Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fluent Design System: Neue…

Fluent Design System: Neue Windows-Oberfläche kommt peu à peu

Microsofts Windows bekommt eine neue Oberfläche. Die ersten Vorbereitungen für Project Neon gab es schon im Creators Update (1703). Mit dem kommenden Creators Update werden die Vorbereitungen intensiviert. Die erste Vorschau sieht schon recht gut aus.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Worüber regen sich die Leute eigentlich auf? (Seiten: 1 2 ) 34

    AllDayPiano | 12.05.17 10:59 18.05.17 21:26

  2. Benutzt Windows noch jemand freiwillig? (Seiten: 1 2 ) 24

    deefens | 13.05.17 09:07 15.05.17 17:56

  3. Was hat MS eigentlich nicht verstanden? (Seiten: 1 2 3 ) 46

    bltpgermany | 12.05.17 09:00 14.05.17 21:20

  4. Aus dem Win8 Desaster lernen bitte ! 3

    blaub4r | 12.05.17 23:27 14.05.17 21:08

  5. AERO back! 19

    Golressy | 12.05.17 10:27 14.05.17 20:40

  6. Das Design ist nur die Tünche und Tarnung 4

    Central | 14.05.17 09:29 14.05.17 12:40

  7. Virtuelle Desktops! (Seiten: 1 2 ) 26

    Icestorm | 12.05.17 11:20 13.05.17 15:48

  8. Die Hersteller sollten aber auch mal berücksichtigen 8

    Wanderdüne | 12.05.17 10:50 13.05.17 09:49

  9. Allen Unkenrufen hier zum Trotz... 1

    Flyns | 13.05.17 08:32 13.05.17 08:32

  10. Wau! Scrollen.. und markieren!!! 4

    henryanki | 12.05.17 11:07 12.05.17 23:40

  11. Alte Anwendungen bleiben im alten Design 2

    Ember | 12.05.17 11:05 12.05.17 22:47

  12. Google Material Design + macOS FX = MS Fluid 6

    Weyland Yutani | 12.05.17 10:10 12.05.17 22:13

  13. Neue Oberfläche = interessanter für DAU 7

    Benutzer0000 | 12.05.17 15:59 12.05.17 20:30

  14. Der Fokus sollte mal auf Usability gelegt werden und nicht Design 8

    dabbes | 12.05.17 11:41 12.05.17 14:25

  15. Nicht schon wieder 5

    Silberfan | 12.05.17 13:24 12.05.17 14:19

  16. Ist Steve Balmer wieder zurück? 5

    Kleine Schildkröte | 12.05.17 09:25 12.05.17 13:30

  17. Kein Neues Design. Neue Gimmicks 1

    Koto | 12.05.17 11:23 12.05.17 11:23

  18. Immer nur das GUI - aber keine lang bestehenden Bugs fixen 2

    RheinPirat | 12.05.17 11:10 12.05.17 11:22

  19. keine klare Linie bei MS 3

    ahoihoi | 12.05.17 10:32 12.05.17 10:38

  20. MS verarscht die Kunden...

    ModusZ | 12.05.17 10:30 Das Thema wurde verschoben.

  21. Find ich gut 1

    Rattenfänger | 12.05.17 10:19 12.05.17 10:19

  22. Unausgegoren 3

    Icestorm | 12.05.17 09:45 12.05.17 10:01

  23. Ökoswitch? 2

    Kleine Schildkröte | 12.05.17 09:51 12.05.17 09:57

  24. War doch schon immer so 1

    h3nNi | 12.05.17 09:19 12.05.17 09:19

  25. Re: Was hat MS eigentlich nicht verstanden?

    truuba | 12.05.17 10:05 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 470,66€
  2. ab 799,90€
  3. 288,62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
  1. Smartphone Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Shawn Layden im Interview Sony setzt auf echte PS 5 statt auf Konsolenevolution
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

  1. Eckpunkte: Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz
    Eckpunkte
    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

    Die Bundesnetzagentur hat umrissen, wo sie den 5G-Mobilfunk in Deutschland sieht. Betreiber können jetzt ihren Bedarf anmelden.

  2. Internet sofort: Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden
    Internet sofort
    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

    Neukunden droht im Festnetz eine Kostenfalle: Bis der bestellte Anschluss erst einmal bereitgestellt ist, kann die provisorische Internetversorgung teuer werden. Wie schwer die großen Anbieter sich tun, auf Kundenbedürfnisse einzugehen, hat der Autor selbst erfahren.

  3. Ransomware: Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware
    Ransomware
    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

    Einen Tag nach Ausbruch einer neuen globalen Ransomware-Welle gibt es Informationen zum Verbreitungsweg. Die Macher der Ransomware gehen offenbar deutlich organisierter vor, als bei Wanna Cry. Auch das Kernkraftwerk Tschernobyl ist infiziert.


  1. 13:22

  2. 12:03

  3. 11:59

  4. 11:45

  5. 11:35

  6. 11:18

  7. 10:34

  8. 10:13