Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Face ID: Apple zeigt in Werbung…

iOS11 ist super Werbung für Android

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iOS11 ist super Werbung für Android

    Autor: techster 20.03.18 - 21:48

    "... darunter regelmäßig falsch ausgerichteter Text im App Store, Rotationsprobleme in Apps und verschwundene Docks."

    Und Rucklern. Und Platzverschwendung. Und sich überlagernder Texte und zig verschiedenen Schriftarten und fünf Schaltknöpfe für ein und dieselbe Funktion.

    Geht's nur mir so, oder verspielt Apple wirklich gerade sein Hauptunterscheidungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz? Apple-Software, das war mal selbsterklärend, schön und schwuppdiwupp. Wofür soll ich jetzt noch den "Premium"-Aufpreis zahlen?

    Wahrscheinlich hat die Werbeabteilung auch schon resigniert. "Komm lass, wir filmen das mit dem Bug. Ist eh authentischer. "



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 21:59 durch techster.

  2. Re: iOS11 ist super Werbung für Android

    Autor: melb00m 21.03.18 - 08:06

    Geht nicht nur dir so, ich bin ebenfalls schwer enttäuscht von dem Pfad, welchen Apple eingeschlagen hat.

    Ich bin aufgrund vom katastrophalen iOS 11 und der verschlimbesserten Hardware zu einem unverschämten Preis beim iPhone X bereits zu Android gewechselt. Und nach Jahren auf der Mac-Plattform hat mich das mehr als enttäuschende MacBook "Pro" ebenfalls dazu bewogen, mir wieder ein ThinkPad zu kaufen.

    Von Apple nutze ich jetzt nur noch das iPad und den Apple TV.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.18 08:08 durch melb00m.

  3. Re: iOS11 ist super Werbung für Android

    Autor: nolonar 21.03.18 - 08:14

    techster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Rucklern. Und Platzverschwendung.

    Genau die Gründe weshalb ich von Android auf einem iPhone X gewechselt bin.


    > Und sich überlagernder Texte

    Konnte ich bis jetzt noch nicht feststellen.


    > und zig verschiedenen Schriftarten

    Hat Android auch. Habe übrigens keine Ahnung was daran schlecht sein soll...


    > und fünf Schaltknöpfe für ein und dieselbe Funktion.

    Ja, man kann die Kamera via Home Screen oder dem Lockscreen starten, das kann Android auch. Keine Ahnung was daran schlecht sein soll.

    Vermutlich kommt noch als nächstes wie schlecht iOS ist, weil man es via Fingerabdruck oder Gesicht oder PIN oder Passwort entsperren kann.

    Hauptsache meckern, oder wie?

  4. Re: iOS11 ist super Werbung für Android

    Autor: jamalu 21.03.18 - 09:42

    > Genau die Gründe weshalb ich von Android auf einem iPhone X gewechselt
    > bin.
    Du bist höchstens von Android zu iOS gewechselt, anders macht es keinen Sinn.

    > Und Rucklern

    Ja, gibt es sehr häufig, leider. Wenn ich Apps aus dem AppSwitcher werfe, habe ich zu 95% eine seltsame Überlagerung und massive Ruckler, ebenso beim Wechsel von Homescreen Seiten.

    > Hauptsache meckern, oder wie?
    Natürlich, bei der Wahrheit ist man immer am Meckern m(

  5. Re: iOS11 ist super Werbung für Android

    Autor: G-Tech 21.03.18 - 14:58

    Ich bin auch aus diesen Gründen zu Android gewechselt. Allerdings muss man aufpassen, denn nicht alle Android Geräte sind vergleichbar. Wenn man sich aber in der höheren Preisklasse umsieht (da sind die iPhones ja auch, außer das SE), dann haben manche Androiden die Nase mittlerweile ganz klar vorn.

    iOS ist mittlerweile alles andere als selbsterklärend. Viele Dinge sind zu umständlich gelöst, redundant, buggy bzw. fehlen einfach viele Funktionen. Android ist in vielen Bereichen mittlerweile sehr viel besser. Allerdings muss man sagen, dass es auch darauf ankommt, was man damit macht: bleibt man mit allen Diensten (in der ebenso fehlerhaften) Apple Cloud, und nutzt nur Grundfunktionen (FB, WhatsApp, Instagram, Surfen etc.), macht iOS alles gut. Der Unterschied wird aber dann bemerkbar, wenn man vor allem auf den größeren Geräten daran denkt, etwas produktiver zu werden: Geräte wie die iPhone X / Plus Modelle oder die iPads ließen durchaus erweiterte Formen von Nutzung zu. Allerdings stößt man immer wieder an die vielen Grenzen von iOS:
    - kein zentrales Dateisystem zum Speichern und einfachen Übertragen von Dateien zwischen Apps / Cloud
    - keine kontextspezifische Tastaturschnittstelle die Autokorrektur / Wortvorschläge massiv verbessern würde
    - kein "echtes" Multitasking
    - Fehlen von aus Android bekannten sehr sinnvollen Features wie Smart-Lock, WLAN-WLAN Sharing, Markierung von WLANs als "restricted", sichtbare Hintergrundprozesse ("echtes Multitasking"), usw.

    Kurz: als ich geschäftlich noch mit dem iPhone unterwegs war, konnte ich viele Dinge erst erledigen, wenn ich wieder mein Notebook nutzen konnte. Seit ich ein Android habe, bekomme ich 99% aller Dinge unterwegs direkt auf dem Smartphone hin. Ohne Einschränkung und erstaunlich komfortabel. Die Stabilität ist in Android auch besser. Probleme habe ich wenig. Seit Android 8 ist die Akkulaufzeit (Galaxy S8+) schon fast luxuriös lang: ein 8-10 Stunden Tag unterwegs mit Smartphone im Dauereinsatz? Kein Problem.

    Kurz um, ich habe mich nie ernsthaft mit Android beschäftigt, aber letztlich, extrem frustriert von Apples immer schlechterer werdender Qualität, habe ich den Schritt vor einem Jahr gewagt. Will ich wieder zu iOS zurück? Nein, vorerst nicht.

    Mein Notebook ist noch ein MacBook Pro. Aber auch hier staut sich langsam der Frust: High Sierra ist ohne Zweifel Apples schlechtestes OS aller Zeiten:
    - Langsam, selbst auf schnellen SSDs
    - instabil
    - APFS unfertig und buggy
    - SMB Filesharing noch kaputter als es in vorherigen Versionen war

    Noch zögere ich sehr, mir ernsthaft wieder Windows anzutun. Aber sehr viel mehr Leidensfähigkeit habe ich bei MacOS allerdings auch nicht mehr. Eine Chance geben ich ihnen noch mit macOS 10.14.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.18 15:11 durch G-Tech.

  6. Re: iOS11 ist super Werbung für Android

    Autor: melb00m 21.03.18 - 15:25

    G-Tech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch zögere ich sehr, mir ernsthaft wieder Windows anzutun. Aber sehr viel
    > mehr Leidensfähigkeit habe ich bei MacOS allerdings auch nicht mehr. Eine
    > Chance geben ich ihnen noch mit macOS 10.14.

    Windows 10 finde ich ganz ok, zumindest wenn man die Pro-Version bezieht und über die Gruppenrichtlinien den ganzen nervigen Schmodder wie Cortana komplett abschaltet. Seit Windows Defender integriert ist, muss man sich auch keinen fürchterlichen Third-Party-Antivirus-Schmodder mehr installieren.

    Für unixoiden Unterbau dann Dual-Boot, Cygwin oder das Windows Subsystem für Linux.

    Das einzige was ich wirklich vermisse ist Spotlight oder Alfred.

  7. Re: iOS11 ist super Werbung für Android

    Autor: G-Tech 21.03.18 - 15:34

    Ja, ich habe Win 10 Pro testweise auf meinem MacBook via Bootcamp installiert. Ich war total angetan wie schnell es ist. Es bootet dreimal so schnell wie OS X, und Programme starten praktisch ohne merkliche Zeitverzögerung. Das ist schon ein Argument.

    Aber was mir Sorgen bereitet: Die Integration von Hardware und Software. Die Microsoft Notebooks / Surface scheinen nicht sonderlich toll zu sein. und bei Third-Party Herstellern graut es mir noch massiv wenn ich an frühere Zeiten denke: schlechte Hardware, schlechte Treiber, kein Support etc.

    macOS hat aber auch einen anderen, ganz erheblichen Vorteil: Man kann es kinderleicht klonen und problemlos auch extern starten. Die Tatsache, dass ich mal schnell eine macOS Installation auf einer USB-SSD machen kann, oder innerhalb weniger Minuten eine bootfähige Kopie der internen Disk zu Testzwecken erstellen kann, ist für mich ein ganz klares Pro-macOS Argument.

    Das – und nur das – ist es, was mich derzeit noch bei macOS hält.

  8. Re: iOS11 ist super Werbung für Android

    Autor: techster 23.03.18 - 08:08

    [... ich habe mich nie ernsthaft mit Android beschäftigt, aber letztlich, extrem frustriert von Apples immer schlechterer werdender Qualität, habe ich den Schritt vor einem Jahr gewagt. Will ich wieder zu iOS zurück? Nein, vorerst nicht.]

    Das kann ich mir auch vorstellen. Ich werde mir Android mal genauer ansehen, dabei sogar mit preiswerten Geräten beginnen.

    Danke für die Eindrücke.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. Wacker Chemie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es hinter den Kulissen aussehen soll.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15