1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Exit Scam: Mehrere preiswerte…

Kann man echt so dumm sein?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man echt so dumm sein?

    Autor: AllDayPiano 09.12.19 - 16:16

    Zumindest die von Golem verlinkte Seite hat kein anständiges Impressum. I'm about us ist nur Marketing Bullshit Geschwurbel.

    Hat da allen ernstes irgendein normal denkender Mensch "eingekauft"? Oder hat vor lauter Geiz-ist-geil das Gehirn abgeschaltet?

    Das Impressum ist das aller erste, das ich überprüfe, bevor ich Geld an einen unbekannten Anbieter zahle!

  2. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: Megusta 09.12.19 - 16:26

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest die von Golem verlinkte Seite hat kein anständiges Impressum. I'm
    > about us ist nur Marketing Bullshit Geschwurbel.
    >
    > Hat da allen ernstes irgendein normal denkender Mensch "eingekauft"? Oder
    > hat vor lauter Geiz-ist-geil das Gehirn abgeschaltet?
    >
    > Das Impressum ist das aller erste, das ich überprüfe, bevor ich Geld an
    > einen unbekannten Anbieter zahle!

    es ist auch so schwierig ein Impressum zu fälschen

  3. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: c3rl 09.12.19 - 16:27

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ist auch so schwierig ein Impressum zu fälschen

    Fakt ist, wie auch der OP hier zeigt: viele Fakes fälschen nicht mal ein Impressum. Von daher ist das schon ein guter Indikator.

  4. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: Quantium40 09.12.19 - 16:31

    AllDayPiano schrieb:
    > Das Impressum ist das aller erste, das ich überprüfe, bevor ich Geld an
    > einen unbekannten Anbieter zahle!

    Wobei ein Impressum auch nicht viel wert ist.
    Viele Fake-Shops heutzutage kopieren einfach ein Impressum von irgendjemand anders und passen es minimal an.
    Und als optimale Kontaktinformation findet sich da höchstens noch eine Gloablstar- oder EMSAT-Rufnummer, die hinreichend Platz für Verwechslung mit bayrischen Ortsrufnummern haben (nur eine 0 mehr) und mal eben 3¤ die Minute kosten, während der Anrufer nur eine Freizeichen-imitierende Warteschleife hört.

  5. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: Quantium40 09.12.19 - 16:34

    c3rl schrieb:
    > Fakt ist, wie auch der OP hier zeigt: viele Fakes fälschen nicht mal ein
    > Impressum. Von daher ist das schon ein guter Indikator.

    Es gibt allerdings auch etliche Fakes, die einfach mal echte Shops abspidern und dann deren komplettes Design bis hin zum Impressum mitkopieren.

  6. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: trinkhorn 09.12.19 - 16:48

    Um so verdächtiger wenn nicht mal das getan wurde.

  7. Victim Blaming

    Autor: demon driver 09.12.19 - 17:30

    Wie gewöhnlich kommen sie sofort aus ihren Löchern gekrochen, all jene, die in ihrem ganzen Leben niemals nie nichts Dummes getan haben, dumme Postings schreiben ausgenommen.

  8. Re: Victim Blaming

    Autor: sevenacids 09.12.19 - 17:48

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gewöhnlich kommen sie sofort aus ihren Löchern gekrochen, all jene, die
    > in ihrem ganzen Leben niemals nie nichts Dummes getan haben, dumme Postings
    > schreiben ausgenommen.

    Ich seh das etwas differenzierter. Hier geht es nicht um ein Mißgeschick oder Versehen, das jedem von uns schon mal passiert ist. Ein Impressum kann man natürlich fälschen, aber wer einen Shop nutzt oder einen Vertrag mit einem Anbieter eingeht, der überhaupt nicht über ein Impressum verfügt, ist leider wirklich selbst Schuld. Zumindest in Deutschland ist das rechtlich unzulässig und eigentlich mehr als ein Indiz dafür, dass etwas faul ist. Ein mündiger Mensch weiß das.

  9. Re: Victim Blaming

    Autor: Genie 09.12.19 - 17:56

    sevenacids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich seh das etwas differenzierter. Hier geht es nicht um ein Mißgeschick
    > oder Versehen, das jedem von uns schon mal passiert ist. Ein Impressum kann
    > man natürlich fälschen, aber wer einen Shop nutzt oder einen Vertrag mit
    > einem Anbieter eingeht, der überhaupt nicht über ein Impressum verfügt, ist
    > leider wirklich selbst Schuld. Zumindest in Deutschland ist das rechtlich
    > unzulässig und eigentlich mehr als ein Indiz dafür, dass etwas faul ist.

    Und wo im Artikel steht, dass es sich um deutsche Hoster handelte?

    > Ein mündiger Mensch weiß das.

    Soviel zum Thema mündiger Mensch.

  10. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: AllDayPiano 09.12.19 - 18:21

    Ja. Und darauf "darf" man ja auch durchaus hereinfallen. Aber wenn nicht einmal die Basics stimmen, müssen alle Alarmglocken angehen.

    Ich gönne es niemanden sein Geld zu verlieren, aber in der Welt des Internets wird Naivität leider einfach sehr sehr oft bestraft. Das sollte mittlerweile der letzte kapiert haben, zumal VServer-Kunden eigentlich keine Idioten sind. Wer sowas will, weiß auch warum.

  11. Forist Blaming

    Autor: AllDayPiano 09.12.19 - 18:23

    Was Du schon wieder alles zu wissen glaubst...

  12. Re: Victim Blaming

    Autor: AllDayPiano 09.12.19 - 18:25

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sevenacids schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich seh das etwas differenzierter. Hier geht es nicht um ein Mißgeschick
    > > oder Versehen, das jedem von uns schon mal passiert ist. Ein Impressum
    > kann
    > > man natürlich fälschen, aber wer einen Shop nutzt oder einen Vertrag mit
    > > einem Anbieter eingeht, der überhaupt nicht über ein Impressum verfügt,
    > ist
    > > leider wirklich selbst Schuld. Zumindest in Deutschland ist das
    > rechtlich
    > > unzulässig und eigentlich mehr als ein Indiz dafür, dass etwas faul ist.
    >
    > Und wo im Artikel steht, dass es sich um deutsche Hoster handelte?

    Aha.

    Deutsche Seite von kriminiellen betrieben ohne Impressum -> böse
    Irgendeine Seite von kriminellen betrieben ohne Impressum -> total vertrauenswürdig

  13. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: AllDayPiano 09.12.19 - 18:25

    Das ist schon richtig. Der genannte Fall hat aber nichtmal das. Auch keine Kontaktinformationen.

  14. Re: Victim Blaming

    Autor: konglumerat 09.12.19 - 18:34

    schuld ist dafür jedoch der falsche begriff, denn keiner ist verpflichtet ein impressum usw. zu überprüfen, zu gutgläubig/naiv trifft eher ... oder ist ist man tatsächlich schuld wenn der gegenüber sich nicht rechtens verhält?

  15. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: Talimo 09.12.19 - 18:44

    Wenn ich mit einer anderen Person einen Vertrag abachließe, dann bin ich selbst in der Verantwortung die vertrauenwürdigkeit zu prüfen.

    Ich wünsche niemanden, dass er auf sowas reinfällt. Wer reinfällt, der sollte sich aber an die eigene Nase fassen und einmal alles nachprüfen. Es ist immer einfacher dem gegenüber die schuld zu geben als sich selbst besser zu informieren damit sowas nicht nochmal passiert.

  16. Re: Victim Blaming

    Autor: demon driver 09.12.19 - 19:03

    sevenacids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Wie gewöhnlich kommen sie sofort aus ihren Löchern gekrochen, all jene, die
    > > in ihrem ganzen Leben niemals nie nichts Dummes getan haben, dumme Postings
    > > schreiben ausgenommen.
    >
    > Ich seh das etwas differenzierter. Hier geht es nicht um ein Mißgeschick
    > oder Versehen, das jedem von uns schon mal passiert ist. Ein Impressum kann
    > man natürlich fälschen, aber wer einen Shop nutzt oder einen Vertrag mit
    > einem Anbieter eingeht, der überhaupt nicht über ein Impressum verfügt, ist
    > leider wirklich selbst Schuld. Zumindest in Deutschland ist das rechtlich
    > unzulässig und eigentlich mehr als ein Indiz dafür, dass etwas faul ist.
    > Ein mündiger Mensch weiß das.

    In Deutschland ist es rechtlich unzulässig, einen Shop zu nutzen oder einen Vertrag mit einem Anbieter einzugehen, der kein Impressum hat? Das wäre mir neu.

    Ein "Mißgeschick" oder "Versehen" zeichnet sich im Übrigen exakt dadurch aus, dass eine Person etwas tut, was sie selbstverständlich besser "weiß".

    Ich bin seit bald 25 Jahren privat und seit 20 Jahren beruflich und nebenberuflich im Netz unterwegs und habe schon viel gesehen und erlebt, trotzdem wäre ich bis vorhin nicht auf die Idee gekommen, dass es Leute gibt, die professionelles Hosting als Scam aufziehen. Ich kann das also sehr gut nachvollziehen, wenn jemand, der noch mehr Vertrauen in die Menschheit und weniger Erfahrtung im Netz hat, gar nicht auf die Idee kommt, dass so ein Unternehmen ein unseriöses Impressum haben könnte, und ganz einfach deswegen nicht nachschaut. (Ich selber hätte schon deswegen reingeschaut, weil mich interessiert, wo eine Firma sitzt, deswegen wäre ich nicht gefährdet gewesen, aber das wäre in dem Fall dann nicht mal mein Verdienst gewesen.)

  17. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: demon driver 09.12.19 - 19:05

    Talimo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist immer einfacher dem gegenüber die schuld zu geben als sich selbst
    > besser zu informieren

    Also auch hier – nicht der Betrüger hat "die Schuld", weil das ja "einfach" wäre, sondern der Betrogene.

  18. Re: Victim Blaming

    Autor: crazypsycho 09.12.19 - 19:52

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gewöhnlich kommen sie sofort aus ihren Löchern gekrochen, all jene, die
    > in ihrem ganzen Leben niemals nie nichts Dummes getan haben, dumme Postings
    > schreiben ausgenommen.

    Wer einen V-Server bucht, der sollte eigentlich vom Fach sein und daher wissen was er da bestellt. Zumindest sollte er Grundkenntnisse im Internet haben und daher wissen, dass man nicht bei dubiösen Anbietern lange Verträge (schon gar nicht Voraus) abschließt.
    Muss man als Lehrgeld sehen.

    Natürlich sollte man Betrug nicht gut heißen. Aber zu einem Betrug gehören immer zwei.

  19. Re: Victim Blaming

    Autor: gaym0r 09.12.19 - 20:42

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sevenacids schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich seh das etwas differenzierter. Hier geht es nicht um ein
    > Mißgeschick
    > > > oder Versehen, das jedem von uns schon mal passiert ist. Ein Impressum
    > > kann
    > > > man natürlich fälschen, aber wer einen Shop nutzt oder einen Vertrag
    > mit
    > > > einem Anbieter eingeht, der überhaupt nicht über ein Impressum
    > verfügt,
    > > ist
    > > > leider wirklich selbst Schuld. Zumindest in Deutschland ist das
    > > rechtlich
    > > > unzulässig und eigentlich mehr als ein Indiz dafür, dass etwas faul
    > ist.
    > >
    > > Und wo im Artikel steht, dass es sich um deutsche Hoster handelte?
    >
    > Aha.
    >
    > Deutsche Seite von kriminiellen betrieben ohne Impressum -> böse
    > Irgendeine Seite von kriminellen betrieben ohne Impressum -> total
    > vertrauenswürdig

    Äh... Ne... Das hat er weder gesagt, noch gemeint.

  20. Re: Kann man echt so dumm sein?

    Autor: dBmDs 09.12.19 - 20:48

    Selten so einen Driss gelesen. Einige Golem-Leser halten sich anscheinend für die Krönung der Schöpfung.
    Weder rechtlich, moralisch oder wie auch sonst hat ein Betrogener „Schuld“ an dem Betrug.
    Wie kommt man auf so einen Dünnschiss?

    Ich komm mal bei euch vorbei und zerschneide eure Bremsen. Ihr seid ja selbst schuld, wenn ihr das nicht vor jeder Abfahrt überprüft.

    Und nein, das ist kein Betrug. Aber an und für sich genau das selbe Schema.

    Nur weil es noch Menschen gibt, die nicht hinter Ecke eine Gefahr wittern, dreht man den Schuldspieß um?

    Da kann man sich nur wünschen, dass genau diese Leute mal richtig einen abkriegen.

    In diesem Fall kann man sich (gerade als Fachkompententer) zwar drüber ärgern, aber hier von Schuld zu sprechen, ist schon sehr dreist und arrogant.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Stuttgart, Zwickau, Nürnberg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. CHECK24 Services GmbH, München
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  2. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher
  3. Sprachaufnahmen Gespräche von Skype praktisch ohne Datenschutz analysiert

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
    Indiegames-Rundschau
    Abenteuer zwischen Horror und Humor

    Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.

  2. Origin: Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad
    Origin
    Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad

    Origin heißt das vierrädrige Fahrzeug von der General-Motors-Beteiligung Cruise. Pedale oder ein Lenkrad sind nicht eingebaut, die Unterscheidung zwischen Fahrer- und Beifahrerseite fehlt.

  3. Vodafone: Kabelfernsehkunden werden aussterben
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden werden aussterben

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.


  1. 09:03

  2. 07:30

  3. 19:21

  4. 18:24

  5. 17:16

  6. 17:01

  7. 16:47

  8. 16:33