Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Far Cry New Dawn angespielt: Das…

Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

    Autor: Desertdelphin 23.01.19 - 22:20

    Kwt

  2. Re: Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

    Autor: quineloe 23.01.19 - 22:40

    Ja, man muss ganz ehrlich sagen, FC5 ist in der Umsetzung kein gutes Spiek und hat keine gute Story.

    Da wären zum einen die 12 oder so scripted captures, immer wenn man ein paar tausend RP voll hatte. Selbst im Hubschrauber an der Decke fliegend haben sie dich mit dem Betäubungspfeil getroffen. Eigentlich kann man afk gehen, wenn die Warnung kommt. Es ist völlig sinnlos sich zu wehren, und dadurch dass es immer wieder geschieht, wird es langweilig.

    Dann die extreme Bevölkerungsdichte! Alle 20 Meter irgendwelche Peggies, die dich natürlich *sofort* erkennen und angreifen. Und es werden nie weniger! Tausende davon hast du schon im Kapitel 1 erschossen! FC5 spielt aber nicht in New York, es spielt in fucking Montana. 2,5 Einwohner pro km². Zwei Komma Fünf.

    Zum Vergleich, Meckpomm, der Tiefstwert Deutschlands, kommt auf 69. Und du kannst nicht mal eben von einer Hütte zur nächsten fahren, ohne dass dir ein Supply Truck, ein Prison Truck und zwei Patrollienfahrzeuge begegnen.

    Und dann die eeeeendlose bad guy Monologe. Blah blah blah blah blah. Nachdem du zwei von ihnen umgebracht hast und dem dritten schon zweimal entkommen bist schwallt der dich immer noch zu? Klar.

    Das Spiel ist echt nur noch hype und nichts dahinter.

  3. Re: Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

    Autor: ssj3rd 24.01.19 - 07:26

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kwt


    ja

  4. Re: Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

    Autor: Mel 24.01.19 - 15:34

    Danke, du sprichtst mir aus der Seele. Ein oder zwei scripted captures während der Handlung sind ok - wenn es dazu passt. Wenn ich zurückbleibe um den Rückzug meiner Freunde zu decken dann dürfen die mich gefangen nehmen. Verdammt, einmal pro Spiel verzeihe ich auch den alten "Gegner versteckt sich hinter der Tür und schlägt dich KO" Trick....

    Aber bei FC5 wars einfach nur noch schlecht...

  5. Re: Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

    Autor: Clown 24.01.19 - 18:45

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein oder zwei scripted captures
    > während der Handlung sind ok [...]

    Stimmt, es waren drei... ;)
    Aber ernsthaft; Mir hat das auch nicht gefallen, aber wenn Du mit 1-2 kein Problem gehabt hättest, dann finde ich einen mehr zum "einfach nur schlecht" ein wenig... sprunghaft..

    Was mich in FC5 viel mehr gestört hat war, dass gegnerische Piloten einen in der Nacht aus einiger Höhe im dichten Wald problemlos sehen konnten. DAS war einfach nur behindert. Alles andere hat mir sehr gut gefallen. Die vorigen Teile konnte ich aufgrund von gähnender Langeweile und (für mich) blödem Setting nicht durchspielen.
    Geärgert habe ich mich dann aber über den Season Pass. Sowas kauf ich nur selten, wenn mir ein Spiel gut gefallen hat. Und die Trailer zu den DLCs sahen ganz witzig/interessant aus. Und ja: Die Ideen sind auch ganz nett, aber spielerisch ist es einfach nur kacke.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  6. Re: Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

    Autor: quineloe 25.01.19 - 08:37

    >Stimmt, es waren drei... ;)

    Es sind mindestens 9. Es sind drei pro Region (drei John, drei Jacob, drei Faith), jedes Mal wenn du einen großen Bollern im Resistance Meter füllst. Wie viele dann bei Joseph noch dazukommen weiß ich nicht. Ich gehe davon aus, deswegen schrieb ich 12.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.19 08:38 durch quineloe.

  7. Re: Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

    Autor: \pub\bash0r 25.01.19 - 13:14

    mMn war die Story einfach nicht wirklich für Open-World gemacht. Die gleiche Story linear erzählt, hätte viel mehr Sinn ergeben. Dann könnte sich Joseph auch viel mehr reinsteigern in den Konflikt mit dem Spieler. So hingegen muss sein Gelaber ja passen, egal ob man erst Faith, dann Jacob dann John tötet, oder erst John, dann .... etc.
    Genauso bräuchte es dann nicht dieses ständige "du bist frei", "du bist gefangen", "du bist geflohen", "du bist wieder gefangen", ...

    Die Prämisse und die einzelnen Pfeiler der Story finde ich gut. Nur deren Zusammenspiel aufgrund von Open-World macht es wieder kaputt.

  8. Re: Erkennen mich Gegner wieder aus 10km?

    Autor: Clown 25.01.19 - 15:17

    Ach stimmt! Mein Fehler! Dann nehm ich das gerne zurück. Ich fand das die "Mechanik" jedenfalls auch doof. Nur hat mir der Rest genug Spaß gemacht, dass es für mich nicht so ins Gewicht fiel.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  4. Kratzer EDV GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 339,00€ (Bestpreis!)
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21