1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Fortnite kommt für…

in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: deus-ex 04.08.18 - 13:34

    Operation und support fressen 70%? Ja klar. Wen will der verarschen. Mit ihren Microtransaktionen Millionen verdienen. Aber Aufwand für die Inhalte geht gegen 0. und Support bei Fortnite? Ehrlich? Ich mein, das Spiel ist kostenlos.

    Laut seiner Logik würde ja jeder Entwickler in den Store Miese machen.

    Ich glaub durch den Fortnite Erfolg hat der Typ nur noch Dollarscheine in den Augen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.18 13:42 durch deus-ex.

  2. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: Gucky 04.08.18 - 13:51

    Was meinst du wohl was alles gezahlt werden muss?
    Gehälter, Miete, Strom, Hardware, Server. Alles laufende Kosten.
    100.000$-250.000$ im Monat sind nicht unwarscheinlich. (Ohne Werbung...)
    Und da das Spiel, zumindest der BR-Modus kostenlos ist, müssen einige Leute Geld investieren um überhaupt das wieder einzuholen. Dnke daran das die das Spiel vor dem Release ja für lau entwickelt haben, man muss das Geld alles rückwirkend wieder reinholen.

  3. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: Ronny345 04.08.18 - 14:06

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Operation und support fressen 70%? Ja klar. Wen will der verarschen.
    Die 30% von google hälst du für gerechtfertigt?

  4. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: m4rvin88 04.08.18 - 14:53

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Operation und support fressen 70%?

    Lernst du lesen, tust du verstehen.

    100% - 30% Google-"Steuer" = 70%. Diese 70% müssen nun 100% der Kosten decken, wie eben Operation, Entwicklung und Support. Das Operation und Support 70% kosten steht dort nirgends.

  5. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 04.08.18 - 15:14

    dabei bleibts ja gar noch gar nicht, Mehrwertsteuer usw. gehn ja auch noch ab.
    10¤ verkaufspreis, -19%, bekommt Anbierter nur noch 8,4¤, davon 30% an play store, bleiben noch 5,88 davon noch über die Hälft an Einkommensteuer (45%) und Versicherung(14%) usw. bleibt noch 2,41¤ übrig. Für das Geld kauft man sich dann etwas, wo man wieder Steuern bezahlen muss. Hat man dann Waren im Wert von ca. 2¤ bekommen für die jemand anders indirekt 10¤ bezahlt hat.

  6. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: blaub4r 04.08.18 - 15:39

    die haben im mai 315 millionen dollar eingenommen. nur im mai. also ich glaube wenn die am hungertuch nagen dann machen sie was falsch ...

  7. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: cry88 04.08.18 - 16:16

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100.000$-250.000$ im Monat sind nicht unwarscheinlich. (Ohne Werbung...)
    Ist das ein Witz? Das ist nicht einmal nen Tausendstel, was Epic im Monat einnimmt. Die Infrastruktur und alles drum und dran von Fortnite verschlingt garantiert mehrere Millionen, was allerdings immernoch ein Fliegenschiss ist im Vergleich zu ihren Einnahmen.

  8. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: gamesartDE 04.08.18 - 17:36

    Aber wenn sie bei iOS die 30% abtreten müssen weil hier keine andere Möglichkeit besteht es zu umgehen funktioniert es?

  9. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: Ronny345 04.08.18 - 17:37

    Es spielt doch gar keine Rolle was die einnehnen. Die Frage ist doch warum die 30 % abgeben sollten. Mir fällt kein guter Grund ein

  10. Erklär ich euch mal das Zitat ;) Re: in einer Welt, in der 70 Prozent...

    Autor: Tuxgamer12 04.08.18 - 17:55

    Zugegeben: Das Zitat ist auch nicht sonderlich gut zu verstehen. Hier das Original - geht noch ein bisschen länger und damit wird dann eindeutig, was gemeint ist:
    https://toucharcade.com/2018/08/03/how-to-download-fortnite-on-android/

    Letzendlich geht sagt er nichts anders als:

    * Wir machen die Arbeit, entwickeln das Spiel, betreiben die Server und Support.
    * Google macht jediglich den Verkauf, Transaktionen (z.B. Paypal verlangt für Geschäftskunden 1,5%) sowie Download (Kosten gegen Null).

    Dass der Gewinn-Kuchen dann 30:70 aufgeteilt wird steht in keinem Verhältniss zu dem, was Google beiträgt. Bei Konsolen kann man das noch verstehen - wird Hardware teilweise unter Produktionskosten verkauft und der Hersteller will natürlich auch Gewinn machen.

    Bei einer offenen Plattform wie Android sind epic 30% für die Gegenleistungen, die sie bekommen, zu wenig.

    Und so hört sich die Aussage doch gleich ganz anders an ;).
    Dass Epic auch mit 30% Abgaben an Google profitabel wäre, steht außer Frage. Aber Alphabet macht mit 16 Milliarden (!) noch mal um eine Größenordnung mehr Gewinn. Egal wie viel Profit du machst, 30% leichtfertig verprassen machst du trotzde nicht ohne weiteres ;).

  11. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: conker 04.08.18 - 17:59

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabei bleibts ja gar noch gar nicht, Mehrwertsteuer usw. gehn ja auch noch
    > ab.
    > 10¤ verkaufspreis, -19%, bekommt Anbierter nur noch 8,4¤, davon 30% an play
    > store,
    ....
    > bleiben noch 5,88 davon noch über die Hälft an Einkommensteuer (45%)
    > und Versicherung(14%) usw. bleibt noch 2,41¤ übrig. Für das Geld kauft man
    > sich dann etwas, wo man wieder Steuern bezahlen muss. Hat man dann Waren im
    > Wert von ca. 2¤ bekommen für die jemand anders indirekt 10¤ bezahlt hat.

    Finde ich gut, dass du das schreibst.
    Ich bin wenigstens nicht der einzige der so denkt und rechnet.
    Zum einen ist das extrem happig was Google da verlangt, und zum anderen ist es noch krasser, wo der Staat sich überall bedient (und dann trotzdem noch Schulden machen muss ...).

    Also super dass du Aufklärung betreibst und das müssen wir alle viel mehr machen !

  12. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: sofries 04.08.18 - 21:12

    Der Anteil von Google ist nicht happig und die Entwickler haben noch sehr viel Glück dass die mobilen Plattformen von heute so locker gehandhabt haben.
    In den 90ern musste man um im Konsolen oder mobilbereich überhaupt einen Fuß reinzubekommen erstmal durch die strengen Vorgaben von Nintendo und Sega durch. Teure Spielecardridges kaufen, Zensur, super obskure Entwicklerkits ohne viel Support, extrem hohe abgaben und hoffen dass die Konsole nicht in einem Jahr obsolet wird, wenn das Spiel fertig entwickelt wird und das das Spiel überhaupt noch Marketing bekommt.

    Heute das Projekt einfach hoichladen und schon liefert dir apple einen Markt vom über 100 mio Nutzern die nur einen Klick vom Kauf entfernt sind ohne dass du deren zahlungsdaten erbetteln musst.

  13. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: conker 04.08.18 - 21:26

    Ja klar, kann man natürlich auch so sehen.
    Aber auch nicht vergessen, dass man als App Entwickler die Plattform wiederum attracktiver macht, indem man *eigene* Arbeit da rein steckt, und die *eigene* App für diese Plattform entwickelt.

    Ich finde es schwierig, da einen Wert zu beziffern.
    Mit so einer Store Plattform, klar, die Entwicklung musste bezahlt werden, und es gibt Hostingkosten.

    Zu Anfangszeiten muss man sowohl User als Entwickler auf die eigene Plattform locken und hat natürlich Geld gekostet.

    Inwiefern man die Entwicklung des Android OS dann mit den Einnahmen aus dem Playstore verrechnen (subventionieren) kann, ist halt die Frage. Google kriegt ja durch jedes Androidgerät auch eine MENGE Daten.

    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass hier auch wieder das Drucker(patronen)prinzip greift:
    Drucker / Android werden zuerst günstig / kostenlos bereitgestellt, aber dann wird bei den Patronen / Appverkäufen massiv verdient.

    p.s. Auch wenn diese Google Abgabe eigentliches Thema des Artikels ist, hat mir mehr die Aussgabe von DreiChinesenMitDemKontrabass gefallen, dass er hingewiesen hat, dass sich halt der Staat an viel mehr Stellen "bedient". (Bei den Google gewinnen würde der das auch normalerweise / gerne machen, aber die Gewinne verschwinden halt in Steueroasen)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.18 21:29 durch conker.

  14. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: Dadie 04.08.18 - 21:59

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was meinst du wohl was alles gezahlt werden muss?
    > [..]

    Selbiges gilt für Google und Apple. Im Zweifel soll EPIC halt die Preise unter Android oder iOS anheben. Dann kostet ein Item halt am PC 1¤ und am Android oder iOS Gerät 1,43¤. Wo ist das Problem?

  15. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: deus-ex 04.08.18 - 22:12

    Von Google und Apple gibts aber mehr als die abnahme der Kreditlarten Abrechnung. Dev Tools, Analysen. APIs, Support, Präsentation, Push Server, uvm.

  16. Re: Erklär ich euch mal das Zitat ;) Re: in einer Welt, in der 70 Prozent...

    Autor: deus-ex 04.08.18 - 22:14

    Ich wusste gar nicht das PayPal ein Dowload Portal für Apps bereitstellt. dev Tools, Analyse, Support, Push Server, Prösentation, uvm. Google und Apple machen eben nicht nur Abrrechnung. Und die App Store Millionäre scheinen ja alle ganz gut mit den 30% zu leben.

  17. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: Tuxgamer12 04.08.18 - 22:22

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den 90ern (...)

    Du bist wohl auch mit 200 kb/s Internet zufrieden - im Vergleich zu 64 kb ISDN ist das ja Wahnsinn!

    Anders ausgedrückt: Mann kann natürlich 20 Jahre Standards ansetzen und sich freuen, wie gut gewisse Sachen heute einfach sind.
    Deshalb sind nach heutigen Standards 30% trotzdem happig.

  18. Re: Erklär ich euch mal das Zitat ;) Re: in einer Welt, in der 70 Prozent...

    Autor: Tuxgamer12 04.08.18 - 22:53

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wusste gar nicht das PayPal ein Dowload Portal für Apps bereitstellt.

    Ich denke, es sollte mehr als klar sein, dass sich PayPal einzig und allein auf "Transaktionsgebühren" bezieht.

    > dev Tools, Analyse, Support, Push Server, Prösentation, uvm. Google und
    > Apple machen eben nicht nur Abrrechnung.

    Musst du nicht mit mir diskutieren - ich habe nur erklärt, was der Epic-Typ gesagt hat. Und ganz ehrlich: Ich betreibe keinen AppStore. Wenn der Epic-Typ sagt, er hat gewisse Erfahrungen, was solche Dienstleistungen kosten - das glaube ich ihm.

    > Und die App Store Millionäre
    > scheinen ja alle ganz gut mit den 30% zu leben.

    Ja, schon klar, dass die Nutzer vor allem von gewissen "free"2plays so sehr abgezockt werden, dass 30% weniger immer noch richtig, richtig viel Geld ist.

  19. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: nille02 05.08.18 - 11:22

    gamesartDE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn sie bei iOS die 30% abtreten müssen weil hier keine andere
    > Möglichkeit besteht es zu umgehen funktioniert es?

    Sie nehmen es in Kauf, erhöhen die Preise auf iOS oder umgehen Apple durch einen externen Store.

  20. Re: in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Support

    Autor: Z101 06.08.18 - 10:39

    Ronny345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deus-ex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Operation und support fressen 70%? Ja klar. Wen will der verarschen.
    > Die 30% von google hälst du für gerechtfertigt?

    Die 30% von Google kann jeder Anbieter einfach umgehen, wenn er will, jedenfalls bei In-App-Käufen. Die darf man unter Android ohne weiteres über eigene Server abwickeln ohne Google-Play zu benutzen, im Gegensatz zu Apple, dort sind In-App-Käufe nur über Apple erlaubt und die 30% werden immer fällig.

    Nur wenn einSpiel nicht kostenlos Angeboten wird, also direkt über Google Play gekauft wird, werden die 30% für den Kaufpreis fällig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  2. 29,99€
  3. 2,99€
  4. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13