Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Episode Duscae angespielt: Final…

Enorme Brüste

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Enorme Brüste

    Autor: Anonymer Nutzer 25.03.15 - 14:55

    Bei der karrikaturartigen Grafik der Vergangenheit waren die riesigen Brüste der Protagonistinnen durchaus passend. Geht es wie jetzt aber Richtung Fotorealismus, wirken die Damen wie Monster. Meiner Meinung nach nicht nötig. Das macht das Spiel unnötig "billig". Aber es entspricht wohl dem japanischen Kischee.

  2. aber man kann nun "Titanen" beschwören !

    Autor: dabbes 25.03.15 - 15:09

    Wer braucht schon Fotorealismus?

  3. Re: aber man kann nun "Titanen" beschwören !

    Autor: theonlyone 25.03.15 - 15:19

    Frauen mit größeren Brüsten sind also "unrealistisch" und "billig" ?

    Ich meine so komplett überzogen riesig sind die ja nicht einmal, haben eben einen ordentlichen Push-Up spendiert.

    Davon abgesehen was das "Aussehen" angeht sind die Charactere in diesem FF Geschlechts Unabhängig ziemlich aufpoliert, von daher passt das ja durchaus in die Welt.

  4. Re: Enorme Brüste

    Autor: cry88 25.03.15 - 15:47

    Für die Kerle gibt es halt riesen Dinger und für die Frauen gibt es ne Boyband als Helden. Fanservice halt.

  5. Re: Enorme Brüste

    Autor: Andrej553 25.03.15 - 15:48

    Also ich sehe nur einen Screenshot mit Brüsten und die sind jetzt nicht ungewöhnlich groß. Da ist man aus de, japanischen Kulturraum ganz anderes gewohnt. Zudem ist es nur ein Bild, vielleicht sind andere kleiner. (Was man natürlich bezweifeln darf ;) )

  6. Re: aber man kann nun "Titanen" beschwören !

    Autor: Moe479 25.03.15 - 16:57

    naja ... ich fand überzogene charakterdarstellung schon immer unsympathisch, die 'herren' wirken doch recht 'knabenhaft' und die 'mädels' haben immer eine venusgleiche figur mit kindlichem gesicht ... mit bösem blick kann man schon grenzwertigkeit zur padophilie ausmachen ... ;)

    das betrifft jetzt nicht nur ff sondern recht viele anime basierende titel, auch ganze reihen von mmo's in denen es es quasi nur extremes 'characterdesing' vorherrscht ...

    das soll nicht bedeuten dass ich geschlechts-lose darstellungen besser finde, sondern 'normale' charaktere mit bestimmten ecken und kanten einfach sympathischer/ungekünstelter finde.

  7. Re: aber man kann nun "Titanen" beschwören !

    Autor: Garius 25.03.15 - 17:33

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ... ich fand überzogene charakterdarstellung schon immer
    > unsympathisch, die 'herren' wirken doch recht 'knabenhaft' und die 'mädels'
    > haben immer eine venusgleiche figur mit kindlichem gesicht ... mit bösem
    > blick kann man schon grenzwertigkeit zur padophilie ausmachen ... ;)
    Vorsicht. Dank solcher Argumente, werden auch Dead or Alive Spieler stigmatisiert:
    [elhabib.com]

    > das betrifft jetzt nicht nur ff sondern recht viele anime basierende titel,
    > auch ganze reihen von mmo's in denen es es quasi nur extremes
    > 'characterdesing' vorherrscht ...
    Ich finde das recht in Balance. Klar, wenn man nur Ausschau danach hält, mag man den Eindruck bekommen, dass dies vorherrscht. Allerdings gibt es in ziemlich jeder Serie einen oder mehrere "kantige" Charaktere. Meist sind dies jedoch die Antagonisten. Es gibt aber auch Beispiele für kantige Helden wie z.B. Auron aus FF X.

    > das soll nicht bedeuten dass ich geschlechts-lose darstellungen besser
    > finde, sondern 'normale' charaktere mit bestimmten ecken und kanten einfach
    > sympathischer/ungekünstelter finde.
    Und Charaktere mit großen Augen, reiner Haut und einem perfekten Modelkörper sprechen die breite Masse nunmal auch an. Allerdings sagt man asiatischen Frauen sowieso einen anderen Altersprozess nach ;)

    [www.superfunnyimages.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.15 17:36 durch Garius.

  8. Re: Enorme Brüste

    Autor: Hotohori 25.03.15 - 18:40

    Als Anime Fan muss ich allerdings sagen, dass mich das schon extrem nervt inzwischen. Keine Ahnung was der Quark soll, das kann man schon nicht mehr Fanservice nennen derart wie die es oftmals übertreiben. Fanservice wäre für mich wenn vielleicht ein einzelner Charakter in das Schema fällt, aber nicht gefühlt fast alle. Vor allem ist es für mich kein Fanservice mehr, wenn man gar nicht auf solche Oberweiten steht.

    Aber gut, ich sag nur Tifa aus FF7... Da gibt es gegen Ende des Spiels so eine schöne Videosequenz, die man schon ziemlich eindeutig als Fanservice bezeichnen könnte... ^^

    Da war es aber halt nur ein Charakter, wenn du heute mal in einem japanischen Anime/Spiel einen Charakter mit kleiner Oberweite findest, dann ist es entweder ein Kerl oder ein entsprechend junges Mädchen und du kannst dir nahezu 100% sicher sein, das irgendwo im Anime/Spiel irgendwann eine kleinere oder größere Anspielung auf die geringe Oberweite vorkommen wird. XD

  9. Re: aber man kann nun "Titanen" beschwören !

    Autor: Yuri Zahard 25.03.15 - 18:42

    Das ist überhaupt nicht typisch, ich muss da jetzt schon bis FF7 und Tifa zurückdenken, danach hatten die weiblichen Hauptcharaktere eher kleine Möpse.

    FF8 Rinoa
    FF9 Lilly
    FF10 Yuna
    FF12 Ashe
    FF13 Lightning
    Da kommt man auf einen guten B Durchschnitt

    Un überhaupt geht es hier um 'Cid'
    In seiner männlichen Form hatte er auch immer den Längsten, da sind grosse Brüste durchaus passend :D

  10. Re: Enorme Brüste

    Autor: Hotohori 25.03.15 - 18:43

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Kerle gibt es halt riesen Dinger und für die Frauen gibt es ne
    > Boyband als Helden. Fanservice halt.

    Nur das sie mich als Kerl damit gar nicht ansprechen können. Vielleicht wenn ich vom anderen Ufer wäre aber so, nö. :p

  11. Re: aber man kann nun "Titanen" beschwören !

    Autor: Garius 25.03.15 - 21:28

    Was heißt denn hier 'in seiner männlichen Form'? Eine andere gab es ja wohl nicht oO Ein weiblicher Charakter namens Cid wäre wahrscheinlich genauso verstörend, wie ein rosafarbener Dinosaurier, der Eier schießt, weil er eine Frau sein will
    . . .

  12. Re: aber man kann nun "Titanen" beschwören !

    Autor: SirFartALot 26.03.15 - 01:20

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ... ich fand überzogene charakterdarstellung schon immer
    > unsympathisch, die 'herren' wirken doch recht 'knabenhaft' und die 'mädels'
    > haben immer eine venusgleiche figur mit kindlichem gesicht ... mit bösem
    > blick kann man schon grenzwertigkeit zur padophilie ausmachen ... ;)

    Etwas mehr Auseinandersetzung mit der jap. Kultur wuerde dir nicht schaden. Zumindest wuerdest du dir dann (vermutlich) solche Kommentare verkneifen.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  13. Re: aber man kann nun "Titanen" beschwören !

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 26.03.15 - 09:23

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frauen mit größeren Brüsten sind also "unrealistisch" und "billig" ?

    Also wenn ich das richtig verstehe, hätte er lieber wieder große Brüste. Das ist doch eine gesunde Einstellung.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. GAG Immobilien AG, Köln
  3. CYBEROBICS, Berlin
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-47%) 17,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42