1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroschrott: Kauft keine…

Lest nicht bei Golem!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lest nicht bei Golem!

    Autor: atariVCS 04.12.19 - 09:04

    Sorry, aber was soll so ein Artikel?
    Hat der letzte Artikel zum gleichen Thema (war das Vorgestern?) mit weniger aggressiver Überschrift nicht genug Aufmerksamkeit erzeugt?

    Im übrigen lese ich gerne Artikel bei Golem, aber die Nummer finde ich echt peinlich.

    Das man sich nicht sinnlos Geräte kauft, die dann ungenutzt im Regal stehen, ist jedermanns eigene Verantwortung.

    Das man Smartphones wegwerfen muss, da es keine Sicherheitsupdates mehr gibt (die Geräte technisch gesehen aber noch funktionieren) ist doch bestimmt wesentlich relevanter, als die paar Kisten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.19 09:05 durch atariVCS.

  2. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: mwo (Golem.de) 04.12.19 - 09:10

    Doch, hat er. Und während des Schreibens kam mir dann so die Galle hoch, dass ich einen Meinungsartikel getippt habe. Der hat dann natürlich eine spitzere Überschrift.

    Relevant oder nicht - auch zu alten Smartphones schreiben wir: https://glm.io/139040

  3. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: Dino13 04.12.19 - 09:12

    atariVCS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber was soll so ein Artikel?
    > Hat der letzte Artikel zum gleichen Thema (war das Vorgestern?) mit weniger
    > aggressiver Überschrift nicht genug Aufmerksamkeit erzeugt?
    >
    > Im übrigen lese ich gerne Artikel bei Golem, aber die Nummer finde ich echt
    > peinlich.
    >
    > Das man sich nicht sinnlos Geräte kauft, die dann ungenutzt im Regal
    > stehen, ist jedermanns eigene Verantwortung.
    >
    > Das man Smartphones wegwerfen muss, da es keine Sicherheitsupdates mehr
    > gibt (die Geräte technisch gesehen aber noch funktionieren) ist doch
    > bestimmt wesentlich relevanter, als die paar Kisten.

    Heute geht nichts mehr ohne extreme. Anstatt einfach zu schreiben dass dir ein Artikel mal nicht gefallen hat kommt gleich der Quatsch mit lest nicht mehr bei Golem. Bist du denn wirklich zumindest dann selbst konsequent genug? Handelst du immer so?

  4. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: D43 04.12.19 - 09:13

    Klar ist das deine eigene Verantwortung, trotzdem darf man doch seine Meinung dazu sagen.

    Ich hatte mir auch überlegt so ein Teil zu kaufen oder einem PI dafür zu benutzen. Nach ein paar Minuten nachdenken hab ich's wieder verworfen, warum sollte ich mir auch ein kleines schwaches Gerät für teuer Geld kaufen wenn es selbst mein alter Notebook besser kann...

  5. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: derdiedas 04.12.19 - 09:17

    nicht aufregen, soll irgendwie nicht so gesund sein ;-)

  6. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: Niaxa 04.12.19 - 09:43

    Ich glaube du verstehst diese Seite nicht so ganz oder? Es gibt Artikel und es gibt IMHOs zu Artikeln, oder eben aktuelle Themen, die in keinem Artikel erwähnt wurden.

    Einige hier lesen nicht nur stur die Artikel, sondern sie merken auch, wer welchen Artikel schreibt und ihnen gefällt dann auch oft der individuelle schreibstil. Ich habe auch meinen Lieblingsschreiberling hier. Und bei manchen Themen kommt dann so was wie ein... "Ich wüsste gerne was der und der dazu denkt". Und genau DAS wurde mit diesem IMHO erfüllt.

    Und jetzt wünsche ich dir ein schönes Leben noch, da du ja laut deiner Aufforderung hier nicht mehr zu sehen sein wirst!

  7. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: Tuxee 04.12.19 - 09:53

    Der Artikel hat von vorne bis hinten recht. Also: Lest bei Golem!

  8. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: Megusta 04.12.19 - 10:16

    Will heise Leser abwerben? Sind bestimmt heise-Trolle, die unsere Meinung manipulieren wollen! :D

  9. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: Eldark 04.12.19 - 13:11

    Also bei Welt.de wärst du sicher gesperrt wurden xD die mögen keine freie Meinung, muss zum Bild von Welt passen sonst wird der Kommentar nicht durchgelassen, und falls einer doch durch kommt und dieser dann in einer Stunde über 100 Likes bekommt wirst du gesperrt

  10. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: Sharra 04.12.19 - 13:18

    Auch für dich:
    Anleitung zum nicht Zeit verschwenden, mit für dich uninteressanten Artikeln:

    1. Artikel Überschrift lesen. Ist sie uninteressant > ignorieren.
    2. Teaser lesen. Ist dieser uninteressant > ignorieren.
    3. Artikel anlesen. Entspricht dieser nicht deinen Interessen > Seite zumachen und ignorieren.
    4. NICHT Dummfug posten, dass du es gelesen hast, obwohl es dich gar nicht interessiert, was wiederum sonst niemanden interessiert.
    5. Etwas sinnvolles tun.

  11. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: D43 04.12.19 - 13:19

    Eldark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei Welt.de wärst du sicher gesperrt wurden xD die mögen keine freie
    > Meinung, muss zum Bild von Welt passen sonst wird der Kommentar nicht
    > durchgelassen, und falls einer doch durch kommt und dieser dann in einer
    > Stunde über 100 Likes bekommt wirst du gesperrt


    muss eher zum bild der bild passen.

    axel springer se und so.

  12. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: Dwalinn 04.12.19 - 13:22

    >warum sollte ich mir auch ein kleines schwaches Gerät für teuer Geld kaufen wenn es selbst mein alter Notebook besser kann...

    weil dein alter Laptop wahrscheinlich ordentlich Energie braucht und nicht so gut aussieht :)

  13. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: /lib/modules 04.12.19 - 13:29

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil dein alter Laptop wahrscheinlich ordentlich Energie braucht und nicht
    > so gut aussieht :)

    lass es 30 statt 5 Watt sein. Wie viele Jahre muss man denn durchspielen um die Energie die so eine Raspi / Spielekonsolenproduktion kostet wieder reinzuholen?

  14. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: floxiii 04.12.19 - 13:33

    atariVCS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man sich nicht sinnlos Geräte kauft, die dann ungenutzt im Regal
    > stehen, ist jedermanns eigene Verantwortung.

    Es scheint sich ein immer größer werdender Bevölkerungsanteil Deutschlands geradezu nach Verboten à la DDR zu sehnen.

  15. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: crack_monkey 04.12.19 - 13:38

    Ist es jetzt verboten seine Meinung zu vertreten oder was? Der Autor darf es, aber bitte niemand kritisch sich darüber auslassen oder was ist der Tenor deines Textes?

    Man darf doch zu dem Artikel Stellung beziehen und sagen was einem daran nicht passt und dann entsprechend Argumentieren.

    Ich finde diese pauschalen Verurteilungen von Leuten wie dir total daneben. Lasst doch jedem seine Meinung. Du machst doch genau das Gleiche was du anprangerst.

  16. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: MickeyKay 04.12.19 - 13:54

    atariVCS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im übrigen lese ich gerne Artikel bei Golem, aber die Nummer finde ich echt
    > peinlich.
    Dann lies den Artikel nicht, wenn du der Meinung bist, das diese Retro-Konsolen ein absoluter wunderbarer Beitrag zum Umweltschutz sind!

    > Das man sich nicht sinnlos Geräte kauft, die dann ungenutzt im Regal
    > stehen, ist jedermanns eigene Verantwortung.
    ...und das ändert sich auch mit diesem Artikel nicht. Was für ein Geschwurbel!
    Manchmal müssen die Leute eben zum Nachdenken angeregt werden. Wie eine Nachbarin von mir, die letzte Woche ALLE Plastik-Aufbewahrungsbehälter weggeschmissen und durch umweltfreundliche Alternativen ersetzt hat. Ihren Gedankenfehler bei dieser Aktion hat sie nicht bemerkt...

    > Das man Smartphones wegwerfen muss, da es keine Sicherheitsupdates mehr
    > gibt (die Geräte technisch gesehen aber noch funktionieren) ist doch
    > bestimmt wesentlich relevanter, als die paar Kisten.
    Whataboutism, juhu! Die Grundlage jeder ernstzunehmenden Diskussion. Nicht. "Aber der Kevin, der darf das!!!!11!!1"

  17. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: nachgefragt 04.12.19 - 14:01

    Dann will ich gar nicht wissen, was Ihnen hochgekommen wäre, wenn Ihnen beim Lesen des Artikels die selbe Werbung angezeigt worde wäre wie mir. Da ging es nämlich auch um jede Menge Elektroschrott.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.19 14:04 durch nachgefragt.

  18. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: nachgefragt 04.12.19 - 14:10

    Naja die Umweltbilanz einer Banane ist ja auch nicht grad toll. Vielleicht wusste Erich damals einfach schon mehr. Vielleicht hätte er Greta erklären können warum es bei Bananen klimaschonender ist wenn sie fliegen, anstatt das Schiff zu nehmen. Wir werden es nie erfahren ¯\_(ツ)_/¯



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.19 14:14 durch nachgefragt.

  19. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: Dwalinn 04.12.19 - 14:15

    So ca. 200 Stunden wenn ich jetzt nirgends mit einen komma verrutscht bin.
    (1kg PET ca. 80 MJ der SNES mini wiegt so rund 250g)

    Klar das Teil ist kein massiver Plastikklumpen aber was solls. Die meisten werfen wahrscheinlich jede Woche mehr Plastik in den "Wertstoffsack" nur das man aus den dünnen Folien nichtmal richtiges Granulat herstellen kann.
    Ohnehin war das auch eher spaßhaft gemeint, so ein Mini kaufe ich mir ja nicht weil ich sparen will sondern weil er mir aus irgendeinem Grund gefällt. Der SNES mini zum Beispiel sieht schick aus und ist vor allem Leise im Betrieb.

  20. Re: Lest nicht bei Golem!

    Autor: TarikVaineTree 04.12.19 - 15:45

    mwo (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, hat er. Und während des Schreibens kam mir dann so die Galle hoch,
    > dass ich einen Meinungsartikel getippt habe. Der hat dann natürlich eine
    > spitzere Überschrift.
    >
    > Relevant oder nicht - auch zu alten Smartphones schreiben wir: glm.io


    Und das war absolut korrekt. Ich finde diese Mini-Konsolen absolut bescheuert. Etliche in meinem Freundeskreis haben so'n Ding.
    Hat mal jemand damit gespielt? Ja, einer ... einen Abend lang. Dann landen die im Schrank oder sonstwo.
    Das ist aber leider keine Zeitung aus Papier, die man liest und dann wegwirft (schlimm genug btw), sondern wertvolle und nur begrenzt zur Verfügung stehende Metalle werden im Prozess verbaut für etwas, das wirklich völlig fragwürdig ist, nur als Sammlerstück, denn genau das und nichts anderes ist solch eine Mini-Konsole und jeder der was anderes behauptet, heuchelt.
    Heutzutage spielt damit niemand regelmäßig über Monate hinweg, denn wer das bei der begrenzten Anzahl Spielen tun würde, ist definitiv ein absoluter Retro-Fan und hat folglich bereits tausend andere Wege, diese (und noch viel mehr) alte Spiele auf einem vielfältigeren Gerät zu nutzen.
    Also sind diese Mini-Konsolen letztlich genau das: Elektro-Schrott!

    Von mir aus hätte man die Controller nochmal für aktuelle Systeme heraus bringen können (genau das macht aber 8BitDo bereits und Nintendo im Zuge ihrer Nintendo Online-Flat für (S)NES auch) und dann die Spiele als digitale Collections releasen können - wie der Autor vorschlägt in GOG, Steam oder sonstwo. Auf der Switch gibt es (ebenfalls wie im Artikel erwähnt) sowieso fast alle Spiele der Mini-Konsolen im Zuge der besagten Flat.
    Wer lieber in der Grauzone spielt, hackt die Switch und genießt dann >alle< Spiele (und nicht nur 20 - 30, für die Nintendo nach all den Jahren noch die Lizenzen bekommen konnte) mittels RetroArch. So handhabe ich es. Switch + RetroArch = beste Kombo überhaupt für mich als Retro-Fan.
    Alternativ geht das auch auf PSP, Vita, Wii, Wii U, XBox, dem PC (wer hätte es gedacht), dem Smartphone das eh jeder besitzt - optional noch mit Bluetooth-Controller(-Aufsatz) - oder eben dem Rasp.
    Aber so viele Rohstoffe für Platinen zu verschwenden, die dann maximal in der Vitrine verstauben, ist relativ unverantwortlich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Deggendorf
  4. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 37,49€
  3. 4,32€
  4. (-40%) 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

  1. Origin: Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad
    Origin
    Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad

    Origin heißt das vierrädrige Fahrzeug von der General-Motors-Beteiligung Cruise. Pedale oder ein Lenkrad sind nicht eingebaut, die Unterscheidung zwischen Fahrer- und Beifahrerseite fehlt.

  2. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  3. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.


  1. 07:30

  2. 19:21

  3. 18:24

  4. 17:16

  5. 17:01

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 15:24