Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Enterprise und Cloud: Microsoft…

Billion oder Milliarde?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Billion oder Milliarde?

    Autor: windermeer 11.07.17 - 12:37

    Handelt sich wirklich um eine Billion oder ist es "nur" eine Milliarde?

  2. Re: Billion oder Milliarde?

    Autor: LSBorg 11.07.17 - 12:39

    Gute Frage. Ist ja US-Währung also muss man auch US-Bezeichnungen nehmen? ^^

  3. Re: Billion oder Milliarde?

    Autor: chefin 11.07.17 - 13:10

    Naja...eine Billion wird beim Übersetzen Währungsunabhängig zu einer Milliarde. Oder ist Übersetzung an eine Währung gekoppelt.

    Muss man dOllAr in EUrO übersetzen. Donn würdo os obor schwor losbor.

  4. Re: Billion oder Milliarde?

    Autor: zampata 11.07.17 - 14:43

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja...eine Billion wird beim Übersetzen Währungsunabhängig zu einer
    > Milliarde. Oder ist Übersetzung an eine Währung gekoppelt.
    >
    > Muss man dOllAr in EUrO übersetzen. Donn würdo os obor schwor losbor.

    Es ist üblich jede Einheit zu übersetzten.
    1 Liter Sprit kostet in den Staten 1 ¤ um 13 Uhr, 500 Kilometer von Washington DC entfernt.

    Mit dem folgenden kann ja keiner was anfangen
    1.5 Gallionen Sprint kosten in den Staaten 4 Dollar 30 Cent um 3am, 500 Meilen und drei Fuß entfernt von Washington DC.

  5. Re: Milliarde

    Autor: Bouncy 11.07.17 - 21:26

    Natürlich Milliarde. Golem macht immer wieder den gleichen Fehler, bei praktisch jeder Gelegenheit passiert denen das, schon peinlich. Außerdem ist das ein Halbjahresumsatz, sollte vielleicht noch erwähnt werden, weil sonst jährliche oder quartalsweise Angaben üblich sind:

    > In its first six months in market, this program helped close more than $1 billion in annual contract value for Azure partners, created $6 billion in Azure partner pipeline opportunity and generated more than 4,500 partner deals.

  6. Re: Milliarde

    Autor: Nadine Emmerich (Golem.de) 12.07.17 - 07:13

    Danke für den Hinweis, ist korrigiert.

  7. Re: Billion oder Milliarde?

    Autor: on(Golem.de) 12.07.17 - 09:31

    Hallo windermeer,

    ich beziehe mich bei dieser Zahl auf diesen Auszug aus der Quelle:" Our partners employ more than 17 million people around the world, and IDC estimates that Microsoft and its partner ecosystem will garner almost a trillion dollars in revenue in 2017, according to IDC Microsoft Footprint Model 2017".

    Ich habe mich eventuell ein wenig ungenau ausgedrückt, wird geändert. Ich weiß natürlich, dass "1 Billion" 1 Milliarde ist :).

    Solche harschen Anmerkungen, wie die von Bouncy: "Natürlich Milliarde. Golem macht immer wieder den gleichen Fehler, bei praktisch jeder Gelegenheit passiert denen das, schon peinlich." sind irgendwie unangebracht in diesem Fall.

    Ich habe den Text angepasst. Falls es noch Unklarheiten gibt, gerne anmerken! :)

    Viele Grüße

    Oliver Nickel
    Golem.de

  8. Re: Billion oder Milliarde?

    Autor: Viper139 12.07.17 - 19:11

    In Zeiten wo Copy+Paste, Artikel Sharing und der Zeitdruck den Journalismus an fast jeder Ecke heimsucht (auch aus Kostengründen), multiplizieren sich die Fehler halt.
    Recherche wird halt nur noch bei Leitartikeln geleistet - damit muss man sich in dieser schnelllebigen Zeit und Twitter und Co. wohl anfreunden müssen.
    Nur wer der erste ist, hat hohe Klickzahlen (und somit Einkommen).

    Da läuft was falsch, aber dafür kann Golem wirklich nichts. Hier sind die Artikel meist noch gut recherchiert. Sonst geht nur noch Heise - alle anderen sind noch schlimmer.
    Wenn alle das Bezahl-System bei Golem nutzen würden, wäre der Druck sicherlich geringer ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  4. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  2. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  3. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  4. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    1. Amazon-Aktionäre: Amazon soll Rekognition nicht an die Polizei verkaufen
      Amazon-Aktionäre
      Amazon soll Rekognition nicht an die Polizei verkaufen

      Rekognition soll für Strafverfolger tabu sein: Aktionäre des Onlinehändlers Amazon haben dessen Chef Jeff Bezos aufgefordert, das Gesichtserkennungssystem nicht mehr an staatliche Stellen zu verkaufen. Sie befürchten Überwachung und Willkür.

    2. Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
      Alte gegen neue Model M
      Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.

    3. Elektroauto: Elon Musk berichtet über Sabotageversuch eines Mitarbeiters
      Elektroauto
      Elon Musk berichtet über Sabotageversuch eines Mitarbeiters

      Tesla-Chef Elon Musk teilt in einer E-Mail allen Angestellten mit, dass es einen schwerwiegenden Sabotageversuch in der Tesla-Fabrik gab. Ein Mitarbeiter sei erwischt worden, Code-Änderungen vorgenommen und Daten geschmuggelt zu haben.


    1. 10:15

    2. 09:18

    3. 09:01

    4. 08:18

    5. 18:37

    6. 18:18

    7. 17:30

    8. 17:15