Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Kunden erhalten Windows 7…

im grunde gehts ja nur um eines

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: im grunde gehts ja nur um eines 22.07.09 - 13:18

    DX 10 und 11

    sowie diese USB Boot Funktion vielleicht noch


    Der rest ist sowas von egal und unbedeutend unnötig.

    Braucht kein Mensch.

    Aber M$ schafft es mit solchen Kleinigkeiten die upgrade zwang auszulösen.

    Ansicht könnte das auch alles weiter mit XP funktioniert, was sich sehr bewährt hat und es immer noch tut.

    Aber so kann M$ ja nichts mehr verdienen ^^

  2. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.07.09 - 13:36

    Das ist bei allen so?

    Wenn neue Features ständig in kostenlose Updates gepackt würden (von freien Betriebssystemen jetzt mal abgesehen), dann wäre wir jetzt bei Windows 1 SP 50 oder so.

  3. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: cmi 22.07.09 - 13:46

    hab trotzdem nix dagegen, wenn sich nach windows xp mal wieder ein windows RICHTIG verbreitet - schon allein weil damit endlich dieser drecks ie6 ins bedeutungslose abrutscht. als webentwickler ist das ding einfach nur der berühmte "schmerz im allerwertesten" aber einfach nicht totzukriegen.

    schade das ms die 50eur aktion so extrem limitiert hat. zu diesem preis würden auch sicherlich viele raubkopien verschwinden.

  4. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: AndyMt 22.07.09 - 13:52

    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hab trotzdem nix dagegen, wenn sich nach windows
    > xp mal wieder ein windows RICHTIG verbreitet -
    > schon allein weil damit endlich dieser drecks ie6
    > ins bedeutungslose abrutscht. als webentwickler
    > ist das ding einfach nur der berühmte "schmerz im
    > allerwertesten" aber einfach nicht totzukriegen.
    >
    > schade das ms die 50eur aktion so extrem limitiert
    > hat. zu diesem preis würden auch sicherlich viele
    > raubkopien verschwinden.
    Die werden die Reaktionen auf diese Aktion jetzt auswerten und dann entscheiden, ob nochmal sowas kommt. Ich halte es jedenfalls für möglich.

  5. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: Was_waere_wenn 22.07.09 - 13:55

    cmi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hab trotzdem nix dagegen, wenn sich nach windows
    > xp mal wieder ein windows RICHTIG verbreitet -
    > schon allein weil damit endlich dieser drecks ie6
    > ins bedeutungslose abrutscht. als webentwickler
    > ist das ding einfach nur der berühmte "schmerz im
    > allerwertesten" aber einfach nicht totzukriegen.
    >


    Wieso hat niemand die Eier, eine Meldung

    "Site detected IE6. Please update your Browser!"

    auf seine Webseite zu programmieren?!?


    Aber neee... stattdessen wird ein uralter Mist supported über
    den sich wie ich hier oft lese, jeder Webentwickler dumm und doof
    ärgert.


  6. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.07.09 - 13:59

    Du scheinst Webseiten nur so zum Spaß zu programmieren... "Mein Auto, mein Haus, meine Freunde, meine ICQ-Nummer" aber wer mit Webprogrammierung Geld verdient, kann sich so dämliche Sprüche nicht leisten, der muss sich nach dem Verbreitungsgrad der zu unterstützenden Browser richten und da ist der IE 6 nunmal soweit vorne, nicht zuletzt dank der Damen und Herren Raubkopierer.

  7. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: Webprogrammer 22.07.09 - 14:06

    Private seiten entwickle ich garnicht für IE6 aber damit will ich auch kein Geld verdienen. Das große Problem sind ja die großen Firmen wie BMW welche eben immer noch den IE6 benutzen.
    Ich programmiere eine Firmeninterne hompage, die meisten unserer Mitarbeiter sitzen bei BMW, und da muss die Seite eben laufen.

  8. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.07.09 - 14:07

    Ja das meine ich ja. Und da kann ich auf die Webseite meines Kunden nunmal nicht einfach draufschreiben "Lad dir gefälligst nen neuen Internet Explorer runter".

  9. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: bin bekennender.,.. 22.07.09 - 14:09

    ... "Raubnutzer" von XP SP2.

    Und ganz ehrlich... ich hab mir ein W7 bei der Aktion geholt. Ganz einfach weil ich finde dass 50€ in Ordnung für ein OS sind... mehr aber auch nicht.

    Ich denke dass sich bei einem derartigen Preisniveau wirklich kaum noch Raubkopien rentieren, da steht der Aufwand bzw. die "Strafe" in keiner Rerelation mehr. Wenn ich schon allein die akutelle Problematik des XP sehe dies up to date zu halten.

    MS täte Gutes daran sich weiter in einem solchen Preisbereich (für Privatkunden) zu bewegen.

  10. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: w0000t 22.07.09 - 14:15

    bin bekennender.,.. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich schon allein
    > die akutelle Problematik des XP sehe dies up to
    > date zu halten

    Du meinst das Autoupdate, welches auch mit nicht-gekauften XP Versionen ohne Zutun des Nutzers dein System auf dem neuesten Stand hält?

    o.O

  11. Re: im grunde gehts ja nur um eines

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.07.09 - 14:18

    Naaaaaja, da kamen auch schon Gültigkeitsprüfungstools rüber und dann kannst das Kaster'l aber nochmal sanft ausschalten, in die Ecke stelln und zudecken. Zumindest Otto-Normal-Nutzer, der dann selbstverständlich auch kein Backup hat. Aber wer zu geizig für ein OS ist, der sollte es eben auch nicht benutzen dürfen, gibt genügend Alternativen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00