Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Kunden erhalten Windows 7…
  6. Thema

Gibt es "Must-have-Feature"?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Der Kommunist 22.07.09 - 16:07

    huchhuch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sofern du noch nicht Vista bzw. XP64 einsetzt, ist
    > die Unterstützung von mehr als 3GB wohl das
    > entscheidende "Killer-Feature"

    Muesste dann aber auch ein Vista64 sein, sonst siehst du ebenfalls nur 3.3x GB. Daher ist das "Killer-Feature" keines von Win7, sondern eines des 64-Bit-OS (bezieht sich im Uebrigen genauso auf Linux).

    > im Vergleich zu Vista soll Win7 deutlich
    > resourcenschonender daherkommen

    Aber nicht ansatzweise vergleichbar mit einem XP / XP64... Performancetechnisch merke ich auf einem relativ schnellen Notebook nicht wirklich einen Unterschied zw. Vista und 7.

  2. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Mon Mothma 22.07.09 - 16:09

    Das Arbeiten mit 2 Monitoren zb ist deutlich bequemer geworden unter Windows 7

  3. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Denkstörung 22.07.09 - 16:14

    Inwiefern das?
    Arbeite sehr viel mit 2 Bildschirmen unter XP, wie unterscheidet es sich zu Win7?

  4. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Der Kommunist 22.07.09 - 16:22

    ga45 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DasDo schrieb:
    >
    > > Sprich, warum sollte ich von XP zu Win 7
    >
    > migrieren?
    >
    > Anständiger 64bit Support

    "anstaendig" ist ein dehnbarer begriff...

    > Langfristig gesicherter Support

    braucht man den als privatanwender. habe ich persoenlich noch nie gebraucht.

    > Effizientere Stromspartechniken

    weiss nicht - ich fand die von xp schon ganz gut. die akkulaufzeit meines notebooks ist unter win7 definitiv viel kuerzer, also ist das mit den stromspartechniken relativ...

    > DirectX11 kompatibel

    wer's braucht... ist aber dann sicherlich "das" killer-feature...

    > .......

    das war's schon?

    > Verbesserte Usabilty (ein großer Teil lässt sich
    > wohl mit 3rd Party Tools nachbilden aber eben auch
    > nicht alles und vorallem integriert)

    ich finde XP nach wie vor besser. wie es dem neueinsteiger-DAU geht, kann ich nicht beurteilen... ich moechte auch von meinem OS nicht bevormundet werden, was vista extrem tut und win7 fast genauso.

    > Ansonsten denke ich gibt es keinen zwingenden
    > Grund zu wechseln.

    wer vista einsetzt, fuer den mag es mglw. sinn machen. fuer XP-user keinesfalls. fuer PC-neueinsteiger - keine ahnung!?

  5. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: QDOS 22.07.09 - 16:32

    wobei XP64 eig jeden kommentar überflüssig macht...

  6. Re: windows hat features?

    Autor: QDOS 22.07.09 - 16:34

    habs auch abgedreht und bin seit ich auf vista bin jeden bluescreen angeschaut -> fazit: bei mir gab es NUR Abstürze durch Treiber (NVidia und Creative)

  7. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Der Kommunist 22.07.09 - 16:34

    Denkstörung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Inwiefern das?
    > Arbeite sehr viel mit 2 Bildschirmen unter XP, wie
    > unterscheidet es sich zu Win7?

    DirectX elf!1

  8. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: ga45 22.07.09 - 16:39

    Der Kommunist schrieb:

    > Anständiger 64bit Support
    > > "anstaendig" ist ein dehnbarer begriff...

    Was ist denn so schlecht am Windows 7 64bit-Support?!
    Läuft hier sehr gut und ich kann meine 6GB RAM ausnutzen.

    > > Langfristig gesicherter Support
    > braucht man den als privatanwender. habe ich
    > persoenlich noch nie gebraucht.

    Naja, ich meine damit *auch* Updates und Service Packs.

    > weiss nicht - ich fand die von xp schon ganz gut.
    > die akkulaufzeit meines notebooks ist unter win7
    > definitiv viel kuerzer, also ist das mit den
    > stromspartechniken relativ...

    Dann muss bei dir irgendwas falsch eingestellt sein oder ein Treiber fehlerhaft sein. Aber schon richtig, es ist relativ.

    > das war's schon?

    Naja, der Kernel ist besser, die Sicherheitsfeatures ausgearbeiteter, die Oberfläche wird von der Grafikkarte beschleunigt, das Media Center ist wesentlich besser als das von XP MCE... sind halt viele Kleinigkeiten.

    > ich finde XP nach wie vor besser. wie es dem
    > neueinsteiger-DAU geht, kann ich nicht
    > beurteilen... ich moechte auch von meinem OS nicht
    > bevormundet werden, was vista extrem tut und win7
    > fast genauso.

    Naja, wenn du XP besser findest ist das natürlich deine Sache. Nach usability Gesichtspunkten ist Windows 7 aber objektiv besser.
    Ich seh mich durch Windows 7 auch nicht stärker bevormundet als durch XP.

    > wer vista einsetzt, fuer den mag es mglw. sinn
    > machen. fuer XP-user keinesfalls. fuer
    > PC-neueinsteiger - keine ahnung!?

    Das so pauschal zu behaupten macht überhaupt keinen Sinn.
    Es kann sehr wohl für XP Nutzer Sinn machen, viel mehr sogar als für Vistanutzer.

  9. Re: It's not a Bug it's a Feature.

    Autor: Misthaufen 22.07.09 - 17:50

    das ist KEIN WINDOWS? wer macht dann den bluescreen? ahh sooo ich verstehe, habs doch gewusst, hardware treibt mit uns also nen spaß um uns zu ärgern, hinter dem rücken von windows macht "hardware" einfach eben mal den blue screen ... danke für die auflösung ...

    ps: wenn das so ist, wo ist der blue screen bei linux? oder osx? ... ah jaaa das ist der cousin von blue screen ... nennt sich wohl kernel panic ...

  10. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Mon Mothma 22.07.09 - 18:35

    Unter Vista/XP muss ich immer erst auf das Fenster doppelklicken damit es nicht mehr maximiert ist, rüberschieben, und dann wieder doppelklicken damit es wieder maximiert ist.

    Unter 7 kann ich direkt schieben, und an den oberen Teil des 2. Monitors schieben und es ist sofort dort Maximiert.

    Nur als kleines Beispiel.
    (bin nun mal ein Freund von Maximierten Fenstern ^^)

    Zwar nicht die besten Videos zeigen aber etwas des neuen Window Managements.
    http://www.youtube.com/watch?v=Zz0Fcc-S6XE
    bzw das hier
    http://www.youtube.com/watch?v=dLupAoMYB9o

    Find es halt wesentlich bequemer da ich öfter mal Fenster vom Hauptmonitor auf den Nebenmonitor schiebe, und wieder Zurück.
    Und sie dann möglichst auch wieder Maximiert haben will.
    (Hauptmonitor so gut wie immer aber auch oft genug auf den Nebenmonitor)

  11. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Microsoft-Fan 22.07.09 - 18:51

    Der Kommunist schrieb:
    > ich finde XP nach wie vor besser. wie es dem
    > neueinsteiger-DAU geht, kann ich nicht
    > beurteilen... ich moechte auch von meinem OS nicht
    > bevormundet werden, was vista extrem tut und win7
    > fast genauso.


    Wo bevormundet Vista dich mehr als xp?

  12. Re: It's not a Bug it's a Feature.

    Autor: QDOS 22.07.09 - 19:25

    schon mal auf die idee gekommen, dass schlechte treiber eine schweren fehler auslösen können!?
    Und da es Treiber gibt, die im Kernelmodus laufen können ebendiese das OS abstürzen lassen. Das hat aber dann nichts mit dem OS zu tun, sondern mit dem Treiber!

  13. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: QDOS 22.07.09 - 19:27

    er meint sicher dieses "böse" Sicherheitsfeature namens UAC, welches eigentlich schon lange in Windows gehört hätte...

  14. Re: windows hat features?

    Autor: bluescreensexistieren 22.07.09 - 19:43

    Hatte letztens einige auf ner XP-Kiste...

  15. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Der braune Lurch 22.07.09 - 20:46

    Ist hier unter Linux mit nvidia und KDE 4 genauso (auch, wenn die beiden Monitore unterschiedliche Auflösungen haben). Finde das auch besser, habe letztens an nem Windows gesessen und fand das seltsam.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  16. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Microsoft-Fan 22.07.09 - 22:32

    Das habe ich ehrlich gesagt ausgeschaltet. Ich halte dieses Feature aber für sinnvoll, gerade für unbedarfte Anwender. Aber Bevormundung ist das eben nicht, weil man es abschalten kann.

  17. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: a 23.07.09 - 01:09

    Der Kommunist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das war's schon?

    Nein, gescheite Multicore Unterstuetzung und ESATA hotplugging kommen noch hinzu, weil diese Features aus Vista kommen. Komplette HD Verschlüsselung wird es in der Ultimate Version auch wieder geben, hoffe ich.
    Aber du hörst dich eh so an, als ob WordStar unter DOS noch genügt, also keine Features für dich...

  18. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Spontaner Entscheider 23.07.09 - 06:42

    DasDo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo zusammen,
    >
    > ernst gemeinte Frage. Gibt es irgendwelche
    > "Must-Have-Funktionen" bei Windows 7 im Vergleich
    > zu XP?

    Ja, Windows 7.

  19. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: suki11 06.08.09 - 12:29

    makkus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für 50 Euros hätte ich mir da ein Windows
    > draufgepackt. Weil man ja weiß, daß alles funkt -
    > mehr oder weniger.

    Hatte ich auch gedacht, als ich den RC von Win7 am WE neben mein Ubuntu auf meine 2. Festplatte installiert habe. Aber:

    - Das Setup hing 10 Minuten, weil im BIOS das Diskettenlaufwerk ein war, im Rechner aber keines ist. Nun gut ...

    - Dann konnte "keine Systempartition erstellt werden". Ich musste erst meine SATA Platte abklemmen um auf die alte IDE-Platte intstallieren zu können.

    - Dann wurde meine alte Soundblaster Live!-Karte nicht erkannt und ich hatte kein Ton. Das ist ja nun wirklich keine Exoten-Hardeware.

    - Meine Hauppauge WinTV-PCI-Kate wurde unter Win7 32 Bit erkannt, aber im Mediacenter ist das Bild grauenhaft oder es kommt ne Meldung "Bitrate zu niedrig" oder "Recorder voll".

    Anonsten sitzt man nach der Win7 Installation vor nem leeren Desktop und muss erstmal über den Browser (!!) seine Software zusammen suchen und per Setup.exe (!!) installieren. Das kommt mir mittlerweile mittelalterlich vor und ist ja auch der eigentliche Grund für die ganze Spy- und Adware, Trojaner und Viren.

    Ich würde mal die Win-Fanboys hören, wenn Ubuntu ähnliche Klöpse bei der Installation hätte. Und das alles auf weit verbreiteter etwas älterer Standard-Hardware (Athlon 64 3000+, Asus K8V, 2 GB Ram, Soundblaster Live, Nvidia Gforce 7600GT)


    Was noch für Win7 ggü. WinXP spricht:
    ist sicher der Kernel, der sicherer ist, als der von XP, und die bessere Benutzerkonten-Trennung (UAC) zwischen Admin und Benutzer.

  20. Re: Gibt es "Must-have-Feature"?

    Autor: Der Kaiser! 06.08.09 - 17:16

    > Was heißt denn "nur für ein Betriebssystem"? Ein OS ist doch letztlich auch nichts anderes als eine Applikation, nur das Du sie eben über mehrere Jahre quasi täglich benutzt, der Preis sich also relativ schnell relativiert.

    > Mit der Argumentation dürftest Du eigentlich gar keine Software kaufen.
    Tue ich auch nicht. Auch keiner meiner Freunde..


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  4. Ruhrverband, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41