal sein eigenes Verhalten hinterfragen. Ansonsten könnte man in Verdacht geraten, solche Artikel nur aus persönlichen "feel good" Gründen zu publizieren und um mal richtig über andere abzukotzen. Natürlich ist jeder Artikel zum Thema Umweltschutz lobenswert aber auf einer konsumorientierten Plattform wie Golem.de wirkt das ganze etwas scheinheilig.

    Ich persönlich weiß das ich mich ändern muss, auch wenn es schwer wird. Ich hoffe der Author und Golem.de wissen dies auch.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.19 02:32 durch Bob Kelzo.

  2. Re: Ich kauf sowas auch weil ich bei Golem.de mitlese.

    Autor: Garius 07.12.19 - 13:22

    +1

  3. Re: Ich kauf sowas auch weil ich bei Golem.de mitlese.

    Autor: clel 07.12.19 - 21:13

    Ein schöner Schritt wäre schon einmal, eine einheitliche Haltung. In der Ankündigung zur Minikonsole wurde das vermutlich aus einem unkritischeren Blickwinkel dargestellt. Weniger Extreme sind da vielleicht nicht schlecht.

    Zur Änderung des persönlichen Verhaltens: Ich habe da momentan den Ansatz, zu schauen, wo viel Potential zum Einsparen ist, also was viel bringt und wenig Aufwand bereitet. Das kann beispielsweise der Verzicht auf lange Flugreisen sein oder der Umstieg auf Ökostrom (wobei man da sicherlich nochmal streiten kann, wie viel das dann tatsächlich bringt).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  3. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. SDL, Leipzig / München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  3. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)
  4. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12