Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Entwicklerversion von…

Da will wohl jemand auf Gedeih und Verderb Opera überholen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da will wohl jemand auf Gedeih und Verderb Opera überholen

    Autor: sonstwer 30.01.10 - 13:36

    zumindest was die Versionsnummer angeht :D

  2. Re: Da will wohl jemand auf Gedeih und Verderb Opera überholen

    Autor: die 10 30.01.10 - 13:46

    sonstwer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zumindest was die Versionsnummer angeht :D

    Zumal Opera echt moderat geworden ist. Denen gefällt die 10 wohl so wie Apple auch schon ;-).

    Denn Opera 10.50 ist wirklich ein großer Sprung nach vorne - komplett neue JS-Engine, komplett neue Rendering Engine - das sind fundamentale Änderungen die von der Sache her locker einen Opera 11 gerechtfertigt hätten.

    Vielleicht will Google ja auch zur 10 hin damit sie dann mit Minor-Versionsnummer weitermachen können ;-).

  3. Re: Da will wohl jemand auf Gedeih und Verderb Opera überholen

    Autor: sonstwer 30.01.10 - 13:59

    die 10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal Opera echt moderat geworden ist. Denen gefällt die 10
    > wohl so wie Apple auch schon ;-).

    Mit Versionsnummer übertrieben hats Opera nie. Opera gibts ja immerhin schon ein paar Jährchen länger als Chrome oder FireFox.
    Ich hab glaub mit der Version 6.irgendwas angefangen (so 2003 rum). In der zeit waren es also 4 Major-Releases.
    Aber wie lange gibts jetzt schon chrome? ;)

    Mal schauen wie lange Opera auf der 10 bleibt.

  4. Re: Da will wohl jemand auf Gedeih und Verderb Opera überholen

    Autor: DragonHunter 30.01.10 - 16:31

    Da haben mal wieder Leute gepennt...

    Schaut mal als was Opera sich ausweist, im Header...
    dann könnt ihr euch ausmalen, warum es 10.50 heißt und nicht 11..
    die W3C (oder wer auch immer dafür zuständig ist, wie dei Browser sich zu erkennen geben) müssen erstmal einen Standard bauen, damit die Jungs auch zweistellige Versionen angeben können...
    sonst gehts nicht weiter....

    Und dass Crome so schnell die Major-Versionen rausdeonnert....
    steht in den Kommentaren unter den Changelogs...
    "Dev releases are now at version 5 because Chrome 4 has been released."
    Das macht auf seine eigene Art und Weise sogar Sinn...

    Man muss ja nciht jedes Major-Release immer mehr ausschlachten nur um nicht ne neue NUmmer vorne zu bekommen, wies bei Firefox angedacht war(3.0, 3.5, 3.6, 3.7, usw)
    das lässt den Eindruck zu dass nicht wirklich viel passiert....;)

  5. Re: Da will wohl jemand auf Gedeih und Verderb Opera überholen

    Autor: MeinNameIstLohse 30.01.10 - 17:05

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dass Crome so schnell die Major-Versionen rausdeonnert....
    > steht in den Kommentaren unter den Changelogs...
    > "Dev releases are now at version 5 because Chrome 4 has been released."
    > Das macht auf seine eigene Art und Weise sogar Sinn...
    >
    > Man muss ja nciht jedes Major-Release immer mehr ausschlachten nur um nicht
    > ne neue NUmmer vorne zu bekommen, wies bei Firefox angedacht war(3.0, 3.5,
    > 3.6, 3.7, usw)
    > das lässt den Eindruck zu dass nicht wirklich viel passiert....;)


    Full ACK :)

  6. Re: Da will wohl jemand auf Gedeih und Verderb Opera überholen

    Autor: lalalalalala 30.01.10 - 23:33

    Chrome dürfte Opera schon locker überholt haben, was die reinen Nutzungszahlen angeht.

    Ich vermute mal, wenn Google seinen Mitarbeitern vorschreibt Chrome auf der Arbeit zu nutzen, dürfte das schon dafür sorgen, dass es vor Opera in der Nutzungsstatistik liegt... ;-)

    Also wenn das hier auch nur halbwebs stimmt, dann hat Chrome Opera schon längst im Sack. Und die Zahlen sehen für mich realistisch aus:

    http://gs.statcounter.com/

  7. Re: Da will wohl jemand auf Gedeih und Verderb Opera überholen

    Autor: lolololololo 31.01.10 - 23:41

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da haben mal wieder Leute gepennt...
    >
    > Schaut mal als was Opera sich ausweist, im Header...
    > dann könnt ihr euch ausmalen, warum es 10.50 heißt und nicht 11..
    > die W3C (oder wer auch immer dafür zuständig ist, wie dei Browser sich zu
    > erkennen geben) müssen erstmal einen Standard bauen, damit die Jungs auch
    > zweistellige Versionen angeben können...
    > sonst gehts nicht weiter....

    Was is das denn für 'n Logik?
    10 ist keine zweistellige Zahl oder was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  3. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  4. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Noch vor Cortana: Menschen werten Sprachaufnahmen seit sechs Jahren aus
    Noch vor Cortana
    Menschen werten Sprachaufnahmen seit sechs Jahren aus

    Nicht erst mit der Einführung von Cortana hat Microsoft damit begonnen, Mitschnitte des eigenen Sprachassistenten durch Mitarbeiter anzuhören. Diese Praxis gibt es bereits seit sechs Jahren, angefangen hat es mit der Sprachsteuerung Kinect in der Spielekonsole Xbox One.

  2. Starship Technologies: Roboterflotte soll Snacks auf Campussen ausliefern
    Starship Technologies
    Roboterflotte soll Snacks auf Campussen ausliefern

    Die fahrenden Lieferroboter von Starship Technologies sollen künftig in US-Universitäten Lebensmittel verteilen. Die Roboter fahren auf Bürgersteigen und haben sechs Räder.

  3. Omen: HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
    Omen
    HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching

    Gamescom 2019 Nicht nur Hardware wird immer besser - nun kann auch der Spieler zulegen: HP integriert in das Command Center seiner Omen-PCs eine KI-basierte Traingssoftware. Außerdem hat der Hersteller neue Rechner und einen Monitor vorgestellt.


  1. 08:32

  2. 07:57

  3. 07:21

  4. 19:42

  5. 18:31

  6. 17:49

  7. 16:42

  8. 16:05