1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 76 Power Armor Edition…

fo76 ist resteverwertung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fo76 ist resteverwertung

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.18 - 18:08

    alte engine, alte assets via microtransaktionen erneut vertrödeln, storry egal, irgendwas schwammiges aus der standardkiste gegriffen, name soll ausreichen, und das funktioniert bestens, die leute haben es wieder gekauft^! ^^

  2. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: non_existent 30.11.18 - 18:18

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alte engine, alte assets via microtransaktionen erneut vertrödeln, storry
    > egal, irgendwas schwammiges aus der standardkiste gegriffen, name soll
    > ausreichen, und das funktioniert bestens, die leute haben es wieder
    > gekauft^! ^^

    FO76 ist ein technisches Wrack, ja. Aber ich muss auch sagen, dass ich mit FO76 mehr Spaß habe als mit den meisten AAA-Titeln der letzten Zeit. Ist natürlich keine Entschuldigung für den desaströsen Zustand des Spiels und bereitet obendrein noch Sorge für die Zukunft bzgl. Starfield und ES6, wo ja die gleiche Shitengine wieder zum Einsatz kommen soll.

    Ich glaube, wenn Bethesda nicht ankündigt, eine neue Engine für ES6 entwickeln zu wollen (für Starfield ist es vermutlich schon zu spät) wird das Ganze verdammt bitter ausgehen.

  3. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Sharra 30.11.18 - 18:18

    Naja, so bestens dann auch wieder nicht.
    Die Vorbestellungen sind reihenweise storniert worden, las man in den Tagen vor Release.

    Man muss aber auch fairerweise sagen, dass es durchaus Leute gibt, deren Ansprüchen das Spiel gerecht wird. Ich kann es zwar nicht nachvollziehen, aber es gibt ja auch Leute, die fanden den Trabbi toll, oder fahren gerne mit der Deutschen Bahn...

  4. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: bark 30.11.18 - 18:24

    Die kennen halt nichts anderes...


    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, so bestens dann auch wieder nicht.
    > Die Vorbestellungen sind reihenweise storniert worden, las man in den Tagen
    > vor Release.
    >
    > Man muss aber auch fairerweise sagen, dass es durchaus Leute gibt, deren
    > Ansprüchen das Spiel gerecht wird. Ich kann es zwar nicht nachvollziehen,
    > aber es gibt ja auch Leute, die fanden den Trabbi toll, oder fahren gerne
    > mit der Deutschen Bahn...

  5. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: eidolon 30.11.18 - 18:28

    Eben. Einfach eine leere Welt erschaffen, Multiplayermodus und "macht selber, viel Spaß". So kann mans sich halt auch einfach machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.18 18:29 durch eidolon.

  6. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: xMarwyc 30.11.18 - 23:27

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ML82 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > alte engine, alte assets via microtransaktionen erneut vertrödeln,
    > storry
    > > egal, irgendwas schwammiges aus der standardkiste gegriffen, name soll
    > > ausreichen, und das funktioniert bestens, die leute haben es wieder
    > > gekauft^! ^^
    >
    > FO76 ist ein technisches Wrack, ja. Aber ich muss auch sagen, dass ich mit
    > FO76 mehr Spaß habe als mit den meisten AAA-Titeln der letzten Zeit. Ist
    > natürlich keine Entschuldigung für den desaströsen Zustand des Spiels und
    > bereitet obendrein noch Sorge für die Zukunft bzgl. Starfield und ES6, wo
    > ja die gleiche Shitengine wieder zum Einsatz kommen soll.
    >
    > Ich glaube, wenn Bethesda nicht ankündigt, eine neue Engine für ES6
    > entwickeln zu wollen (für Starfield ist es vermutlich schon zu spät) wird
    > das Ganze verdammt bitter ausgehen.


    Gibt ja auch kein vergleichbares Spiel in die Richtung. Das ist halt voll dein Interesse, ändert nichts daran, dass Fallout 76 objektiv ein grauenhaftes Game ist.

  7. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: SirFartALot 30.11.18 - 23:30

    Ernsthaft Leute, das war aber schon vor dem Release klar, dass das eigentlich nur in die Hose gehn kann. Allein die Anzahl der paar Spieler bei der Mapgroesse, keine NPCs. Was habt ihr erwartet? (ernst gemeinte Frage)

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  8. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.18 - 23:42

    ka, das was draufsteht, ein fallout?!?

  9. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Hotohori 01.12.18 - 05:52

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt ja auch kein vergleichbares Spiel in die Richtung. Das ist halt voll
    > dein Interesse, ändert nichts daran, dass Fallout 76 objektiv ein
    > grauenhaftes Game ist.

    Was aber kein Fakt ist sondern auch nur die Meinung von vielen, aber bei weitem nicht allen Spielern. Alleine die 4 Spieler in meinem Umfeld, die ich kenne, die das Spiel spielen, haben viel Spaß mit dem Spiel. Von denen hab ich noch nicht einmal gehört, dass ihnen menschliche NPCs oder Story fehlen. Story gibt es in dem Spiel mehr als genug, aber eben nur wenn man sich darauf einlässt.

    Man wusste bereits seit der E3, dass es in dem Spiel keine menschlichen NPCs gibt, dennoch wird auch Golem nicht müde wieder darauf rum zu reiten, dass es diese in dem Spiel fehlen und es deswegen ein schlechtes Spiel sei. FallOut 76 wollte nie ein FallOut 5 sein und das wurde von Anfang an gesagt, aber von vielen scheinbar schlicht ignoriert um sich wieder dem Hype und unerfüllbaren Erwartungen hin zu geben. Ich hatte keine Erwartungen und habe viel Spaß mit dem Spiel, das war dann wohl mein Fehler weswegen ich nun nicht den Todesgesängen mit ein stimme.

  10. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Hotohori 01.12.18 - 06:00

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die kennen halt nichts anderes...
    >
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, so bestens dann auch wieder nicht.
    > > Die Vorbestellungen sind reihenweise storniert worden, las man in den
    > Tagen
    > > vor Release.
    > >
    > > Man muss aber auch fairerweise sagen, dass es durchaus Leute gibt, deren
    > > Ansprüchen das Spiel gerecht wird. Ich kann es zwar nicht
    > nachvollziehen,
    > > aber es gibt ja auch Leute, die fanden den Trabbi toll, oder fahren
    > gerne
    > > mit der Deutschen Bahn...

    Hachja, immer diese tollen Pauschalisierungen und dann immer alles so hinstellen, als wären die Anderen irgendwie minderwertiger als man selbst, weil die das Spiel mögen was man selbst nicht mag.

    Bei der technischen Seite kann man kaum widersprechen, da stimme ich zu, technisch ist das Spiel eine halbe Katastrophe (hab ich aber auch schon schlimmeres gespielt), aber spielerisch ist es deutlich besser als die Leute das hin stellen. Es ist nur eben ein völlig anderes Spiel und daher kann man es auch nicht so spielen wie sehr viele der heutigen Spieler Spiele spielen. Wer sich aber dem Spiel anpassen kann, was scheinbar ebenso nicht viele können, weil sie derart verwöhnt sind, dass sie heute selbstgefällig erwarten, dass sich Spiele gefälligst an sie anzupassen haben, der hat sehr wohl sehr viel Spaß mit dem Spiel, trotz den technischen Mängeln.

    Und eines ist ja wohl klar: wäre das Spiel tatsächlich so schlecht, wie es dargestellt wird, würde es Niemandem gefallen, weil dann würde es wegen den technischen Mängeln Niemand spielen. Wann aber spielt man Spiele, trotz klarer technischer Schwächen? Wenn das Positive eben doch überwiegt. Und da es das bei vielen Spielern trotz allem tut, ist es eben nicht für jeden ein schlechtes Spiel und damit auch klar: es kann kein grundsätzlich schlechtes Spiel sein und somit ist "Fallout 76 ist ein schlechtes Spiel" nur eine Meinung und kein Fakt.

  11. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Hotohori 01.12.18 - 06:01

    Wer ernsthaft glaubt, dass Fallout 76 eine leere Welt hat, der hat von dem Spiel absolut gar keine Ahnung.

  12. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Hotohori 01.12.18 - 06:14

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft Leute, das war aber schon vor dem Release klar, dass das
    > eigentlich nur in die Hose gehn kann. Allein die Anzahl der paar Spieler
    > bei der Mapgroesse, keine NPCs. Was habt ihr erwartet? (ernst gemeinte
    > Frage)

    Nicht viel, allerdings handhabe ich das inzwischen bei jedem Spiel so. Ergebnis war ich hab deutlich mehr bekommen als ich erwartet hatte. Keine NPCs stimmt ja nicht, nur keine menschlichen NPCs und die Anzahl der Spieler ist genau richtig, den dass ist eine verwüstete Welt mit ein paar überlebenden menschlichen Spielern. Mehr Spieler würde nur die Glaubwürdigkeit der Spielwelt kaputt machen, also die Immersion. So fühlt sie sich wesentlich besser an und hier und da läuft man dennoch anderen Spielern über den Weg, egal ob man Solo oder in der CoOp Gruppe unterwegs ist (ich spiele beide Arten mit 2 Charakteren).

    Die Frage ist eher: was habt ihr erwartet? Ein PvP FallOut?

    Ich bin froh das es das nicht geworden ist, sonst hätte ich es nicht gekauft. Open PvP auf offenen Servern funktioniert nicht, das ist nur eine Illusion in den Köpfen der PvP Fans. Unterlegene Spieler platt machen oder von überlegenen Spielern platt gemacht zu werden ist kein anständiges PvP, denn das ist möglichst fair und ausgeglichen und solchen Kämpfe hab ich in Open PvP in 20 Jahren Online Spiele so dermaßen wenige erlebt (dürften nicht mal 1% aller PvP Kämpfe gewesen sein), dass ich lieber auf Open PvP verzichte. Die Leute, die daran Spaß haben unfair Andere platt zu machen verwechseln andere Spieler ärgern mit Spielspaß. Im Open PvP treiben sich viel zu viele Spielverderber rum, die ihren Alltagsfrust an anderen Spielern auslassen wollen.

    Oder habt ihr ein FallOut 4 nur halt Online erwartet? Das es das nicht wird, war schon seit der E3 klar und die ist ein halbes Jahr her. Also lange genug bekannt gewesen. Wer sich aber halt nicht auf etwas Neues/Anderes einlassen kann, ist halt selbst schuld.

    Und mal ehrlich: vergeudet FallOut 76 Potential? Ja, tut es, wie jedes Spiel, aber im Vergleich viel weniger als Viele behaupten.

    Viele nutzen den technischen Zustand des Spiels aus um ihren Frust, dass FallOut 76 nicht das ist was sie wollten, an dem Spiel aus zu lassen. Kindisches Gehabe, wie wenn man einem Kind einen Lolli gibt obwohl es Schokolade wollte und deswegen rumheult.

    Ich kann es gar nicht oft genug sagen: die heutigen Spieler sind viel zu verwöhnt und wissen Spiele gar nicht mehr zu schätzen. Aber wie gesagt: die technischen Mängel mal außen vor gelassen, die sind kein Thema hier.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.18 06:17 durch Hotohori.

  13. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Sharra 01.12.18 - 08:05

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ernsthaft glaubt, dass Fallout 76 eine leere Welt hat, der hat von dem
    > Spiel absolut gar keine Ahnung.

    Und du hast nicht verstanden, was mit "leer" gemeint war.
    Ich kann einen Raum bis zur Decke mit Zeug füllen, aber dennoch ist nichts brauchbares drin.

  14. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Moriati 01.12.18 - 10:34

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin froh das es das nicht geworden ist, sonst hätte ich es nicht
    > gekauft. Open PvP auf offenen Servern funktioniert nicht, das ist nur eine
    > Illusion in den Köpfen der PvP Fans.

    Ich habe es mir erst vor ein paar Tagen besorgt, nachdem ich mir die Kritik durchgelesen habe und die kritisierten Punkte für mich nicht so wichtig waren. Gerade über ein fehlendes PvP bin ich sehr froh. Ich sehe das genauso wie du. Das führt immer dazu, dass wenige dominieren und der Rest den Spaß verliert.
    Davon ab finde ich die fehlenden NPCs nicht schlimmt. Das befördert für mich sogar ein wenig die Endzeitstimmung. Eine Story ist -soweit ich das bisher beurteilen kann- auch ausreichend vorhanden. Ich habe eher Probleme ihr zu folgenden, da ständig neuer Inhalt an allen Ecken aufploppt.

  15. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: p4m 01.12.18 - 10:55

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xMarwyc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt ja auch kein vergleichbares Spiel in die Richtung. Das ist halt
    > voll
    > > dein Interesse, ändert nichts daran, dass Fallout 76 objektiv ein
    > > grauenhaftes Game ist.
    >
    > Was aber kein Fakt ist sondern auch nur die Meinung von vielen, aber bei
    > weitem nicht allen Spielern.

    Objektivität ist intersubjektive Überprüfbarkeit. Und wenn man sich den überwiegenden Teil der Subjekte anschaut, sind die wohl d'accord mit der Einschätzung, dass das Spiel grauenhaft ist. Die Aussage ist somit korrekt und die Einschätzung objektiv.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.18 10:55 durch p4m.

  16. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Moriati 01.12.18 - 10:58

    p4m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Objektivität ist intersubjektive Überprüfbarkeit. Und wenn man sich den
    > überwiegenden Teil der Subjekte anschaut, sind die wohl d'accord mit der
    > Einschätzung, dass das Spiel grauenhaft ist. Die Aussage ist somit korrekt
    > und die Einschätzung objektiv.

    Sie hat trotzdem kaum Relevanz für den Einzelnen, denn da kommt es ganz allein darauf an, was man erwartet. Ich z.B. finde die technische Seite auch etwas nervig, aber inhaltlich macht es mir zur Zeit durchaus Spaß. Habe es für 23 EUR bekommen. Preis/Leistung stimmt für mich absolut.

  17. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: p4m 01.12.18 - 11:02

    Moriati schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > p4m schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Objektivität ist intersubjektive Überprüfbarkeit. Und wenn man sich den
    > > überwiegenden Teil der Subjekte anschaut, sind die wohl d'accord mit der
    > > Einschätzung, dass das Spiel grauenhaft ist. Die Aussage ist somit
    > korrekt
    > > und die Einschätzung objektiv.
    >
    > Sie hat trotzdem kaum Relevanz für den Einzelnen, denn da kommt es ganz
    > allein darauf an, was man erwartet. Ich z.B. finde die technische Seite
    > auch etwas nervig, aber inhaltlich macht es mir zur Zeit durchaus Spaß.
    > Habe es für 23 EUR bekommen. Preis/Leistung stimmt für mich absolut.

    Generell ist das vollkommen korrekt. Sollte den Einzelnen wenig interessieren, ob eine Freizeitaktivität anderen auch gefällt.

    Hier ging es um die von mir zitierte Objektion gegen das "objektive" Urteil zum Spiel. Eine Aussage bleibt halt auch dann objektiv, wenn wenige es anders sehen. Sonst müssten wir ernsthaft nochmals die geometrische Form der Erde diskutieren.

  18. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Dragos 01.12.18 - 12:46

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man wusste bereits seit der E3, dass es in dem Spiel keine menschlichen
    > NPCs gibt, dennoch wird auch Golem nicht müde wieder darauf rum zu reiten,
    > dass es diese in dem Spiel fehlen und es deswegen ein schlechtes Spiel sei.
    > FallOut 76 wollte nie ein FallOut 5 sein und das wurde von Anfang an
    > gesagt, aber von vielen scheinbar schlicht ignoriert um sich wieder dem
    > Hype und unerfüllbaren Erwartungen hin zu geben. Ich hatte keine
    > Erwartungen und habe viel Spaß mit dem Spiel, das war dann wohl mein Fehler
    > weswegen ich nun nicht den Todesgesängen mit ein stimme.

    Golem ist sowieso ein Fall für sich.

  19. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: quineloe 01.12.18 - 19:22

    Als ich das mit "Keine NPC" gelesen habe, war mein Interesse am Spiel komplett weg.

    Das ist noch nie irgendeinem Hersteller gelungen, eine persistente RPG Welt hinzustellen, in der es nur Spieler und Monster gibt. (und mit Play as Monster hätte sich Bethesda sogar das zweite sparen können ;))

    und @ die anderen - es ist völlig korrekt da immer weiter drauf rumzureiten, weil das ganze Spielkonzept Fallout eben nicht ohne NPC funktioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.18 19:23 durch quineloe.

  20. Re: fo76 ist resteverwertung

    Autor: Hotohori 01.12.18 - 19:55

    p4m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moriati schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > p4m schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Objektivität ist intersubjektive Überprüfbarkeit. Und wenn man sich
    > den
    > > > überwiegenden Teil der Subjekte anschaut, sind die wohl d'accord mit
    > der
    > > > Einschätzung, dass das Spiel grauenhaft ist. Die Aussage ist somit
    > > korrekt
    > > > und die Einschätzung objektiv.
    > >
    > > Sie hat trotzdem kaum Relevanz für den Einzelnen, denn da kommt es ganz
    > > allein darauf an, was man erwartet. Ich z.B. finde die technische Seite
    > > auch etwas nervig, aber inhaltlich macht es mir zur Zeit durchaus Spaß.
    > > Habe es für 23 EUR bekommen. Preis/Leistung stimmt für mich absolut.
    >
    > Generell ist das vollkommen korrekt. Sollte den Einzelnen wenig
    > interessieren, ob eine Freizeitaktivität anderen auch gefällt.
    >
    > Hier ging es um die von mir zitierte Objektion gegen das "objektive" Urteil
    > zum Spiel. Eine Aussage bleibt halt auch dann objektiv, wenn wenige es
    > anders sehen. Sonst müssten wir ernsthaft nochmals die geometrische Form
    > der Erde diskutieren.

    Nur das es bei Fallout 76 eben nicht bloß wenige sind. Die Kritiker sind nur wieder dermaßen laut, dass es sich anfühlt als würden 99% das Spiel scheiße finden. Ist aber nicht so, denn der Rest verbringt lieber seine Zeit im Spiel und hat Spaß damit als ihre Zeit außerhalb des Spiels damit zu verbringen gegen die Kritiker zu argumentieren.

    FallOut 76 hat eben nicht die breite Masse als Zielgruppe sondern eine deutlich mehr definierte als andere Spiele und schon eckt man bei der breiten Masse damit an, welche dann wie immer in solchen Fällen, vor allem wenn man ihnen mit einem technisch fehlerbehafteten Titel noch die Gelegenheit gibt, besonders laut gegen das Spiel wettern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. operational services GmbH & Co. KG, München
  3. über duerenhoff GmbH, Bad Oeynhausen
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30